Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 311 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

04.07.2019 23:50
Zeitmarke, leicht verspätet. 23. Mai 1819: Vor 200 Jahren erschien "Rip Van Winkle" antworten



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Noricus Offline



Beiträge: 2.302

08.07.2019 21:04
#2 RE: Zeitmarke, leicht verspätet. 23. Mai 1819: Vor 200 Jahren erschien "Rip Van Winkle" antworten

Interessant: Mir war als Parallele zwischen der Kyffhäuser- und der mir geographisch und kulturell näher liegenden Untersbergsage bisher nur bekannt, dass beide Berge als Zwischenlager eines großen Kaisers dienen sollen (Kyffhäuser: Barbarossa; Untersberg: gemäß der herrschenden Meinung Karl der Große, gemäß der Mindermeinung Barbarossa). Dass es im Kyffhäuser, so wie dies von der Eso-Fraktion auch für den Untersberg behauptet wird, auch Zeittore geben soll, wusste ich vor der Lektüre Deines sehr schönen Beitrags nicht.

Vorschlag zur Terminologie: Wäre "Chrononauten" dem von Dir gewählten "Temponauten" nicht vorzuziehen?

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 7.716

08.07.2019 23:20
#3 RE: Zeitmarke, leicht verspätet. 23. Mai 1819: Vor 200 Jahren erschien "Rip Van Winkle" antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #2
Vorschlag zur Terminologie: Wäre "Chrononauten" dem von Dir gewählten "Temponauten" nicht vorzuziehen?


Bei solchen Bildungen kommt ja oft ein Mixtum Compositum aus griechischer plus lateinischer Komponente vor, wie beim "Astronauten". Geschmackssache. Ich habe mich fürs Temponautische entschieden eingedenk der Tatsache, daß es im Englischen wie im Deutschen ein wenig häufiger Verwendung gefunden hat: bei Philip K. Dicks später Erzählung "A Little Something for Us Temponauts" (die im Erstdruck, in Barry N. Malzberg und Ed Fermans Anthologie Final Stage zu "Tempunauts" mutiert sind) und Ronald M. Hahns und Harald Puschs Roman Die Temponauten, der 1983 der erste in der Reihe der bei Corian herausgegebenen, ausschließlich auf deutsche Verfasser beschränkte Hardcover-Reihe war (wo dann in gleichen Jahr auch die Erstlingsromane von Andreas Brandhorst und Thomas Ziegler erschienen sind). Das war der 3. und letzte Versuch, eine gebundene Buchreihe zu lancieren, nach dem Ende der Leihbuchreihen Mitte der 60er (Die allererste Reihe, 1952-53 bei Karl Rauch in München, ist mit winziger Auflage nach 4 Titeln versackt; Goldmann hat 1960-63 die ersten ~40 Bände seiner SF-Reihe zuerst in gebundener Form verlegt; die beiden Unternehmen Anfang der 70er kamen von MvS, Marion von Schröder-Verlag - die Reihe hat Wolfgang Jeschke herausgegeben; und bei Insel, die das gediegendste Unterfangen war; da sind die meisten Titel von Lem erschienen; war eine Parallelreihe zur "Bibilothek des Hauses Usher"). Die Temponauten sind 2013 in englischer Übersetzung als The Temponauts herausgekommen (allerdings nur als E-Book) & für mich lag die Assoziation nahe, weil ich vor zwei Monaten die 1985 bei Fleuve noir erschienene französische Übersetzung, Dans les blizzards du temps, gelesen habe.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Noricus Offline



Beiträge: 2.302

09.07.2019 20:46
#4 RE: Zeitmarke, leicht verspätet. 23. Mai 1819: Vor 200 Jahren erschien "Rip Van Winkle" antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #3
Zitat von Noricus im Beitrag #2
Vorschlag zur Terminologie: Wäre "Chrononauten" dem von Dir gewählten "Temponauten" nicht vorzuziehen?


Bei solchen Bildungen kommt ja oft ein Mixtum Compositum aus griechischer plus lateinischer Komponente vor, wie beim "Astronauten".


Der Astronaut ist ja gerade ein Latein-Latein-Kompositum (astrum + nauta). Griechisch-römischer Stil wäre hingegen der Kosmonaut unseligen sowjetischen Andenkens.

«« Starlink
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen