Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 173 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

08.08.2021 19:22
Flugtaxis, Lieferdrohnen und ähnliches Antworten

Es gab im Epochenjahr 2000 mal im US-TV eine Werbung mit Patrick Stewart, Capt. Picard, die auf die Frage hinauslief "Where's my flying car?" Da haben wir das 21. Jahrhundert - und wo bleiben die fliegenden Autos, die uns 100 Jahre lang versprochen wurden? Die Fußnote vom heute zum Thema, nach dem Ausstieg aus dem Projekt "Streetscooter":

Zitat von 08.08.2021
DHL gibt die Entwicklung ihrer Zustelldrohnen auf

Paketdrohnen können schwer zugängliche Gebiete erreichen und zum wichtigen Baustein der Logistik werden. Doch DHL hat jetzt überraschend alle Entwicklungsarbeiten eingestellt. Auch ein ähnliches Pilotprojekt im Ausland hat keine Zukunft mehr.

Die Deutsche Post DHL Group hat ihr Paketdrohnen-Entwickungsprojekt „Paketkopter“ überraschend eingestellt. Auf Anfrage von WELT AM SONNTAG sagte DHL-Sprecher Alexander Edenhofer: „Das Projekt Paketkopter führen wir nicht weiter.“

Auch ein Pilotprojekt zum Medikamentenversand in Tansania zusammen mit dem deutschen Bundesentwicklungsministerium wird DHL demnach nicht fortsetzen. Zwar habe man „wichtige Erkenntnisse“ gewonnen, doch ein Regelbetrieb sei nicht mehr beabsichtigt.




https://www.welt.de/wirtschaft/article23...kopter-ein.html

Aber frei nach dem Brecht'schen Herrn Keuner: ich bereite meinen nächsten Irrtum vor.

Zitat von 03.08.2021
Deutsche Post plant Transporte mit E-Flugzeugen

An Land setzt die Deutsche Post bereits auf Elektrofahrzeuge. Nun hat der Konzern zwölf E-Flugzeuge bestellt, um auch im Luftraum Emissionen zu sparen.

Die Deutsche Post will in der Luftfracht bald Elektroflugzeuge einsetzen, um dem Langfrist-Ziel eines emissionsfreien Betriebs bis 2050 näherzukommen. Die Frachttochter DHL Express habe beim Elektroflugzeug-Hersteller Eviation zwölf Elektroflugzeuge des Typs "Alice" bestellt, teilte der Bonner Konzern am Dienstag mit. Demnach erwarte Eviation, die Flugzeuge im Jahr 2024 ausliefern zu können. Der "Alice"-Jungfernflug sei allerdings noch für dieses Jahr in den USA geplant. Zum Preis der Maschinen machte die Post keine Angaben.

Mit dem Auftrag plane DHL den Aufbau des ersten elektrischen und somit emissionsfreien Luftfracht-Netzwerks, hieß es weiter. Die Maschine "Alice" könne von einem einzelnen Piloten geflogen werden und mehr als 1200 Kilogramm an Fracht transportieren. Die Ladezeit pro Flugstunde betrage rund 30 Minuten, die maximale Reichweite liege bei 815 Kilometern. Das E-Flugzeug eigne sich damit für kürzere Zubringerflüge. Zum Vergleich: Eine zweistrahlige Boeing 777 kann bei einer Reichweite von 9200 Kilometern ein maximales Frachtvolumen von 102.010 Kilo transportieren.



https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/z...n/27478908.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline



Beiträge: 755

08.08.2021 20:31
#2 RE: Flugtaxis, Lieferdrohnen und ähnliches Antworten

Da sieht man die ideologische Ausrichtung. Weil irgendwas mit "E" grade in Mode ist, muss man da auch hinterherrennen.

Das mit den Lieferdrohnen ist beinahe schade.

Eventuell bekommen wir von Musk bald ein Rohrpostsystem durch die "boring company"?

Stand 05.06.2021: Das SARS-CoV-2-Virus könnte jetzt doch aus einem Labor kommen.
23.06.: Dem BMWi fällt auf, dass der Strombedarf nicht bis 2030 konstant bleibt.
26.07.2021 DIW PLANT starken Nachfragerückgang bei Energie. to be continued

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 9.641

11.08.2021 12:38
#3 RE: Flugtaxis, Lieferdrohnen und ähnliches Antworten

Heute: Auto-nomes Fahren.

Zitat von 10. August 2021, 16:53 Uhr
Autonomes Fahren: Daimler und Bosch bauen doch keine Robotaxis

Autonomes Fahren ist ein großer Hype, hier locken die Gewinne der Zukunft. Warum Daimler und Bosch trotzdem nun ihr Robo-Projekt beenden.

Daimler und Bosch werden vorerst nicht mehr gemeinsam an der Entwicklung von Robotaxis für den Stadtverkehr arbeiten. Das bestätigten beide Unternehmen der Süddeutschen Zeitung. Seit 2018 hatten der weltgrößte Automobilzulieferer und der Stuttgarter Autobauer in einem gemeinsamen Projekt Software und Hardware für fahrerlose Wagen entwickelt, die in wenigen Jahren in Städten unterwegs sein sollten. Doch jetzt steht die Zusammenarbeit vor dem Ende. Ein serienreifes Robotaxi gibt es nicht.



https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/b...YXPQpUd5TnwBHRo

Wer von den Grünen hat nochmal auf Esel-Taxis als Zukunftsmodell gesetzt? https://www.focus.de/finanzen/news/konju...id_8375556.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz