Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.118 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Doeding Offline




Beiträge: 2.399

10.05.2016 20:59
Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Eine kleine Polemik.

"Man kann einen gesellschaftlichen Diskurs darüber haben, was Meinungsfreiheit darf. Oder man hat Meinungsfreiheit." (Christian Zulliger)

GoldIsMoney Offline



Beiträge: 26

11.05.2016 08:18
#2 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Der letzten Frage kann man nur - hier - eine nicht gern gesehene Antwort geben.

Nur ein paar Fragen. Diese Daten wurden offensichtlich auch gestohlen. Und womöglich verkauft - ist es nur
Hehlerei wenn bestimmte Gruppen etwas machen. Wir hatten ja noch so eine Sache vor ein paar Jahren mit den "Ankäufen" von Daten CDs.

Und mit den Tigern und Bettvorlegern sind wir schon sehr weit gekommen. Was ist mit der Nichtfinanzierung von Staaten durch die Zentralbank, was mit den garantieren Aussagen, irgendein Land müsste nicht für die Schulden eines Anderen einstehen.

All das passt wohl eher zur der Republik, wie Sie sie in Ihrem Eintrag aufführen...

Doeding Offline




Beiträge: 2.399

11.05.2016 19:06
#3 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Zitat von GoldIsMoney im Beitrag #2
Der letzten Frage kann man nur - hier - eine nicht gern gesehene Antwort geben.

Nur ein paar Fragen. Diese Daten wurden offensichtlich auch gestohlen. Und womöglich verkauft - ist es nur
Hehlerei wenn bestimmte Gruppen etwas machen. Wir hatten ja noch so eine Sache vor ein paar Jahren mit den "Ankäufen" von Daten CDs.

Und mit den Tigern und Bettvorlegern sind wir schon sehr weit gekommen. Was ist mit der Nichtfinanzierung von Staaten durch die Zentralbank, was mit den garantieren Aussagen, irgendein Land müsste nicht für die Schulden eines Anderen einstehen.

All das passt wohl eher zur der Republik, wie Sie sie in Ihrem Eintrag aufführen...



Ja, die Mutmaßung, daß Geld geflossen sein könnte, hatte ich auch, und der Vergleich mit den Steuer-CDs drängt sich förmlich auf.

Ich bin dennoch überhaupt nicht der Meinung, daß man für die Zustände in diesem Land auch nur im entferntesten den Begriff der Bananenrepublik berechtigt verwenden kann. Meine abschließende, rhetorisch gemeinte Frage im Text zielte eher ironisch in Richtung Bananenmedien (die freilich Teil dieses demokratischen Staatswesens sind und sich gerne gar als dessen vierte Macht gerieren).

Man schießt, scheint mir, heuer viel zu schnell mit begrifflichen Kanonen, die bestenfalls geeignet wären, die Verhältnisse in Kenia zu kennzeichnen, auf Spatzen und skandalisiert um fast jeden Preis, insbesondere im weitgehend selbstreferentiellen Medienbetrieb. Aber eben nicht nur dort...

Herzliche Grüße,
Andreas

"Man kann einen gesellschaftlichen Diskurs darüber haben, was Meinungsfreiheit darf. Oder man hat Meinungsfreiheit." (Christian Zulliger)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.840

11.05.2016 19:42
#4 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

FAZ, vorgestern. "Panama Papers: Journalistenkonsortium stellt Rohdaten online"

Zitat
Nun stehen die Informationen für jeden frei zugänglich im Internet. Alle Daten sind jedoch nicht einsehbar.



FAZ, heute. "Doch was als Akt der Transparenz gemeint ist, schürt lediglich Ressentiments."

Zitat
Wie sich der Ton doch ändern kann: Wer die Datenbank unter der Adresse https://offshoreleaks.icij.org aufruft, muss als erstes anerkennen, was die bisherigen Veröffentlichungen aus dem Konvolut zumeist missachten. Dass es nämlich gute Gründe für den Besitz einer Briefkastenfirma geben kann.



Who'd of thought it.

Als Irgendwie-auch-Philologe ist man ja vorbestraft (*ahem*), u.a. mit dem unverbrüchlichen Glauben, daß im "Reich der Zeichen" (©R.Barthes) Texte sich allein aus Texten generieren & der sog. "Wirklichkeit" der ontologische Status zukommt, den Lukrez den Göttern zuweist: vielleicht existent, irgendwo rechts hinterm Andromedanebel, aber ohne jede Relevanz. Ich vermute mal, daß sich Vokabeln wie "Tiger" & "Bananen" auf diesen kanonischen Text beziehen?

Zitat von Früher haben die Studis aus dem Kindler abgepinnt & heute hieraus
Eines Tages fischt der kleine Bär eine leere Holzkiste mit der Aufschrift „Panama“ aus dem Fluss. Er schnuppert an der Kiste, und sie riecht nach Bananen, und er beschließt, dass Panama das Land seiner Träume sei. Zuerst fertigen sie aus der Kiste einen Wegweiser und gehen in die gezeigte Richtung. ... Die meisten wissen nicht, wo Panama liegt, und einige geben ihnen falsche Richtungsangaben. Die beiden Freunde laufen durch diese Angaben im Kreis herum.



https://de.wikipedia.org/wiki/Oh,_wie_sch%C3%B6n_ist_Panama



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

R.A. Offline



Beiträge: 8.154

12.05.2016 09:48
#5 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #4

Zitat
Nun stehen die Informationen für jeden frei zugänglich im Internet. Alle Daten sind jedoch nicht einsehbar.


Klar nicht alle Daten. Das Neue Süddeutschland und seine Genossen möchten aus ihrer Erwerbung ja noch etwas Honig saugen:

Zitat
Das ICIJ, die „Süddeutsche Zeitung“ und weitere Medien würden in den kommenden Wochen und Monaten weiter über einzelne Fälle berichten, an denen ein öffentliches Interesse besteht, kündigte das Konsortium an.



Es ist wirklich erstaunlich, wie substanzlos die ganze Affäre ist und wie schnell sie wieder aus den Schlagzeilen verschwunden ist.

Fluminist Offline




Beiträge: 1.975

12.05.2016 10:10
#6 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #5
Es ist wirklich erstaunlich, wie substanzlos die ganze Affäre ist und wie schnell sie wieder aus den Schlagzeilen verschwunden ist.

Selbst auf dem ersten Höhepunkt waren die brisantesten Enthüllungen ja der Art "Assads Neffe hatte einen Schulfreund, der auf der Liste steht", aber seit neuestens die aktuelle heilige Kuh der salonlinken Schickeria, Emma Watson, auch in den Papieren aufscheint, kann man die Angelegenheit wohl als gegessen abhaken. ** expelliarmus! **

GoldIsMoney Offline



Beiträge: 26

12.05.2016 10:42
#7 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Zitat von Doeding im Beitrag #3

Man schießt, scheint mir, heuer viel zu schnell mit begrifflichen Kanonen, die bestenfalls geeignet wären, die Verhältnisse in Kenia zu kennzeichnen, auf Spatzen und skandalisiert um fast jeden Preis, insbesondere im weitgehend selbstreferentiellen Medienbetrieb. Aber eben nicht nur dort...


Das sehe ich durchaus anders. Und hier sehe ich eher ein Augen verschließen der Autoren hier. Sie können ja gerne ausführen ab wann bei Ihnen Banananrepublik zutrifft.

Wieviele Dinge müssen noch in Deutschland und der EU passieren bevor man das Ihrer Meinung nach so nennen darf?

Fangen wir doch einfach mal mit dem Erwerb von Hehlerware an. Erklären Sie mir den "besonderen Stellenwert" den hier staatlich Stellen haben. Ab wann und wo darf ich es Unrecht nennen?

Doeding Offline




Beiträge: 2.399

12.05.2016 10:57
#8 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Zitat von GoldIsMoney im Beitrag #7
Zitat von Doeding im Beitrag #3

Man schießt, scheint mir, heuer viel zu schnell mit begrifflichen Kanonen, die bestenfalls geeignet wären, die Verhältnisse in Kenia zu kennzeichnen, auf Spatzen und skandalisiert um fast jeden Preis, insbesondere im weitgehend selbstreferentiellen Medienbetrieb. Aber eben nicht nur dort...


Das sehe ich durchaus anders. Und hier sehe ich eher ein Augen verschließen der Autoren hier. Sie können ja gerne ausführen ab wann bei Ihnen Banananrepublik zutrifft.

Wieviele Dinge müssen noch in Deutschland und der EU passieren bevor man das Ihrer Meinung nach so nennen darf?

Fangen wir doch einfach mal mit dem Erwerb von Hehlerware an. Erklären Sie mir den "besonderen Stellenwert" den hier staatlich Stellen haben. Ab wann und wo darf ich es Unrecht nennen?


Vorschlag für eine empirische Prüfung. Sie übertreten bei drei verschiedenen Polizeikontrollen drei Mal die Geschwindigkeit und bieten den beteiligten Polizisten jedesmal 50 Euro an, wenn sie die Sache "vergessen". Dann wiederholen Sie das in Rußland. Zu erfassen sind hierbei die Anzahl und der Ort der Strafanzeigen gegen Sie.

Herzliche Grüße,
Andreas

"Man kann einen gesellschaftlichen Diskurs darüber haben, was Meinungsfreiheit darf. Oder man hat Meinungsfreiheit." (Christian Zulliger)

Noricus Offline



Beiträge: 2.310

12.05.2016 18:38
#9 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Lieber Andreas,

für Dich ist es vielleicht fachlich interessant, dass ich die Thread-Überschrift zuerst als Panama Pampers gelesen habe. Die Parallelen sind aber auch zu offensichtlich.

LG Noricus

Doeding Offline




Beiträge: 2.399

12.05.2016 20:02
#10 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #9
Lieber Andreas,

für Dich ist es vielleicht fachlich interessant, dass ich die Thread-Überschrift zuerst als Panama Pampers gelesen habe. Die Parallelen sind aber auch zu offensichtlich.

LG Noricus


Fachlich interessant für mich insofern, lieber Noricus, als die evidente Infantilisierung der deutschen Presselandschaft beim aufmerksamen Rezipienten offensichtlich zu völlig adäquaten, erwartungsgeleiteten top-down-Prozessen der Wahrnehmung führen können.

Herzliche Grüße,
Andreas

"Man kann einen gesellschaftlichen Diskurs darüber haben, was Meinungsfreiheit darf. Oder man hat Meinungsfreiheit." (Christian Zulliger)

GoldIsMoney Offline



Beiträge: 26

14.05.2016 15:21
#11 RE: Panama Papers, Tiger und Bettvorleger Antworten

Also die Bananenrepublik ist genau dann erreicht, wenn ich alle Strafmandate für etwaige zu schnelles Fahren unter der Hand regeln kann.

Dabei ist die Beachtung von Gesetzen von anderen Gesetzen völlig egal?

Ich sehe unsere Definition was eine Bananenrepublik angeht, sind sehr unterschiedlich....

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz