Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 474 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

27.02.2008 11:53
Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Auf meiner Themenliste steht seit längerem ein Lob der Vorwahlen in den USA. Aber tagesaktuellere Themen haben es inmer wieder nach unten geschoben. Jetzt hat Gabor Steingart so ungefähr das geschrieben, was ich in dem Artikel hätte sagen wollen. Also empfehle ich seinen Artikel.

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2008 14:25
#2 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Dieses Talent, andere mitzureißen, die Dynamik, die ein Obama versprüht - da kann einem wirklich nur Kurt Beck in den Sinn kommen!

Im Ernst:

In Antwort auf:
Alexis de Tocqueville könnte ihn allerdings beruhigen. Der Franzose hat die amerikanischen mit den europäischen Parteien verglichen und kam zu dem Schluss, dass den Parteioberen in Europa keine Gefahr droht: "Die Mitglieder dieser Parteien gehorchen einem Befehl wie die Soldaten im Felde. Sie opfern durch ihren Beitritt zugleich ihr eigenes Urteil und ihren Willen vollkommen auf."

Wie gesagt: Der Franzose hat das vor rund 160 Jahren geschrieben. Eigentlich wäre es an der Zeit, ihn zu widerlegen.


Das mag damals zutreffend gewesen sein, aber für heutzutage bin ich überzeugt, sähe unser politisches Personal völlig anders - besser - aus, könnten die Bürger über die Kandidaten bestimmen.

R.A. Offline



Beiträge: 6.581

27.02.2008 15:38
#3 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Na ja, und wieder einmal enttäuscht Steingart mit seiner Oberflächlichkeit.

Ist schon richtig, daß Kandidaten in Deutschland anders bestimmt werden. Das ist halt eine Folge der ganz anderen Politik- und Parteienstruktur.

Hier nur ein oberflächliches Element zu ändern, das wäre wie einem modernen Betonbau zwei Spitzbögen anzukleben und zu glauben, nun wäre es ein gotischer Dom.

Man kann über Kandidaten-Vorwahlen reden - wenn man erst einmal eine ganze Reihe grundlegender Sachen geändert hat. Von denen ich nicht glaube, daß die realistisch in Deutschland gehen werden.

Im übrigen mag Beck ja glauben, daß er sich noch nominieren könne.
Aber er hat sich durch seine taktischen Dummheiten der letzten Woche so die Beine weggehauen, der wird nichts mehr.
Er hat gestern die üblichen Solidaritätsadressen bekommen, weil die SPD derzeit keinen anderen Vorsitzenden in Reserve hat.

Andere Kanzlerkandidaten hätte sie durchaus, da wird sie nicht den schwer beschädigten Problembär nehmen.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

27.02.2008 16:07
#4 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Zitat von RexCramer
Dieses Talent, andere mitzureißen, die Dynamik, die ein Obama versprüht - da kann einem wirklich nur Kurt Beck in den Sinn kommen!

Ja, gell, lieber RexCramer. Und sein Slogan wird heißen: "Ei, mir könne doch".
Zitat von RexCramer
In Antwort auf:
Alexis de Tocqueville könnte ihn allerdings beruhigen. Der Franzose hat die amerikanischen mit den europäischen Parteien verglichen und kam zu dem Schluss, dass den Parteioberen in Europa keine Gefahr droht: "Die Mitglieder dieser Parteien gehorchen einem Befehl wie die Soldaten im Felde. Sie opfern durch ihren Beitritt zugleich ihr eigenes Urteil und ihren Willen vollkommen auf."
Wie gesagt: Der Franzose hat das vor rund 160 Jahren geschrieben. Eigentlich wäre es an der Zeit, ihn zu widerlegen.

Das mag damals zutreffend gewesen sein, aber für heutzutage bin ich überzeugt, sähe unser politisches Personal völlig anders - besser - aus, könnten die Bürger über die Kandidaten bestimmen.

Ich glaube, das dachte Tocqueville auch. Ich habe ihn mit viel Gewinn gelesen. Ein scharfsinniger Analytiker.

Herzlich, Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

27.02.2008 16:23
#5 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Zitat von R.A.
Na ja, und wieder einmal enttäuscht Steingart mit seiner Oberflächlichkeit. Ist schon richtig, daß Kandidaten in Deutschland anders bestimmt werden. Das ist halt eine Folge der ganz anderen Politik- und Parteienstruktur.

Ich glaube nicht, lieber R.A., daß Steingart das bestreiten würde. Ich verstehe seinen Artikel nicht als einen praktikablen Vorschlag, sondern als ein Gedankenspiel, mit dem er zeigen will, wie unterschiedliche die Verhältnisse sind.
Zitat von R.A.
Aber er hat sich durch seine taktischen Dummheiten der letzten Woche so die Beine weggehauen, der wird nichts mehr. Er hat gestern die üblichen Solidaritätsadressen bekommen, weil die SPD derzeit keinen anderen Vorsitzenden in Reserve hat. Andere Kanzlerkandidaten hätte sie durchaus, da wird sie nicht den schwer beschädigten Problembär nehmen.

Ich weiß nicht. Wenn die SPD jemanden anders auf den Schild heben will, dann aber schnell! Der müßte ja aufgebaut werden, und in einem Jahr geht der Wahlkampf los.

So, wie ich die SPD kenne (aber wir kennen sie ja beide, wenn ich das richtig verstanden habe), sucht sie sich ihren Kanzlerkandidaten immer nach Erfolgs-Chancen aus. Würde jemand auftreten, der mit Merkel in den Umfragewerten konkurrieren kann, dann wäre er sehr schnell Kandidat.

Der einzige, den ich da sehe, ist Steinmeier. Aber ob dieser Mann, der sich sein Leben lang als graue Eminenz wohlgefühlt hat, sich wirlich gegen Beck in Stellung bringen will, bezweifle ich´a bisserl. Jedenfalls muß er bald damit ernstmachen, wenn er es will.

Herzlich, Zettel

F. Hoffmann Offline



Beiträge: 34

27.02.2008 21:52
#6 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Es kommt noch hinzu, daß K. Beck sehr wandlungsfähig ist.
Vor nicht allzu langer Zeit sagte man ihm noch eine Ähnlichkeit mit Knut nach.
Jetzt sieht er Obama zum Verwechseln ähnlich, wie die Fotos im Spiegel-Artikel beweisen.

Was das Wahlprocedere angeht:
Unsere Medien wären dafür noch zu verkrampft und am Ende wäre Oskar am Ruder.

C. Offline




Beiträge: 2.639

27.02.2008 21:58
#7 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

In Antwort auf:
Unsere Medien wären dafür noch zu verkrampft und am Ende wäre Oskar am Ruder.


Davor kann uns nur Gerhard Schröder bewahren.

Und mich bewahre man vor einem weiteren Dauerwahlkampf. Mittlerweile sind ja schon Pfarrgemeinderatswahlen vorgezogene Bundestagswahlkämpfe. Die Amis haben ja wenigstens noch Spaß dabei.

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2008 23:41
#8 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Hallo R.A.,

Zitat von R.A.
Im übrigen mag Beck ja glauben, daß er sich noch nominieren könne.
Aber er hat sich durch seine taktischen Dummheiten der letzten Woche so die Beine weggehauen, der wird nichts mehr.
Er hat gestern die üblichen Solidaritätsadressen bekommen, weil die SPD derzeit keinen anderen Vorsitzenden in Reserve hat.


aus mindestens 3 Gründen bin ich mir damit nicht so sicher:
1. Hat ihn denn vorher jemand für einen besonders cleveren Taktiker gehalten? Wohl eher nicht, weshalb sein Verhalten eher den Erwartungen entspricht und sich daher dbzgl. nichts groß geändert haben dürfte.
2. Es gibt mit Sicherheit auch Menschen, die ihm das als Pluspunkt anrechnen, denn es gibt genug Stimmen, die meinen, man sei "schon 2005 betrogen worden, weil man trotz 'linker Mehrheit' die GK bekommen hat".
3. Sie sagen es selber: Die Personaldecke ist äußerst dünn, es mangelt an Alternativen.

MfG

Robin Offline



Beiträge: 317

28.02.2008 00:27
#9 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Man hat ja in Hessen gesehen, wie schnell aus einer Frau XY da eine gefeierte Landesheldin werden kann. Ein Jahr ist noch viel Zeit, allerdings wird man schon erwarten, dass die Kandidaten jetzt langsam zumindest mal vorfühlen, wie ihre Chancen denn stehen.
Wer weiß, ob da nicht sogar noch die Frau Nahles ins Rennen geschickt wird. An Beck mag ich nicht so recht glauben. Steinmeier wäre ein Kandidat, mit dem man mit Sicherheit nicht viel falsch macht, aber einen Überraschungserfolg wird man von ihm auch nicht gerade erwarten.

Viele Grüße, Robin

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.02.2008 00:37
#10 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Zitat von Robin
Wer weiß, ob da nicht sogar noch die Frau Nahles ins Rennen geschickt wird.

In der Hoffnung auf einen Nahbama-Effekt?

Fröhlich, Zettel

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2008 10:20
#11 RE: Zitat des Tages: Kurt Beck - unser Obama? antworten

Hallo Robin,

Zitat von Robin
Man hat ja in Hessen gesehen, wie schnell aus einer Frau XY da eine gefeierte Landesheldin werden kann.


die Frage lautet, ob das auch so einfach möglich ist, wenn die Konkurrenz sich nicht freiwillig aufs Glatteis begibt und einen derart schwachen Wahlkampf macht mit so viel Angriffsfläche, wie Koch das getan hat. Abgesehen davon gönne ich der SPD - genau wie in Hessen - die Silbermedaille.

Zitat von Robin
Wer weiß, ob da nicht sogar noch die Frau Nahles ins Rennen geschickt wird.


Irgendeine höhere Macht bewahre uns davor!

MfG

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen