Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 974 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Noricus Offline



Beiträge: 2.362

04.03.2019 21:33
Marginalie: Ein Gericht voller Narren – Merkel, Merz und AKK vor dem Kadi Antworten

Merkel in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen? Nun ja, lesen Sie selbst.

Tiefseetaucher Offline




Beiträge: 301

05.03.2019 06:49
#2 RE: Marginalie: Ein Gericht voller Narren – Merkel, Merz und AKK vor dem Kadi Antworten

Passend zu diesem Thema ein Beitrag von Dushan Wegner.

Wenn das Aussprechen der Wahrheit »den Falschen« nutzt, dann stimmt etwas mit »den Richtigen« nicht. - Dushan Wegner
Ich bin nicht antisemantisch. Einige meiner besten Freunde sind Wörter.

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.267

05.03.2019 08:13
#3 RE: Marginalie: Ein Gericht voller Narren – Merkel, Merz und AKK vor dem Kadi Antworten

Leider ist die Arbeitshypothese von diesem Wegner Unsinn. Ab da habe ich aufgehört zu lesen.

Ein "Witz" ist eine Information mit doppelter oder versteckter Aussage. Das entschlüsseln der doppelten oder versteckten Aussage aktiviert das Belohnungssystem im Gehirn. Das ist ein evutionärer Mechanismus, der den Menschen ermuntert, in der Kommunikation oder Umgebungsinformationen versteckten Bedeutungen zu suchen.

Deswegen haben in unserer Jugend zum Beispiel die berüchtigten Antiwitze funktioniert: die entschlüsselte Information war in diesem Fall, dass es KEINE versteckte Bedeutung gibt. Das Gehirn freut sich darüber, auch diese "versteckte Bedeutung" erkannt zu haben - Witz ist lustig.

Witze funktionieren also grundsätzlich nur, wenn man das Wissen oder die Intelligenz besitzt, den Witz zu entschlüsseln. Fehlt das, kann der Witz nicht funktionieren. Ist die Fähigkeit vorhanden, dann werden selbst extrem geschmacklose Witze als "witzig" empfunden: es ist der Akt des erstmaligen Entschlüsselns, der die Belohnung auslöst. Selbst, wenn man den Witz im Nachhinein als "geschmacklos" erkennt, funktioniert der Belohnungsmechanismus.

Beim zweiten mal wird keine Belohnung mehr ausgelöst, da das Gehirn die versteckte Information wiedererkennt.

Das zerstören von Witzen durch politische Korrektheit funktioniert auf zwei Wegen:

- Den Menschen vorab alle relevanten unerwünschten Witzvarianten einschließlich der Auflösung einhämmern. Da im Gehirn keine eigenständige, neue Entschlüsselung mehr stattfindet, wird keine Belohnung mehr ausgelöst: der Witz ist nicht mehr witzig.

- Die soziale Konditionierung erhöhen. Dadurch wird beim erfolgreichen Entschlüsseln zwar noch das Belohnungssystem aktiviert, aber exakt zeitgleich auch der Ekel. Der Ekel überdeckt die Belohnung.

Das man über Witze lacht hat rein gar nichts mit einer "schmerzhaften Differenz zwischen Begriff und Realität" zu tun.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.

R.A. Offline



Beiträge: 8.169

05.03.2019 13:41
#4 RE: Marginalie: Ein Gericht voller Narren – Merkel, Merz und AKK vor dem Kadi Antworten

Zitat
gelang der Saarländerin doch auch eine Handvoll eher pfiffiger Pointen.


Meine Vermutung: Die sind nicht ihr gelungen, sondern ihrem Redenschreiber.

Während Merkel außerhalb der Öffentlichkeit angeblich viel Humor haben soll, ist AKK wohl grundsätzlich humorbefreit.

Im übrigen bin ich ja bei faden Karnevalsscherzen leidensfähig. Und natürlich kann man den Toilettenquatsch und den RRG-Zeitgeist dahinter beliebig durch den Kakao ziehen.
Aber das mit den Männern, die sich nicht entscheiden können, zielt ja direkt auf die Leute, die mit der Geschlechtsbestimmung Schwierigkeiten haben. Und auch wenn ich nicht der Meinung bin, daß man für solche seltenen privaten Probleme allgemeine Vorsorge treffen muß - so primitiv über sie lustig machen muß man sich angesichts der heftigen psychischen Probleme bei diesen Fällen nicht.

R.A. Offline



Beiträge: 8.169

05.03.2019 13:58
#5 RE: Marginalie: Ein Gericht voller Narren – Merkel, Merz und AKK vor dem Kadi Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #3
Ab da habe ich aufgehört zu lesen.

Das ist vielleicht ein Fehler.
Bei der Witzetheorie muß man ihm nicht folgen, aber das Beispiel mit den Kanalratten finde ich schon bedenklich.

Genauso übrigens der Beschluß der ARD (oder der Karnevalisten?), bei der Übertragung der Rosenmontagssitzung die Szene mit dem Doppelnamen-Protest rauszuschneiden. Das ist ebenso humorlos wie journalistisch daneben.

Noricus Offline



Beiträge: 2.362

05.03.2019 18:01
#6 RE: Marginalie: Ein Gericht voller Narren – Merkel, Merz und AKK vor dem Kadi Antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #4

Zitat
gelang der Saarländerin doch auch eine Handvoll eher pfiffiger Pointen.

Meine Vermutung: Die sind nicht ihr gelungen, sondern ihrem Redenschreiber.



Da hast Du wahrscheinlich Recht. Aber ich fand AKKs Mimik und Diktion stellenweise viel besser, als ich ihr dies je zugetraut hätte. Auch dies trug zum Gelingen der Pointen bei.

Zitat von R.A. im Beitrag #4
Aber das mit den Männern, die sich nicht entscheiden können, zielt ja direkt auf die Leute, die mit der Geschlechtsbestimmung Schwierigkeiten haben. Und auch wenn ich nicht der Meinung bin, daß man für solche seltenen privaten Probleme allgemeine Vorsorge treffen muß - so primitiv über sie lustig machen muß man sich angesichts der heftigen psychischen Probleme bei diesen Fällen nicht.


Das war auch keine der gelungenen Pointen. Über weite Strecken war AKKs Verteidigungsrede - ich wiederhole mich - ziemlich platt. Doch die Skandalisierung der Toiletten-Passage ist auch übertrieben.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz