Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 244 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

27.01.2008 03:20
Marginalie: Erdrutsch-Sieg von Obama antworten

"Reason to believe again" werde er den Amerikanern geben, sagte Obama vor wenigen Minuten in seiner Rede als Sieger von South Carolina, einen Grund, wieder zu glauben.

Wie immer ist seine Ansprache mehr eine Predigt als eine politische Rede. Er sagt nichts, aber er sagt es mit Hingabe. Und damit hat er nicht nur schwarze, sondern auch sehr viele weiße Wähler in South Carolina überzeugt.

Chripa Offline



Beiträge: 132

27.01.2008 12:48
#2 RE: Marginalie: Erdrutsch-Sieg von Obama antworten


Hallo Zettel,
ich finde an ihm immerhin gut, dass er eine positive
Kampagne betreibt und den politischen Gegner nicht
verteufelt. Damit hebt er sich schon wohltuend
von den meisten anderen Kandidaten ab. Andererseits
suggeriert dieses change-Mantra ja irgendwie, dass
die USA hier und heute ein ganz furchtbar verkommenes
Land sind. Im Ergebnis bin ich glaube ich auch fuer
McCain.
Viele Gruesse,
Chripa

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.01.2008 15:49
#3 RE: Marginalie: Erdrutsch-Sieg von Obama antworten

Lieber Chripa,

Zitat von Chripa
ich finde an ihm immerhin gut, dass er eine positive Kampagne betreibt und den politischen Gegner nicht verteufelt. Damit hebt er sich schon wohltuend von den meisten anderen Kandidaten ab.

Jedenfalls von den Clintons. Es wird jetzt immer häufiger "the Clintons" geschrieben statt "Hillary Clinton" oder "Clinton". Das liegt daran, daß der trickreiche Bill immer mehr ihren Wahlkampf bestimmt. Und zwar zunehmend mit dirty tricks.

Er hat zum Beispiel herabsetzende Äußerungen getan, die man als rassistisch interpretiert hat. Es wird nun spekuliert, daß er genau das gewollt habe, was jetzt in South Carolina passiert ist: Daß die Schwarzen sich mit Obama solidarisieren. Denn dann würde dieser dasselbe Image des "Kandidaten der Schwarzen" bekommen wie einst Jesse Jackson. Mit dem Ergebnis, daß ihn weniger Weiße und Latinos wählen würden.

Um die Latinos wird es übrigens viel mehr gehen als bisher um die Schwarzen: Morgen in Florida, in einer Woche in Staaten wie Californien.
Zitat von Chripa
Andererseits suggeriert dieses change-Mantra ja irgendwie, dass die USA hier und heute ein ganz furchtbar verkommenes Land sind.

Es ist, lieber Chripa, nach meinem Eindruck noch mehr: Obama arbeitet mit Schemata, mit Bildern aus der Religion. Diese schnöde Welt war bisher verkommen, aber er, der Heiland, wird uns in eine bessere führen. Natürlich sagt er es nicht wörtlich so, aber er weckt diese Assoziationen. Nicht zufällig benimmt sich ja sein Publikum fast schon wie eine baptistische Gemeinde im Gottesdienst.
Zitat von Chripa
Im Ergebnis bin ich glaube ich auch fuer McCain.

Welcome to the club!

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen