Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.775 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
TF Offline



Beiträge: 237

14.06.2020 15:06
#26 RE: Deutschland zahlt Antworten

Zitat von Llarian im Beitrag #25

Bei aller Sympathie für Le Pen, das wird das Problem aus deutscher Sicht kaum lösen. Frankreich ist inzwischen auf die deutschen Ersparnisse angewiesen, das Ende der EU wäre auch der wirtschaftliche Zusammenbruch Frankreichs. Le Pen kann allenfalls die französischen Interessen noch deutlich vertreten (was ja auch ihre Aufgabe ist/wäre).

Bei mir eher umgekehrt. Sympathisch finde ich sie weniger, vor allem zu sozialistisch. Aber sie will erklärtermaßen die EU verlassen und ich kann auch nicht erkennen, dass Frankreich so abhängig von Deutschland wäre, dass sie dieses Forderung nicht in die Tat umsetzen könnte.

Zitat von Llarian im Beitrag #25
Der gordische Knoten könnte nur durch Deutschlands Ausstieg aus der EU platzen. Und dafür sind nicht einmal ansatzweise Mehrheiten erkennbar.

Natürlich wäre der Dexit der einzige Austritt, der die EU sofort erledigen würde, und natürlich ist momentan die Europabesoffenheit derart groß, dass dies komplett unrealistisch erscheint. Aber gerade die Wahl von Le Pen würde die Begeisterung extrem sinken lassen, selbst wenn sie nicht gleich austritt. Sie will ja auch die Todesstrafe wiedereinführen. Allerspätestens wenn der erste Maximalpigmentierte oder Araber guillotiniert wird, ist es für linke Kreise vorbei mit der bisher so beschworenen angeblichen deutsch-französischen Freundschaft. Ein Frexit würde im Gegensatz zum Brexit geographisch eine große Lücke reißen. Zweitgrößtes Land der EU wäre dann Italien, wo die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass nach der nächsten Wahl ein böser, böser Rechtspopulist wie Salvini oder Giorgia Meloni Ministerpräsident wird. Polen und Ungarn werden schon ganz "falsch" regiert. Wenn es optimal läuft, kommt auf der iberischen Halbinsel, die der Frexit zur EU-Exklave machen würde, Vox in die Regierung und im Norden die Schwedendemoktaten. Die Niederlande könnten für EU-Fanatiker auch zum Problemfall werden. Es gibt also auch ohne Frankreich genug Wahlen, die den Linken Eu(ro)phorie vergällen könnten. Aber nur ein schönes Horrorszenario in Frankreich begleitet von einigen "falschen" Wahlergebnissen anderswo kann ein Umdenken in Gang setzen und würde es wahrscheinlich auch.

HR2 Offline



Beiträge: 230

14.06.2020 18:56
#27 RE: Deutschland zahlt Antworten

Zitat TF: Es gibt nur eine Rettung vor dem EU-Irrsinn: Marine Le Pen muss die Präsidentschaftswahl gewinnen.


Diesen Irrsinn betreiben auch die USA: Massive Staatsschulden finanziert durch die Notenbank.
Gehen die USA eigentlich auch morgen unter?

HR2 Offline



Beiträge: 230

14.06.2020 19:11
#28 RE: Deutschland zahlt Antworten

Dann nehmen wir noch China dazu und haben die größten Volkswirtschaften beisammen.
Allesamt verschulden sich massiv in Fiat-Geld. Und das seit Jahrzehnten.
Geht deshalb morgen die gesamte Weltwirtschaft unter? Nein, denn sonst wäre sie es schon.
Deutschland parkt seine Schulden bei der EZB bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag. Und der heisst Währungsreform,
was nix anderes sein wird als ein Reset des bisherigen Systems. Die meisten Foristen werden den Tag aber wohl
nicht mehr erleben.

HR2 Offline



Beiträge: 230

14.06.2020 19:20
#29 RE: Deutschland zahlt Antworten

Würde man morgen wieder den Goldstandard einführen, wäre das kein Ende mit Schrecken,
sondern ein Schrecken ohne sichtbares Ende.

HR2 Offline



Beiträge: 230

14.06.2020 19:43
#30 RE: Deutschland zahlt Antworten

Denn nur so ist es möglich, dass ein Mensch, dessen Produktivität
betriebswirtschaftlich negativ ist, sich ein Brot leisten kann, nicht verhungert,
und seinen Bäcker bezahlt.

moise trumpeter Offline



Beiträge: 122

14.06.2020 20:30
#31 RE: Deutschland zahlt Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #19
In echten Krisenzeiten hat man Gold mit Kartoffeln aufgewogen.


Genau und das Fiatgeld hat man zum Anheizen benutzt.

HR2 Offline



Beiträge: 230

14.06.2020 21:33
#32 RE: Deutschland zahlt Antworten

Zitat von moise trumpeter im Beitrag #31
Zitat von HR2 im Beitrag #19
In echten Krisenzeiten hat man Gold mit Kartoffeln aufgewogen.


Genau und das Fiatgeld hat man zum Anheizen benutzt.


Zu der Zeit gab es kein Fiat-Geld, oder verstehe ich Sie falsch?
Nach Goldstandard kam Zigaretten-Standard, dann Fiat.

moise trumpeter Offline



Beiträge: 122

14.06.2020 23:20
#33 RE: Deutschland zahlt Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #32
Zitat von moise trumpeter im Beitrag #31
Zitat von HR2 im Beitrag #19
In echten Krisenzeiten hat man Gold mit Kartoffeln aufgewogen.


Genau und das Fiatgeld hat man zum Anheizen benutzt.


Zu der Zeit gab es kein Fiat-Geld, oder verstehe ich Sie falsch?
Nach Goldstandard kam Zigaretten-Standard, dann Fiat.


Erst Goldstandard (bis 1914), dann Fiatgeld (bis 1948), dann "Zigaretten-/Schmuck-/Uhren-/Gold-Standard" (parallel zum offiziellen Fiatgeld in den Kriegs-, Nachkriegs- und Inflationsjahren), dann Gold-Standard (bis 1973) und nun wieder Fiatgeld.

TF Offline



Beiträge: 237

15.06.2020 15:40
#34 RE: Deutschland zahlt Antworten

Zitat von HR2 im Beitrag #27
Zitat TF: Es gibt nur eine Rettung vor dem EU-Irrsinn: Marine Le Pen muss die Präsidentschaftswahl gewinnen.


Diesen Irrsinn betreiben auch die USA: Massive Staatsschulden finanziert durch die Notenbank.
Gehen die USA eigentlich auch morgen unter?

Diese Parallele ist falsch. Erstens sind die USA gerade nicht Teil einer Währungsunion, zweitens beschränkt sich die Umverteilung nicht auf die Geldpolitik. Drittens ist nicht nur die Umverteilung ein Problem, sondern z. B. auch die vorsätzliche Zerstörung der Autoindustrie.

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz