Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 259 mal aufgerufen
 Weitere Themen
DrNick Offline




Beiträge: 794

25.12.2019 21:18
#OnkelWilly schlägt zurück Antworten

Eine Zeit-Journalistin hat uns ja vor einigen Tagen genau erklärt, wie das zu Weihnachten abzulaufen hat, wenn "Onkel Willy" wieder "rassistische" Bemerkungen von sich gibt. Wenn man da nicht frühzeitig eingreift, werden die Sprüche nämlich von Jahr zu Jahr schlimmer, und am Ende herrscht in der ganzen Familie ein so menschenverachtendes Klima, das da Hopfen und Malz verloren ist:

Zitat
Es kann allerdings sein, dass der Rest Ihrer Familie nicht begeistert einstimmt, sondern Sie als den Störenfried ansieht und nicht den rassistischen Onkel. Trotzdem muss es sein. Wichtiger als den Familienfrieden zu wahren, ist es, gegen ein menschenverachtendes Klima zu kämpfen. Stoppt ihn niemand, wird Onkel Willy jedes Jahr rassistischere Sprüche machen. ...
Wer dabei Hilfe braucht: Sie findet sich beispielsweise im Buch Anleitung zum Widerspruch von Franzi von Kempis (Mosaik). Sie liefert Fakten zu Verschwörungstheorien, Antisemitismus und anderen unangenehmen Themen, die am Weihnachtstisch aufkommen könnten ...


Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges...weihnachtsessen

Der wackere Anti-Faschist am Weihnachtstisch läßt sich die Argumente also von außen anliefern.

Aber Achtung, das kann Onkel Willy auch. Wenn Onkel Willy des Englischen mächtig ist und bereit ist, sich auf ein paar etwas abstraktere Überlegungen einzulassen, findet er in dem folgenden Aufsatz von gerade einmal 10 Seiten etliche überzeugende Argumente gegen offene Grenzen:

https://philpapers.org/archive/JOSFSI.pdf

Der Verfasser, Hrishikesh Joshi, stammt aus Indien und arbeitet heute in den USA. Insofern dürfte er natürlich nicht grundsätzlich etwas gegen Migration haben. Aber trotzdem scheint er zu meinen, daß es wohl keine besonders gute Idee wäre, z.B. allzu viele Pakistanis nach Dänemark zu lassen.

Honest John Offline




Beiträge: 32

25.12.2019 21:35
#2 RE: #OnkelWilly schlägt zurück Antworten

Mir hat es in solchen Diskussionen bislang gereicht auf offensichtliche Falschinformationen hinzuweisen. Gut, hat auch die eine oder andere Freundschaft gekostet.
Zum Beispiel Ende 2015 meinte einer, die Integration eines Flüchtlings würde nur ein paar tausend Euro pro Kopf und Nase kosten. Ich hab ihn nur dezent hingewiesen, dass er sich auf einen Bericht bezieht, der die damals vorläufigen Kosten bis Ende 2015 summiert hatte und dabei da nicht mal alles. Als ob diese Leute nach 2015 keine Kosten mehr verursachen würden. Dass die Integration doch nicht so einfach ist, erlebt der schlaue Kerl fast jeden Tag selbst, da das mittlerweile ein Hauptklientel für ihn als Sozialarbeiter im Bereich für Drogenabhängige ist

Emulgator Offline



Beiträge: 2.093

26.12.2019 23:12
#3 RE: #OnkelWilly schlägt zurück Antworten

Zitat von DrNick im Beitrag #1
Eine Zeit-Journalistin hat uns ja vor einigen Tagen genau erklärt, wie das zu Weihnachten abzulaufen hat, wenn "Onkel Willy" wieder "rassistische" Bemerkungen von sich gibt. Wenn man da nicht frühzeitig eingreift, werden die Sprüche nämlich von Jahr zu Jahr schlimmer,

Bei der Welt hat Don Alphonso auch etwas über (Groß-)Onkel Willy geschrieben, der von früher erzählt. Die Geschichten aus dem Weltkrieg hört man in der Situation nicht mehr, wohl aber die Geschichten von Go-ins und Matetee mit RAFlern.

Zitat
Der Verfasser, Hrishikesh Joshi, stammt aus Indien und arbeitet heute in den USA. Insofern dürfte er natürlich nicht grundsätzlich etwas gegen Migration haben.

Inzwischen habe ich einige kennengelernt, die selber mit der Migrationswelle hierhergekommen sind. Besonders erwähnen möchte ich einen 18jährigen Somalier, der von seinen Eltern nach Deutschland geschickt wurde, weil sein Bruder von den al-Schabab-Terroristen entführt wurde, seither verschollen ist, und sie nicht ihren zweiten Sohn auch noch verlieren wollten. Ein netter, aufmerksamer Kerl, der in windeseile Deutsch gelernt hat und einen Ausbildungsplatz ergattert hat.

Nichtsdestotrotz hat er erzählt, daß die Fluchtursache vieler seiner ehemaligen Reisegefährten die Blutrache anderer Familien war, weil die Flüchtigen vorher vergewaltigt oder gemordet haben. Und diese Meldung, die kürzlich verbreitet wurde, sagt ja nichts anderes, als daß wir es nicht geschafft haben. Zum Glück hat sich Habeck mit der Idee der sofortigen Aufnahme von geflüchteten Kindern aus griechischen Lagern nicht durchgesetzt. Im Winter Kinder in die Obdachlosigkeit in Deutschland zu holen, ist keine gute Idee.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz