Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 788 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.493

12.06.2018 23:53
"Only Trump could go to North Korea" antworten



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Martin Offline



Beiträge: 2.717

13.06.2018 05:22
#2 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

Sollte Trump jemals der Friedensnobelpreis angeboten werden erwarte ich, dass er ihn ablehnt.

Gruß, Martin

R.A. Offline



Beiträge: 7.630

13.06.2018 11:24
#3 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

Alles richtig.
Nur: Man weiß halt nicht, wie es sich entwickeln wird und ob die Parallele zu China damals weiter halten wird oder ob sich die Geschichte hier als Farce wiederholt.
Bleibt nur Daumen drücken.

Eloman Offline



Beiträge: 121

13.06.2018 13:38
#4 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #3
Alles richtig.
Nur: Man weiß halt nicht, wie es sich entwickeln wird und ob die Parallele zu China damals weiter halten wird oder ob sich die Geschichte hier als Farce wiederholt.
Bleibt nur Daumen drücken.


Wenn man es nicht versucht, wird man es nie herausfinden.

Übrigens hat Trump sich mit Kim Jong-Un getroffen, nicht mit Kim Jong-Il. Der ist bereits seit ein paar Jahren in der Hölle.

Zu dem Video: Sehr interessant und fifty-fifty geteilt der Kommentarbereich des WELT-Online Artikels dazu:

https://www.welt.de/politik/ausland/arti...issen-Haus.html

Mein einziger Kritikpunkt: ich hätte Roland Emmerich das Video drehen lassen.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.493

13.06.2018 13:55
#5 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

Zitat von Eloman im Beitrag #4
Der ist bereits seit ein paar Jahren in der Hölle.


Er ist aber immer noch amtierender Staatschef. ;)



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 1.979

13.06.2018 17:03
#6 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #5
Zitat von Eloman im Beitrag #4
Der ist bereits seit ein paar Jahren in der Hölle.


Er ist aber immer noch amtierender Staatschef. ;)

Das ist eben auch eine gewisse Parallele zum Iran.

Eloman Offline



Beiträge: 121

13.06.2018 22:26
#7 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #5
Zitat von Eloman im Beitrag #4
Der ist bereits seit ein paar Jahren in der Hölle.


Er ist aber immer noch amtierender Staatschef. ;)



Vielleicht erscheint er seinem Sprößling ja des nächtens?

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.493

19.06.2018 01:37
#8 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

Und läuft:

Zitat von Business Insider, June 18, 2018
North Korea reportedly offered to abandon a key weapon — and it has nothing to do with nukes

North Korean diplomats talking to South Korean officials in the demilitarized border zone between the two countries reportedly offered to remove their long range artillery guns, which have been a dagger pointed at Seoul's throat for decades.

Before conducting nuclear weapons tests, before even building facilities create fissile material, North Korea established a strong deterrent against South Korea and the US — artillery.

North Korea is estimated to have thousands massive artillery guns hidden in hardened shelters among the hills and mountains of the country's rugged terrain. These batteries turn any war scenario between North and South Korea into a nightmare where Seoul could lose tens of thousands of lives every hour.

Accounts in South Korean media differ over who exactly proposed the measure, but it came at a general level military dialogue, which hadn't happened for over a decade before.



https://www.businessinsider.de/north-kor...018-6?r=US&IR=T



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Minichamp Offline




Beiträge: 127

20.06.2018 07:49
#9 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

Der Wert von fest verbunkerter Artillerie ist in Zeiten von präzisionsgelenkte Munition nur mehr begrenzt. Außer als Ziel, für das teure Munition verwendet werden muss.

Die Zahl von tausenden Geschützen, die Seoul erreichen könnten, halte ich eher für ein Gschichtl.

Es geht einzig um dieses Geschütz: https://en.wikipedia.org/wiki/Koksan_(artillery)

Das westliche Gegenstück wird schon lange nicht mehr verwendet warum wohl? https://en.wikipedia.org/wiki/M107_self-propelled_gun

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.493

24.06.2018 04:31
#10 RE: "Only Trump could go to North Korea" antworten

https://nypost.com/2018/06/23/north-kore...-us-propaganda/

Zitat von New York Post, June 23, 2018
North Korea erasing most anti-US propaganda

The North Korean government is erasing much of its anti-U.S. propaganda following dictator Kim Jong-un’s forays onto the world stage.

Gone are the posters depicting the U.S. as a “rotten, diseased, pirate nation” and promising “merciless revenge” on American forces for an imagined attack on the totalitarian country.

In their place are cheery messages touting praising the prospects for Korean reunification and the declaration Kim signed in April with South Korean President Moon Jae-in promising “lasting peace,” according to reports.

Still the most isolated country in the world, very few North Koreans have access to news and information from the outside world. So state propaganda plays a huge role in shaping their views.

Murals, banners and posters displayed throughout the capital, Pyongyang, have for decades depicted the U.S. as a brutal, imperialist aggressor hell-bent on destroying the North Korean regime. South Korea and Japan were also frequently targeted as willing allies of the U.S.

But things started to take an Orwellian turn in the run-up to Kim’s June 12 summit with President Donald Trump, with the old posters vanishing since then.

“All the anti-American posters I usually see around Kim Il-sung Square and at shops, they’ve all just gone,” Rowan Beard, a tour manager at Young Pioneer Tours, told Reuters. “In five years working in North Korea, I’ve never seen them completely disappear before.”

Infamous posters and postcards showing North Korean missiles on their way to Washington are a thing of the past. Also removed are the anti-American trinkets that used to be sold to tourists as souvenirs. In their place are items showing themes of Korean reunification.

The change extends to the country’s government-controlled media. News reports that once depicted the U.S. as hostile, and its involvement in places like Syria as proof of imperialism, are no longer critical. The Financial Times said the main newspaper, Rodong Sinmun, hasn’t featured a direct attack on Trump since March, when he agreed to meet with Kim.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen