Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 396 mal aufgerufen
 Pro und Contra
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.126

28.02.2016 19:35
Windkraftkritiker gründen Partei „Freier Horizont" antworten

Falls jemand noch nicht weiß, welche Splitterpartei man wg. zwar eigentlich sympathischer, aber aussichtloser Programmatik das nächste Mal auch nicht wählen wird.

Zitat von svz.de, 27.02.16
Gegner des unkontrollierten Windkraftausbaus haben sich erstmals in Deutschland zu einer Partei zusammengeschlossen.

Windkraftkritiker haben in Mecklenburg- Vorpommern eine eigene Partei namens Freier Horizont gegründet. Sie wendet sich laut Programm gegen „eine völlig aus dem Ruder gelaufene“ Umsetzung der Energiewende. Gegründet wurde die Partei Freier Horizont am Samstag in Altentreptow (Mecklenburgische Seenplatte), in einer der am dichtesten mit Windkraftanlagen bebauten Regionen des Landes.

Wie Schumacher sagte, war „Politik aus Notwehr“ das entscheidende Motiv für die Gründung der Partei, der bundesweit bislang einzigen Partei von Windkraftkritikern. Der Staat, der Anwalt der Bürger sein sollte, ziehe sich immer häufiger aus infrastrukturellen, kulturellen und administrativen Bereichen zurück, die Argumente der Bürger würden nicht mehr gehört.


http://www.svz.de/regionales/mecklenburg...id12860311.html



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Elmar Offline



Beiträge: 280

07.03.2016 10:57
#2 RE: Windkraftkritiker gründen Partei „Freier Horizont" antworten

Auf lokaler Ebene gibt es das auch hier im Taunus.
Die Bürgerinitiative b-now ist in Schmitten und Neu-Anspach angetreten und hat nach knapp der Hälfte ausgezählten Stimmen ein beachtliches Ergebnis erzielt
Schmitten: 21,3%
Neu-Anspach: 30,8%

http://www.b-now-neu-anspach.de
http://www.b-now-schmitten.de

http://wahlergebnisse.hessenschau.de/wah...2016/index.html

xanopos Offline




Beiträge: 2.561

07.03.2016 13:50
#3 RE: Windkraftkritiker gründen Partei „Freier Horizont" antworten

Zitat von Elmar im Beitrag #2
Auf lokaler Ebene gibt es das auch hier im Taunus.
Die Bürgerinitiative b-now ist in Schmitten und Neu-Anspach angetreten und hat nach knapp der Hälfte ausgezählten Stimmen ein beachtliches Ergebnis erzielt
Schmitten: 21,3%
Neu-Anspach: 30,8%

http://www.b-now-neu-anspach.de
http://www.b-now-schmitten.de

http://wahlergebnisse.hessenschau.de/wah...2016/index.html
Heißt das, in diesen Kommunen sind 78,7% bzw. 69,2% für den Windkraftausbau? Dann kann ja gebaut werden.

Emulgator Offline



Beiträge: 1.669

07.03.2016 15:46
#4 RE: Windkraftkritiker gründen Partei „Freier Horizont" antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #3
Heißt das, in diesen Kommunen sind 78,7% bzw. 69,2% für den Windkraftausbau? Dann kann ja gebaut werden.
Nein, es heißt, daß 21,3-30,8% sogar aussichtslosen Einprogrammparteien ihre Stimme geben, wenn es nur gegen Windenergie ist. Wie er einleitend gesagt hat, würde @Ulrich Elkmann nicht zu diesem Viertel der Wählerschaft gehören, obwohl er das Anliegen sympathisch findet.

Dennis the Menace Offline




Beiträge: 313

07.03.2016 18:20
#5 RE: Windkraftkritiker gründen Partei „Freier Horizont" antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #4
Zitat von xanopos im Beitrag #3
Heißt das, in diesen Kommunen sind 78,7% bzw. 69,2% für den Windkraftausbau? Dann kann ja gebaut werden.
Nein, es heißt, daß 21,3-30,8% sogar aussichtslosen Einprogrammparteien ihre Stimme geben, wenn es nur gegen Windenergie ist. Wie er einleitend gesagt hat, würde @Ulrich Elkmann nicht zu diesem Viertel der Wählerschaft gehören, obwohl er das Anliegen sympathisch findet.


Das ist jetzt zwar nicht sonderlich interessant, aber für die Buchhalter im Zimmer sei angemerkt, dass es in Schmitten in der Endabrechnung nurmehr 16 Komma sowie-noch sind.

Die Afd ihrerseits wurde im mittlerweile weltberühmten Bad Karlshafen (Augstein jedenfalls macht das zum Topthema) im Endergebnis um locker knapp die Hälfte heruntergesetzt.

Also: Nitt so schnell schießen, erst mal überschlafen.

Die b-now (schon dieser Name macht deutlich, dass die nicht rechts sind) people sind im Übrigen honorige Leut. Eine typische kommunale Wählervereinigung, was es im Prinzip ja schon seit Jahrzehnten gibt. Schon 'n bissle kirchturmig, also z.B.den privaten Ausguck aus dem Wohnzimmer als politisch auffassend, aber so geht's halt im richtigen Leben.

Man könnte jetzt natürlich darüber philosophieren, dass dergleichen (also z.B., dass die Rentner sich durch die Stuttgart21 Baustelle nachhaltig beim Spazierengehen beeinträchtigt fühlen) zu arg um sich greift, Privatismus in der Politik, der als Weltrettung ausgegeben wird, kein Gemeinwohldenken mehr etc pp. Ist natürlich schon ein Thema.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.126

07.03.2016 20:15
#6 RE: Windkraftkritiker gründen Partei „Freier Horizont" antworten

Zitat von Emulgator im Beitrag #4
nicht zu diesem Viertel der Wählerschaft


Diese Hessen erlauben sich, mit ihrem Caucus meinen evidenzbasierten Fundamentalpessismismus putt zu machen. . Vllt. sollte ich mir für die einen generellen Rochus zulegen, der bislang nur für Schwaben und Sachsen gebührenfrei ist?



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen