Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 111 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 13.459

27.11.2023 16:35
A Mathematician's Apology Antworten

Zufallsfund. Peinlich. G. H. Hardys "A Mathematician's Apology," zuerst 1941 veröffentlicht, gilt als eine der klassischen modernen Essays in Sachen "Haltung zur Mathematik". Im Deutschen würde dem vielleicht, auf niedrigerer Ebene, Hans Magnus Enzensbergs "Zugbrücke außer Betrieb" von 1998 entsprechen. Allerdings war HME kein praktisch tätiger Mathematiker, anders als Hardy, der sich auf dem Gebiet der Zahlentheorie einen Namen gemacht hat - und der der Entdecker und Mäzen von Ramanujan war. Und jetzt stolpere ich über dies hier:

Zitat
"Galois died at twenty-one, Abel at twenty-seven, Ramanujan at thirty-three, Riemann at forty. There have been men who have done great work a good deal later; Gauss’s great memoir on differential geometry was published when he was fifty (though he had had the fundamental ideas ten years before). I do not know an instance of a major mathematical advance initiated by a man past fifty. If a man of mature age loses interest in and abandons mathematics, the loss is not likely to be very serious either for mathematics or for himself." (G. H. Hardy, An Annotated Mathematician's Apology, Lisbon 2019, S. 13)

35. None of these ages is correct. Galois died at twenty (25 October 1811-31 May 1832); Abel at twenty-six (5 August 1802-6 April 1829); Ramanujan at thirty-two (22 December 1887-26 April 1920); Riemann at thirty-nine (17 September 1826-20 July 1866). It is plausible that Hardy considered only their birth and death years, which would yield the ages he gave, although the obituary he wrote contains precise life dates for Ramanujan (Hardy, ‘Srinivasa Ramanujan’, p. xxi), and his lectures on Ramanujan’s work mention Abel’s correct age at death (Hardy, Ramanujan, p. 6; Hardy, “The Indian Mathematician Ramanujan’, p. 142); see n. 26.

Caveat lector: This annotated edition of A Mathematician’s Apology is a ‘beta version’. The annotator welcomes comments, corrections, or constructive criticisms; please send them to the email address below.

The annotations and the essays on the context, reviews, and legacy of the Apology:
© 2019-23 Alan J. Cain (a.cain@fct.unl.pt)


https://archive.org/details/hardy_annotated/page/n3/mode/2up



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline




Beiträge: 2.345

27.11.2023 17:26
#2 RE: A Mathematician's Apology Antworten

AFAIR argumentierte Hardy in diesem Werk ebenfalls für einen "Platonismus"/"Universalienrealismus" (also die objektive Existenz von sowas wie Primzahlen), wofür er empfohlen wurde zur Lektüre.

Wie dem auch sei, gibt es aber Gegenbeispiele: Euler hat noch über 50 publiziert, Gödel hat solang es die Krankheit zuließ kleine Arbeiten geschrieben oder Skizzen davon, andere Mathematiker waren AFAIR ebenfalls noch aktiv.

Präziser: Das durchschnittliche Alter für die größten Durchbrüche ist wesentlich jünger.

Ukraine »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz