Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 325 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.01.2008 06:36
Marginalie: Lob der Wikipedia antworten

Mal eine Marginalie, die wirklich ein marginales Thema betrifft: Das irakische Parlament hat die Flagge des Landes geändert. Interessant finde ich aber, daß die Wikipedia blitzschnell reagiert und den Artikel bereits entsprechend geändert hat. Chapeau!

Sparrowhawk ( Gast )
Beiträge:

23.01.2008 13:53
#2 RE: Marginalie: Lob der Wikipedia antworten

Es gibt einen eigenen Artikel zur irakischen Flagge und ihrer Geschichte:

http://en.wikipedia.org/wiki/Flag_of_Iraq

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.01.2008 17:23
#3 RE: Marginalie: Lob der Wikipedia antworten

Danke für den Hinweis, lieber Sparrowhawk!

Ich hatte übrigens diese Flagge (a bisserl kleiner! ) zunächst als Vignette in den ersten Beitrag der Serie "Ketzereien zum Irak" vorgesehen gehabt, dann aber in der Wikipedia entdeckt, daß gar nicht mehr die Flagge des Irak war bwz. es nie so recht geworden ist.

Die Einwände dagegen standen damals entweder nicht in dem Artikel, oder ich habe sie überlesen. Aber es stimmt ja schon - sie wäre sehr anders gewesen als die der umliegenden arabischen Staaten und hätte, wenn man sie so sehen will, irgendwie an die israelische Fahne erinnert.

Solche Fahnen-Auseinandersetzungen sind ja oft Nebenkriegschauplätze der eigentlichen politischen Schlachten. Wie zum Beispiel in Deutschland der "Kampf" zwischen Schwarzweißrot und Schwarzrotgold.

Im aktuellen "Spiegel" ist ein Artikel über die NPD, illustriert mit einem Foto von Voigt vor drei Flaggen - der der NPD, der schwarzweißroten und der schwarzrotgoldenen! Vermutlich soll das heißen: Wir vereinigen die nationalen Traditionen, die von beiden Flaggen symbolisiert werden.

Auch die DDR-Flagge war ja so ambivalent. Schwarzrotgold, um die Tradition der Weimarer Republik und, weiter zurück, der 48er zu symbolisieren; und Hammer und Zirkel als Verbeugung vor Hammer und Sichel.

Herzlich, Zettel


califax Offline




Beiträge: 1.499

24.01.2008 01:53
#4 RE: Marginalie: Lob der Wikipedia antworten

In Antwort auf:
Auch die DDR-Flagge war ja so ambivalent. Schwarzrotgold, um die Tradition der Weimarer Republik und, weiter zurück, der 48er zu symbolisieren; und Hammer und Zirkel als Verbeugung vor Hammer und Sichel.


Hammer, Zirkel und Ährenkranz bitteschön (Arbeiter, Akademiker, Bauern).
Bei diversen anderen Wappen auf Abzeichen, etc. auch mit Eichenlaub fürs Militär garniert.
Schwarzrotgold ist tatsächlich die Anspielung auf die Weimarer Republik, gleichzeitig aber auch Vereinnahmung der Nationalstaatsidee (siehe der unterdrückte Text von Nationalhymne und Verfassung - ursprünglich war die Einheit Staatsziel) im aufklärerischen Protest gegen die Feudalherrschaft.
Das Wappen in der Mitte sollte symbolisch den Platz des kaiserlichen Adlers einnehmen.

Jedenfalls habe ich das so in der Schule gelernt. (Abzüglich Verfassungstext, Einheitsgedanke, und so) :)

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen