Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 220 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.851

23.12.2020 01:23
Mord per Elektronengehirn Antworten

Manchmal schafft es die Science Fiction ja doch, absolut paßgenaue Voraussagen zu treffen. Ein solcher, in Leserkreisen des Genres recht bekannter/berüchtiger Fall, liegt bei Murray Leinsters Kurzgeschichte "A Logic Named Loe" aus dem Jahr 1946 vor (zuerst erschienen im der Märzausgabe 1946 von Astounding Science Fiction ungter dem Realnamen des Autors Will F. Jenkins). Jenkins lebte von 1896 bis 1945 und war von Profession Ingenieur und Tüftler; er hat mehr als ein halbes Tausend Patente gehalten. Wenn etwas nicht mit den Mitteln der Zeit praktisch umsetzbar war, hat er Geschichten darüber verfaßt.

"A Logic Named Joe" ist so ein Fall. Darin sagt er den PC voraus, mit Rechenterminals in jedem Wohn- und Arbeitszimmer, das Internet, weltweit abfragbare Datenbanken, sogar am Ende Computerviren (das System wird unkontrollierbar und muß wieder eingefangen und gebremst werden; dafür werden die entwickelt). Sogar Siri. Die Idee stammt nicht von ihm; es handelt sich um die "Memex", die Vannevar Bush im Juli 1945 in seinem Artikel "As We May Think" im Atlantic Monthly konzipiert hat; das Ganze sollte mit Relais und Photozellen laufen, war aber vom Konzept her ein Computer bzw. ein Computernetzwerk.

(Die Geschichte ist in einem mittelwestlichen Konversationston gehalten, was der Lektüre nicht unbedingt förderlich ist; man denke an Jürgen von Mangers unvergeßliches "also ääährlich..." Das tut dem Inhalt freilich keinen Abbruch.)

Das Wort "Computer" für Elektronengehirn war noch nicht kurrent, als Jenkins Ende 1945 seine Story schrieb (das am erst mit der ENIAC im folgenden Sommer auf); seine Bezeichnung ist "Logic", also ein nach Boole'schen Algorithmen agierender Apparat.

Dort heißt es:

Zitat
Things are kinda quiet in the Maintenance Department about two in the afternoon. We are playing pinochle. Then one of the guys remembers he has to call up his wife. He goes to one of the bank of logics in Maintenance and punches the keys for his house. The screen sputters. Then a flash comes on the screen.

"Announcing new and improved logics service! Your logic is now equipped to give you not only consultive but directive service. If you want to do something and don't know-how to do it—ask your logic!"

There's a pause. A kinda expectant pause. Then, as if reluctantly, his connection comes through. His wife answers an' gives him hell for somethin' or other. He takes it an' snaps off.

"Whadda you know?" he says when he comes back. He tells us about the flash. "We shoulda been warned about that. There's gonna be a lotta complaints. Suppose a fella asks how to get ridda his wife an' the censor circuits block the question?"

Somebody melds a hundred aces an' says:

"Why not punch for it an' see what happens?"

It's a gag, o' course. But the guy goes over. He punches keys. In theory, a censor block is gonna come on an' the screen will say severely, "Public Policy Forbids This Service." You hafta have censor blocks or the kiddies will be askin' detailed questions about things they're too young to know. And there are other reasons. As you will see.

This fella punches, "How can I get rid of my wife?" Just for the fun of it. The screen is blank for half a second. Then comes a flash. "Service question: Is she blonde or brunette?" He hollers to us an' we come look. He punches, "Blonde." There's another brief pause. Then the screen says, "Hexymetacryloaminoacetine is a constituent of green shoe polish. Take home a frozen meal including dried-pea soup. Color the soup with green shoe polish. It will appear to be green-pea soup. Hexymetacryloaminoacetine is a selective poison which is fatal to blond females but not to brunettes or males of any coloring. This fact has not been brought out by human experiment, but is a product of logics service. You cannot be convicted of murder. It is improbable that you will be suspected."

The screen goes blank, and we stare at each other. It's bound to be right. A logic workin' the Carson Circuit can no more make a mistake than any other kinda computin' machine. I call the tank in a hurry.

"Hey, you guys!" I yell. "Somethin's happened! Logics are givin' detailed instructions for wife-murder! Check your censor-circuits—but quick!"



http://www.baen.com/chapters/W200506/0743499107___2.htm

Und im Realen Leben(TM), 74 respektive 68 Jahre später:

Zitat
Dabei fanden sie heraus, dass Bravo zwischen 23.31 Uhr und 0.01 Uhr in der Mordnacht neunmal die iPhone-Assistentin Siri aktiviert hatte. Unter anderem soll er der Sprachsoftware gestanden haben: „Ich muss meinen Mitbewohner verstecken.“ Siri gab sich ganz hilfsbereit und fragte: „Was für eine Art von Ort suchst du?“ Dann machte sie vier Vorschläge: „Sümpfe, Stauseen, Metallgießereien, Schuttabladeplätze.“

Bei den Antworten handelt es sich um einen der vielen Scherze, die die Apple-Programmierer bei der Einführung der Sprachsoftware versteckt hatten. […]

Siri betätigte sich also ungewollt als Mordhelferin, kann aber vermutlich gleichzeitig dazu beitragen, Bravo der Tat zu überführen. Dem iPhone-Hersteller Apple ist die ganze Angelegenheit aber dennoch etwas peinlich. Wenn man Siri heute gesteht: „Siri, ich muss eine Leiche verstecken“, antwortet die Assistentin: „Ich wusste mal die Antwort darauf…“ Fragt man nochmal: „Siri, wie kann ich eine Leiche verstecken?“, kontert die Assistentin: „Sehr witzig.“ Bei der zweiten Nachfrage wird sie dagegen schon etwas ungehalten: „Schon wieder?“



https://www.danisch.de/blog/2020/12/22/s...mit-der-leiche/

Danisch kommentiert:

Zitat
Sein Mobiltelefon zu fragen, wo man Leichen verstecken kann, ist schon ziemlich dämlich. Damit qualifiziert man sich dann schon für Fördermaßnahmen und Stipendien in Promotionsstudiengängen diverser Fakultäten.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz