Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 340 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.637

04.07.2020 23:15
Tönnies zum zweiten Antworten



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.626

05.07.2020 10:42
#2 RE: Tönnies zum zweiten Antworten

Um den Spannungsbogen zu vervollständigen, bräuchte man einen "inneren Feind", den die erzbösen Machthaber und Strippenzieher dem Volk anbieten. Das macht sich immer gut an den Stammtischen, wenn man Hexen zum verbrennen anbietet; so lenkt man die öffentliche Aufmerksamkeit von den eigenen Taten ab.

Natürlich klingt das in dem Roman dann sehr nach Verschwörungstheorie und der Leser lächelt: in der Realität könnte das doch nie vorkommen. Dass mächtige Strippenzieher derart korrupt und verkommen sind, derart verlogen. Sich so schamlos die eigenen Taschen füllen und damit dann durchkommen, weil das tumbe Volk sich einlullern lässt, vom "antifaschistischen Kampf gegen den inneren Feind".

In der Realität, denkt sich der Leser, würde ein strahlender Ritter auftreten, ein Held, der die Wahrheit ans Licht zerrt. Die Wahrheit darüber, wie sich diese korrupte Clique "Beraterverträge" sichert mit obszönen Bezahlungen bei Gaslieferanten oder Nahrungsproduzenten, in Aufsichtsräten oder durch "Vorträge" von einer Stunde länge, für die mal eben fünfstellige Beträge verdient werden.

Der Leser denkt sich: wie gut, dass die Realität anders ist und unsere Mächtigen so edel sind und ehrlich.
Außer natürlich, denkt der Leser grimmig, die von der xxx, das sind alles Verbrecher und Faschisten. Steht doch jeden Tag in der Zeitung.

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.

«« Beteigeuze
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz