Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 640 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.675

04.11.2021 23:54
Herr Musk twittert auf Chinesisch Antworten

In "Zettels Raum" kann man mitunter sogar etwas lernen. Etwa, was "Zettels Raum" auf Chinesisch heißt.

https://zettelsraum.blogspot.com/2021/11...chinesisch.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.675

06.11.2021 17:09
#2 RE: Herr Musk twittert auf Chinesisch Antworten

Zitat von ZR, 4.11.
Nicht nur, daß Musk hier einem Autor (und einem Werk) Respekt zollte, der/das so viele Lichtjahre jeder „politischen Korrektheit“ und zeitgeistlichen Empfindsamkeit entfernt ist, daß das Empörungsgeschrei der Wokistas bis zum Andromedanebel zu vernehmen wäre, wenn, ja wenn ihnen der Name Jünger etwas sagen würde: es erhöbe sich dann kein „Storm of Steel,“ sondern einer, der nach einer anderen, unappetitlicheren Substanz benannt ist.



Zitat von FAZ, 6.11.
Elon Musk ist ein Fan von Ernst Jünger. Diese Nachricht muss unter den vielen weltverbessernden Verehrern des grünkapitalistischen Unternehmer-Idols einschlagen wie eine Wasserstoffbombe. Dass sich der reichste Mann der Welt – ebenso wie etwa der ge­scheiterte sozialdemokratische Kanzlerkandidat Martin Schulz oder der international erfolgreiche Maler Neo Rauch – als ein begeisterter Leser des umstrittenen Autors zu erkennen gibt, ist überraschend und kann nur zu erheblichen Kursschwankungen der Erfolgsaktie Tesla führen. In einem Tweet, der an den militärhistorisch ambitionierten Podcaster Dan Carlin gerichtet war, lobte Musk vor seinen 62 Millionen Anhängern unlängst Jüngers „Stahlgewitter“ enthusiastisch als „großartiges Buch“.



https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/e...89.html?GEPC=s3



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline



Beiträge: 1.910

07.11.2021 10:34
#3 RE: Herr Musk twittert auf Chinesisch Antworten

Das ist auch wieder typisch.
Man kann ein Buch großartig finden, ohne seine Botschaft gut zu finden. Man kann auch Autor und Werk trennen.

Ich frage mich, wie diese Kulturschickeria ein Buch bewerten würde, das anonym erscheint, wie so viele Werke früher? Die hätten ja gar keine Maßstäbe mehr.

Stand: 26.09.2021 In Erwartung des Wahlkaters
07.10. Medien sprechen von der Ampel-Koalition to be continued

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.675

27.05.2022 17:05
#4 RE: Herr Musk twittert auf Chinesisch Antworten

Zitat von by Gabriel Honrada, May 27, 2022
China aims to take out Elon Musk’s Starlink satellites

Chinese state researchers advocating for soft and hard kill methods to neutralize the satellite constellation’s perceived military threat

Chinese state researchers are calling for the development of anti-satellite capabilities against Elon Musk’s SpaceX’s Starlink satellite internet constellation, citing the broadband system’s potential military applications and threat to China’s national security.

Starlink consists of thousands of satellites in near-Earth orbit paired with ground terminals, giving its users high-speed internet access. With more than 2,300 satellites in operation, Starlink is considered a robust and durable system, capable of functioning even if some of its satellites were taken out.

In a paper published last month in the Chinese peer-reviewed journal Modern Defense, a team of five senior scientists in China’s defense industry led by Ren Yuanzhen, a researcher with the Beijing Institute of Tracking and Telecommunications, stated that “a combination of soft and hard kill methods should be adopted to make some Starlink satellites lose their functions and destroy the constellation’s operating system.”

The team added that China should “vigorously develop countermeasures” against Starlink. The paper concludes by saying that the development of anti-Starlink capabilities is necessary for China “to maintain and obtain space advantages in the fierce space game.”

Ren estimated that US drones and stealth fighters would have their data connection speeds increased by 100 times if connected to the Starlink network. His team also added that the unprecedented scale and sophistication of Starlink makes it “imperative” for China to develop new anti-satellite capabilities to negate its potential threat.

The team suggested that military payloads could be launched alongside Starlink satellites, which would require China to upgrade its existing space surveillance systems to take super high-resolution photos to identify any unusual features on the satellites.

Physically destroying Starlink satellites using anti-satellite missiles would be unfeasible, as “the Starlink constellation constitutes a decentralized system. The confrontation is not about individual satellites, but the whole system. This requires some low-cost, high-efficiency measures,” Ren said.

Ground-based lasers are also unfeasible, as they would have to be very powerful to overcome atmospheric distortion and damage multiple Starlink satellites in low orbit. This would mean that such a laser would require excessively high levels of power, which may not be feasible to generate.

China has developed an ultra-high-powered microwave weapon that could be mounted on its satellites. This hunter-killer weapon, known as a Relativistic Klystron Amplifier (RKA), could be aimed at Starlink satellites to burn out their sensitive electronics.

However, taking out Starlink satellites individually may be an inefficient method to bring down the system. Moreover, adding an RKA device aboard a satellite may affect its performance, with the device itself potentially overheating and burning up under intense microwave radiation.

China may thus instead develop anti-satellite weapons that can take out multiple satellites in one shot. X-ray lasers are an example of this technology. The concept of X-ray lasers dates back to the 1970s, when it was discovered that lasers amplified by ions have much higher energy than those amplified with gases, with nuclear explosions being envisioned as a power source for these powerful lasers.




https://asiatimes.com/2022/05/china-aims...ink-satellites/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline



Beiträge: 1.910

24.07.2022 16:57
#5 RE: Herr Musk twittert auf Chinesisch Antworten

https://twitter.com/elonmusk/status/1551043059701657601

Ist das chinesisch? Kommt mir vage bekannt vor.

Stand: 10.07.2022 Musk übernimmt Twitter doch nicht

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.675

24.07.2022 17:11
#6 RE: Herr Musk twittert auf Chinesisch Antworten

💰⚡️

Zitat
Schadenfreude oder Schatzifreude (SOS) on BSC

Schadenfreude oder Schatzifreude (SOS) is a cryptocurrency, deployed on Binance Smart Chain(BSC BEP-20)

Date Deployed: Jul-24-2022 11:03 GMT
Total Supply: 100,000,000 SOS
Circulating Supply: 100,000,000 SOS
Decimals: 9
Holders: 3


https://thebittimes.com/token-SOS-BSC-0x...5c7f732c6c.html



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz