Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 222 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.563

31.05.2023 23:46
Aldous Huxley, "'Candide,' wiedergelesen" (1923) Antworten



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.563

01.06.2023 14:40
#2 RE: Aldous Huxley, "'Candide,' wiedergelesen" (1923) Antworten

Der Kleine Pedant© trägt als bibliographische Fußnote nach:

Auch in R. Duval Hansons "Aldous Huxley: A Bibliography" (Folcroft Library Editions, 1972), der bei den Beiträgen zum "Athenaeum" nicht nur die "Autolycus"-Kolumnen auflistet und die mit "A.L.H." signierten Buchbesprechungen, sondern auch die völlig ungezeichneten Texte, findet sich kein Separateintrag für "Re-Reading Candide."



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.421

04.06.2023 11:09
#3 RE: Aldous Huxley, "'Candide,' wiedergelesen" (1923) Antworten

"Der einzige Unterschied, daß die Greuel ungleich massierter daherkommen als in der Welt Candides."

Ich bin mir unklar, Schreibfehler oder Metapher?

Diese Art von Geschichte ist nun wirklich etwas einmaliges, eine "narrative Reflexion" über ein Buch.
Ich bin ein wenig beeindruckt, jedoch kenne ich Voltairs Werk gar nicht.

Was das Gemälde angeht:
"Nur die Frauen der Familie schauen betrübt und zusammengesunken in die spätherbstliche Parklandschaft vor den Fenstern hinaus."
Beide Frauen schauen eben nicht hinaus und das dritte Kind scheint ebenfalls sehr betrübt.

At first, I feared the answer, until I realized that I would fear the open question even more. For it is in the questioning that we find our true selves.

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.563

07.06.2023 14:28
#4 RE: Aldous Huxley, "'Candide,' wiedergelesen" (1923) Antworten

Im Original: "The only difference is that the horrors crowd rather more thickly on the world of 1922 than they did on Candide's world." (On the Margin, S. 14) - Was, wenn man das Büchlein kennt, ein ziemlicher Sarkasmus ist, denn im "Candide" kommt das in der ersten Hälfte ziemlich geballt daher.

Zitat
Enfin, tandis que les deux rois faisaient chanter des Te Deum, chacun dans son camp, il prit le parti d’aller raisonner ailleurs des effets et des causes. Il passa par-dessus des tas de morts et de mourants, et gagna d’abord un village voisin ; il était en cendres : c’était un village abare que les Bulgares avaient brûlé, selon les lois du droit public. Ici des vieillards criblés de coups regardaient mourir leurs femmes égorgées, qui tenaient leurs enfants à leurs mamelles sanglantes ; là des filles, éventrées après avoir assouvi les besoins naturels de quelques héros, rendaient les derniers soupirs ; d’autres, à demi brûlées, criaient qu’on achevât de leur donner la mort. Des cervelles étaient répandues sur la terre à côté de bras et de jambes coupés.

Candide s’enfuit au plus vite dans un autre village : il appartenait à des Bulgares, et les héros abares l’avaient traité de même. Candide, toujours marchant sur des membres palpitants ou à travers des ruines, arriva enfin hors du théâtre de la guerre, portant quelques petites provisions dans son bissac, et n’oubliant jamais Mlle Cunégonde. Ses provisions lui manquèrent quand il fut en Hollande ; mais ayant entendu dire que tout le monde était riche dans ce pays-là, et qu’on y était chrétien, il ne douta pas qu’on ne le traitât aussi bien qu’il l’avait été dans le château de monsieur le baron, avant qu’il en eût été chassé pour les beaux yeux de Mlle Cunégonde. (Ch. III)



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz