Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 443 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Reader Offline



Beiträge: 803

16.01.2008 00:24
Kucinich Should Be Allowed to Debate, Judge Rules Antworten

-

THE CAUCAS
THE NEW YORK TIMES POLITICS BLOG
January 14, 2008, 10:45 pm

Kucinich Should Be Allowed to Debate, Judge Rules

By Brian Stelter
Kucinich Should Be Allowed to Debate, Judge Rules

A Nevada judge has ordered MSNBC to include Representative Dennis Kucinich, a Democratic presidential candidate, in Tuesday night’s debate in Nevada, the Associated Press reports.

The debate was expected to feature Democratic presidential candidates Hillary Rodham Clinton, Barack Obama and John Edwards.

Charles Thompson, a senior district court judge for Clark County, Nevada, said he would issue an injunction stopping the debate if Mr. Kucinich is excluded.

In a statement, MSNBC responded: “We disagree with the judge’s decision and are filing an appeal.”

Link:
http://thecaucus.blogs.nytimes.com/2008/...te-judge-rules/

---


A commenter sums it up:
I can’t believe MSNBC is trying to appeal the decision! Is it so horrible to allow each presidential candidate into a presidential debate?

There’s something very, very wrong going on in this election. The media networks should not be overriding Americans’ right to choose their own presidential candidates.



-



Zettel Offline




Beiträge: 20.200

18.01.2008 01:03
#2 Welche Kandidaten und Parteien sollten wieviel Sendezeit bekommen? Antworten

Dear Reader,

diese Frage, wieviel Auftritte welcher Länge den einzelnen Kandidaten und Parteien zugestanden werden, wird ja auch bei uns immer wieder debattiert.

Eine offensichtliche und immer anwendbare Lösung gibt es, glaube ich, nicht.

Einerseits sollten alle, die sich bewerben, Zugang zu den Medien haben. Andererseits kann man ihnen aber nicht allen denselben geben. Denn das öffentliche Interesse an, sagen wir Hillary Clinton und John McCain ist nun mal größer als das an dem Kandidaten Hunter, der, glaube ich, in Wyoming auch antrat.

Oder, hiesieges Beispiel: Sollte man Vertreter aller der kleinen Parteien, die für den Bundestag kandidideren, ebenso zu allen Diskussionsrunden einladen wie Christdemokraten, Sozialdemokraten, Grüne, Liberale?

Schon bei den Kommunisten wird es schwierig. Sie sind im Bundestag, aber im Westen nur in einem Landesparlament. Trotzdem werden sie neuerdings zu den "Elefantenrunden" nach jeder Landtagswahl eingeladen, mit der Begründung, daß sie im Bundestag sind.

Also - ich denke, dear Reader, das ist ein typisches Feld für pragmatische Entscheidungen.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz