Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 293 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

24.01.2008 11:17
Zettels Meckerecke: Agitprop, Agitprop, Agitprop antworten

Mal wieder etwas zu "Spiegel Online".
Warum hacke ich immer noch auf SpOn herum? Weil es mich manchmal juckt, das zu tun. Darum.

Wullenwever Offline



Beiträge: 27

24.01.2008 20:26
#2 RE: Zettels Meckerecke: Agitprop, Agitprop, Agitprop antworten

Völlige Zustimmung, Zettel: Wenn mich etwas stört, dann ist es die so häufige Ignoranz der Redakteure gegenüber dem nun wirklich klassischen journalistischen Anspruch, inhaltliche Beiträge von Kommentaren zu trennen. Das kann mal ganz beiläufig geschehen, wie die immer wieder beliebte Bezeichnung "Aufständische" für "Terroristen", oder auch in der beschriebenen, platt-seichten Form des Herrn Volkery.

Dies aber zum eigentlichen Anlass: Bin ich hypersensibel, oder hat sich in den letzten Wochen mit dem Aust-Abschuss das Niveau des Spiegel noch einmal verschlechtert? Hier und da hatte zumindest ich diesen Eindruck. Kann es mir aber auch einbilden. Und zum Chefredakteur-Wechsel doch immer noch kein Wort bei Spon? Printausgabe weiß ich nicht, das Abo habe ich schon seit vielen Jahren nicht mehr...

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

24.01.2008 23:03
#3 RE: Zettels Meckerecke: Agitprop, Agitprop, Agitprop antworten

Zitat von Wullenwever
Völlige Zustimmung, Zettel: Wenn mich etwas stört, dann ist es die so häufige Ignoranz der Redakteure gegenüber dem nun wirklich klassischen journalistischen Anspruch, inhaltliche Beiträge von Kommentaren zu trennen.

Ignoranz - oder bewußte Mißachtung. Viele Journalisten, lieber Wullenwever, verstehen sich offensichtlich nicht als Dienstleister, die Informationen anbieten, sondern als Volkserzieher und politische Propagandisten.

Warum? Machtausübung ist nun einmal lustvoll. Seinen Meinung Hunderttausenden aufdrängen zu können, wie man das als ein Carsten Volkery oder Marc Pitzke darf - das dürfte schon sehr lustvoll sein.
Zitat von Wullenwever
Bin ich hypersensibel, oder hat sich in den letzten Wochen mit dem Aust-Abschuss das Niveau des Spiegel noch einmal verschlechtert?

Als ich am Montag den neuen "Spiegel" mit diesem albernen Sarkozy-Titel sah, habe ich zu meiner Frau gesagt: Ist das jetzt Austs Rache für seinen Rausschmiß?

Aber im Ernst: Ich könnte mir schon denken, daß in dieser jetzigen Situation, in der der Cheredakteur und einer seiner beiden Stellvertreter schon halb weg sind, in der einer der Ressortchefs Wirtschaft full time damit beschäftigt sein dürfte, mit Kandidaten zu verhandeln, und in der sein Kollege sich mehr für Show und Werbung als für Wirtschaft interessiert, in der einer der beiden Chefs des Kultur-Ressorts gerade herausgemobbt wurde - daß da die Qualität des Blattes sich nicht gerade verbessert.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen