Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 649 mal aufgerufen
 Aktuelle internationale Themen
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

30.10.2007 19:56
Ketzereien zum Irak (22): Weniger gefallene US-Soldaten, weniger zivile Opfer Antworten

Die Meldung habe ich zuerst bei CNN gehört. In dem Beitrag verweise ich auf AP: Die Zahl der im Irak ums Leben gekommenen US-Soldaten ist seit dem August drastisch gesunken; ebenso die Zahl der zivilen Opfer.

Es wird also immer wahrscheinlicher, daß die Entschlossenheit von Präsident Bush sich auszahlt, entgegen der Öffentlichen Meinung, gegen Widerstand der Demokraten und dann auch einzelner Republikaner im Kongreß, seinen Kurs im Irak zu halten.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.11.2007 00:23
#2 Aktuelle Ergänzung: Ein Bericht des "Guardian" Antworten

Heute hat der Guardian einen ausführlichen Bericht zum Thema. Dessen Optimismus ist umso bemerkenswerter, als der Guardian immer äußerst kritisch gegenüber dem Irak-Krieg eingestellt gewesen ist.

Die Ziffern des Guardian sind sogar noch niedriger als die von AP, auf die ich mich in ZR gestützt habe. Danach hatten die US-Truppen im Oktober 27 Tote zu beklagen; "the death toll dropped sharply" - "die Zahl der Toten ging steil nach unten". Ebenso ging die Zahl der zivilen Opfer stark zurück.

Zusätzlich zu den Gründen, die ich in ZR zitiert habe, nennt der Guardian:

  • Bau von Mauern in Bagdad, die schiitische und sunnitische Viertel trennen

  • Beteiligung von Beduinenstämmen am Kampf gegen die El Kaida

  • die Einführung von Identitätstests unter Einbeziehung biometrischer Daten

  • die Rekrutierung sunnitscher Soldaten für die irakische Armee, die nach dem Sturz Saddams entlassen worden waren

  • die Zahlung von Pensionen an entlassene Soldaten; viele von diesen hatten sich, da sie kein Einkommen mehr hatten, den Aufständischen angeschlossen

  • In dem Bericht werden auch Zweifel daran referiert, daß diese Wende zum Besseren von Dauer ist.

    Das sehe ich auch so. Gut möglich, daß die Terroristen sich zurückhalten, weil sie mit Hillary Clinton als nächster Präsidentin rechnen und damit einem schnellen Abzug der US-Truppen, so daß ihnen dann der Sieg in den Schoß fallen wird.



    Die Präsidentschaftswahlen in den USA werden das Schicksal des Irak bestimmen, davon bin ich überzeugt.

    Und nicht nur des Irak. Wenn die USA überstürzt aus dem Irak abziehen, so wie 1976 aus Vietnam, wenn dort die El Kaida und andere Terroristen ihre Warlord-Reiche errichten, wenn der Iran und Saudi-Arabien sich ihren Teil an dem zerfallenden Staat besorgen - dann wird das zu einer solchen Machtverschiebung im Nahen Osten führen, daß Israel akut bedroht ist.

    Die Friedensfreunde in den USA werden dann, wie 1938 Chamberlain ("Peace for our time") und Daladier, mit ihren Friedensfreundschaft mitverantwortlich für einen fürchterlichen Krieg sein.

     Sprung  



    Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



    Xobor Xobor Forum Software
    Einfach ein eigenes Forum erstellen
    Datenschutz