Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 454 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.12.2007 02:37
Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten

... schrieb Fidel Castro am Freitag an Hugo Chávez. Fortsetzung einer wunderbaren Freundschaft.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

23.12.2007 13:34
#2 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten

Castro als Groupie? Klingt ja fast kleinmädchenhaft!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.12.2007 15:40
#3 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten

Zitat von Thomas Pauli
Castro als Groupie? Klingt ja fast kleinmädchenhaft!

Ich würde eher sagen, lieber Thomas: Castro als Vater, der vor Stolz auf seinen (Adoptiv-)Sohn fast platzt.

Und der diesen auch deshalb über die Maßen rühmt und herzt und küßt, weil er ihm demnächst das väterliche Geschäft übergeben will.

Herzlich, Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.12.2007 19:37
#4 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten

Eben in den Nachrichten von CubaVision: Immer noch der Besuch von Chávez als Hauptnachricht. Er gibt ein Statement ab, nachdem er bei Castro war: "Estaba sensible, sensible. Es mi padre". - "Es war bewegend, bewegend. Er ist mein Vater".

Gut möglich, daß die beiden wirklich ein Vater-Sohn-Verhältnis haben. Aber es ist natürlich auch eine geniale Inszenierung der cubanischen Propaganda.

Der alte König übergibt demnächst die Macht an den Kronprinzen. Die Dynastie lebt weiter. Die Cubaner werden von ihrer Propaganda systematisch darauf vorbereitet.



Was mir übrigens immer wieder auffällt, wenn ich die Television Cubana verfolge: Wie sehr fast alles um das Thema "Sozialismus" kreist. Ob über die Einweihung der Raffinerie Camillo Cienfuegos berichtet wird oder - wie jetzt eben, während ich das schreibe - über die Milchversorgung in Burgos: Immer läuft der Beitrag auf ein Lob des Sozialismus hinaus.

Man stelle sich vor, unsere Nachrichten würden ständig das Loblied des Kapitalismus singen, in so gut wie jeder Meldung.

Das wäre freilich nicht nur penetrant, sondern auch überflüssig. Jeder sieht ja, daß es uns im Kapitalismus gut geht. Der Sozialismus muß "seinen Menschen" hingegen ständig einreden, es ginge ihnen gut.

Denn von allein kämen sie ja nicht auf diesen Gedanken.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

24.12.2007 02:13
#5 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten

Eben beendete die Television Cubana eine stundenlange Übertragung der Feierlichkeiten anläßlich der Unterzeichnung der neuesten Vereinbarungen zwischen Cuba und Venezuela.

Am Schluß zog Chávez eine Lateinamerika-Karte hervor, auf der die Entfernung zwischen einem Punkt im Norden Venezuelas und einem Punkt im Süden Cubas eingezeichnet war. Das sei, führte er aus, kürzer als die Entfernung vom Norden bis in den Süden Cubas. Gerade mal eineinhalb Stunden.

Cuba und Venezuela, sagte er, seien jetzt "eine Nation". Das meine er nicht im Sinn des Internationalismus, sondern die beiden Völker bildeten jetzt wirklich eine einzige Nation. Es gehe jetzt darum die politische, ökonomische, die kulturelle, und die "Erdöl-Union" zu vollenden.

Wie schon bei einem der letzten Besuche von Chávez hatte das cubanische TV zuvor einen Triumphzug von Chávez durch die Straßen von Santiago gezeigt, umjubelt von den "Massen".

Wer diese Bilder gesehen und das gehört hat, was Chávez verkündete (mit Raùl Chastro meist als Statisten daneben), der kann eigentlich nicht mehr daran zweifeln, daß der staatliche Zusammenschluß der beiden Länder für die unmittelbare Zukunft geplant ist.

Feynman ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2007 09:58
#6 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten

In Antwort auf:
Man stelle sich vor, unsere Nachrichten würden ständig das Loblied des Kapitalismus singen, in so gut wie jeder Meldung


Leider ist eher das Gegenteil der Fall.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

24.12.2007 14:39
#7 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten
Zitat von Feynman
In Antwort auf:
Man stelle sich vor, unsere Nachrichten würden ständig das Loblied des Kapitalismus singen, in so gut wie jeder Meldung

Leider ist eher das Gegenteil der Fall.

Tja, in der Tat, lieber Feynman.

Wie wäre es mit einem Nachrichtenaustausch? Die Cubaner müssen einen Tag lang das deutsche TV sehen und wir dürfen dafür CubaVision genießen - gestern zum Beispiel mit einer stundenlangen Rede von Chávez, in der er u.a. die Geschichte Lateinamerikas erzählte, in aller Ausführlichkeit.

Worauf Raùl Castro antwortete, indem er die Geschichte der cubanischen Kommunisten erzählte.

Die beiden Höhepunkte der Veranstaltung waren, daß Chávez einen Degen zog, den er anscheinend, versteckt hinter dem Tisch, umgeschnallt hatte, und ihn vor dem Bild Fidels hochreckte. Vorauf Raùl Castro einen Kasten bringen ließ, ihm ein Gewehr entnahm - ein historisches, aus dem Kampf der Barbudos - und mit diesem Gewehr zu schießen begann; doch war es nicht geladen. Chávez erhielt das Gewehr dann, lud es erst einmal fachmännisch durch und veranstaltete weitere Schein-Schießübungen.

Das gibt es alles nur im Sozialismus, lieber Feynman!

Socialismo o muerte!, wie es dann auch noch in der Sendung hieß.

Herzlich, Zettel
Pelle ( Gast )
Beiträge:

24.12.2007 23:49
#8 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten
Zitat von Zettel
Die beiden Höhepunkte der Veranstaltung waren, daß Chávez einen Degen zog, den er anscheinend, versteckt hinter dem Tisch, umgeschnallt hatte, und ihn vor dem Bild Fidels hochreckte. Vorauf Raùl Castro einen Kasten bringen ließ, ihm ein Gewehr entnahm - ein historisches, aus dem Kampf der Barbudos - und mit diesem Gewehr zu schießen begann; doch war es nicht geladen. Chávez erhielt das Gewehr dann, lud es erst einmal fachmännisch durch und veranstaltete weitere Schein-Schießübungen.
Das gibt es alles nur im Sozialismus!Herzlich, Zettel

Ist ja reinster Militarismus!

Mit Waffen und Paraden hatten es schon die Nazis wie auch die DDR und andere sozialistische/nationalsozialistische Länder.

Sowas führt dann oft in einen Krieg!

Wissen wir wenigstens, waran wir bei den beiden Genossen von Cuba und Venez. sind.
Feynman ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2007 11:18
#9 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten

In Antwort auf:
Ist ja reinster Militarismus!

Nein ist es nicht.

In Antwort auf:

The characteristic feature of militarism is not the fact that a
nation has a powerful army or navy. It is the paramount role assigned to the
army within the political structure.

Das mag ja auch für Kuba & Venezuela gelten, deswegen ist es Miltarismus, und nicht weil wer öffentlich, und sei es auch das Staatsoberhaupt, mit Waffen rumfuchtelt.

In Antwort auf:
The size of the armed forces is not in itself the determining factor. Some
Latin-American countries are militarist although their armies are small,
poorly equipped, and unable to defend the country against a foreign invasion.

Auch das gilt für Kuba (mehr) und Venezuela (weniger).
http://www.defenseindustrydaily.com/vene...ted-01560/#more
http://www.defenseindustrydaily.com/russ...ela-04199/#more

(Textpassagen aus Mises "Omnipotent Government")

Herzlich, Feynman

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

25.12.2007 15:45
#10 RE: Zitat des Tage: "Du warst brillant" antworten

Lieber Feynman,

dieses Herumgefuchtele mit Degen und Gewehr hatte nach meinem Eindruck den Zweck, eine "Kontinuität der Revolution" herzustellen. Das Gewehr war ja "historisch", der Degen vermutlich auch.

Chávez bastelt schon lange daran, seine "Revolution" als Fortsetzung der Revolution Simon Bolivars darzustellen; Venezuela nennt sich ja inzwischen gar "Bolivarische Republik". In diese Tradition soll auch der cubanische Revolutionär José Marti eingebaut werden.

In diesem Kontext gehört, denke ich, auch die Aufrüstung Cubas. Die Links fand ich sehr interessant und habe beim Weiterklicken auch noch diesen gefunden. 30 Milliarden Dollar für Rüstungsgüter bis 2012 - für ein kleines Land wie Venezuela.

(Venezuela hat laut Wikipedia ungefähr 27 Mio Einwohner. Chávez hat das auf der Veranstaltung, über die wir jetzt diskutieren, großzügig auf 30 Mio aufgerundet und die 11 Mio Einwohner von Cuba auf 12 Mio - und dann im Kopf ausgerechnet, daß eine Union aus den beiden Ländern 42 Mio Einwohner hätte.

Daß er solche Rechnereien anstellt, zeigt, wie stracks er auf die Eingemeindung Cubas zusteuert).

Zurück zu Venezuelas Aufrüstung: Sie dient natürlich nicht der "Abwehr eines Angriffs der Imperialisten", denn daß Venezuela gegen die US Army keine Chance hätte, liegt ja auf dre Hand.

Sondern sie dürfte wohl gegen die Nachbarn gerichtet sein, vor allem Columbien und Brasilien. Zusammen mit der Militärmacht Cuba, die ja jetzt schon die venezolanischen Sicherheitskräfte ausbildet, entsteht damit ein lokaler Machblock als Basis für die weitere Ausbreitung des Sozialismus.

Denn das sagt Chávez so ziemlich in jeder Rede - es geht ihm um die ganze Region. Er sieht sich nicht nur als Nachfolger Castros, sondern als ein zweiter Bolivar, der ja auch ganz Lateinamerika einen wollte.

Nur soll diesemal die "nationale Befreiung" mit einer sozialistischen Revolution einhergehen.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen