Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 705 mal aufgerufen
 Zeitgeschichte und Politik
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

17.11.2007 01:08
Zitat des Tages: "Höchste Stufe der Kämpfe" Antworten

Seit die WASG in der PDS aufgegangen ist, hat die Kommunistische Plattform der Stalinisten in dieser Partei Konkurrenz durch die Trotzkisten aus der IV. Internationale bekommen.

Einer dieser Entristen - so heißen Trotzkisten, die in andere Parteien eintreten, um diese zu beeinflussen; der Bekannteste war der französische Ministerpräsident Lionel Jospin - ,also einer dieser Entrisen, Thies Geiss, äußert sich heute in der "Jungen Welt" zum Streik der GDL. Daraus ein Zitat.

Frankfurter Offline



Beiträge: 233

18.11.2007 05:20
#2 RE: Zitat des Tages: "Höchste Stufe der Kämpfe" Antworten

Dass Thies Geiss Mitglied der Leitung der "Internationalen Sozialistischen Linken", einer Sektion der IV. Internationale, Mitglied des Bundesvorstands von "Die Linke" werden konnte, sagt an sich alles über "Die Linke" aus. Wie naiv bzw. wie dumm muss man sein, die Unterwanderung der "Die Linke" durch Kommunisten abzustreiten.

Wie heruntergekommen die heutigen Kommunisten sind, kann man auch daran erkennen, dass ein Streik, der eindeutig Partikularinteressen einer winzigen Minderheit unter den Mitarbeitern der Deutschen Bahn dient, als der Gipfel des Klassenkampfes hochstilisiert wird. Gleich was man von Trotzky denkt, so etwas hätte er nicht geschrieben.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

18.11.2007 13:07
#3 Leninisten und Trotzkisten Antworten

Lieber Frankfurter,

Zitat von Frankfurter
Dass Thies Geiss Mitglied der Leitung der "Internationalen Sozialistischen Linken", einer Sektion der IV. Internationale, Mitglied des Bundesvorstands von "Die Linke" werden konnte, sagt an sich alles über "Die Linke" aus.

Er ist über die WASG in diese Partei "Die Linke" gekommen. In der WASG spielten die Trotzkisten von Anfang an eine große Rolle. Die IV Internationale hat ja diese Strategie, dort Fuß zu fassen, wo sie "Klassenkämpfe" wittert, um diese zu befördern und von ihnen zu profitieren. Da war die WASG natürlich ein gefundenes Fressen, zumal es dort keine eingespielten Organisationsstrukturen gab. Also stießen die Trotzkisten da hinein.

Einige von ihnen haben sich der Vereinigung mit der PDS massiv widersetzt, zB die Berliner. Andere, wie Geiss, machen mit.

Das ist jetzt eine sehr aparte Partei - das Erbe der Großen Revolution wird in ihr gleich durch Leninisten und Trotzkisten hochgehalten!
Zitat von Frankfurter
Wie naiv bzw. wie dumm muss man sein, die Unterwanderung der "Die Linke" durch Kommunisten abzustreiten.

Ich würde nicht "Unterwanderung" sagen. Diese SED/PDS/Linke ist eine kommunistische Partei. Sie war nie etwas anderes, sie ist auch heute nichts anderes.

Geändert hat sich der Name. Geändert hat sich die Massenlinie - dh gegenüber der Öffentlichkeit sucht man zu verschleiern, daß man eine kommunistische Partei ist. (Deshalb wurde ja zB auch die Unterstützung der französischen Kommunisten durch die PDS nicht an die große Glocke gehängt).

Und drittens ist neu gegenüber SED-Zeiten, daß man, bedingt durch diese Verschleierungstaktik, jetzt Leute am Hals hat, die in einer leninistischen Partei eigentlich nix zu suchen haben - wie eben diese Trotzkisten, die via WASG sozusagen eingeschleppt wurden.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz