Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 985 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

21.06.2008 01:16
KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Es geschah hinter einer dicken Glasscheibe, vor der es in Strömen regnete. Der Täter war nur mit einem starken Teleobjektiv überhaupt zu fotografieren, und manchmal verschwand er, während er die Tat beging, hinter einem Fensterpfosten oder verlor sich im dunklen Hintergrund des Zimmers.

Aber dokumentiert wurde sie, seine ruchlose Tat: Er hatte sich eine Zigarette angezündet! Und so jemand will Bundestrainer sein. Pfui, kann der politisch correcte Bürger da nur sagen.

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

21.06.2008 03:11
#2 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Zettel war schneller....

...Vaterlandslose Gesellen, haette der Bismarck jetzt gesagt.

Friedel B. Offline




Beiträge: 49

21.06.2008 05:53
#3 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Vermutlich hat der bloße Anblick des ruchlosen Jogi Löw all diejenigen unschuldigen Opfer auch noch zu KettenraucherInnen werden lassen, die der legendäre Ausspruch unseres ehemaligen Bundeskanzlers "Hol mir mal 'ne Flasche Bier" bereits zu AlkoholikerInnen gemacht hatte.

Rainer Offline



Beiträge: 69

21.06.2008 06:48
#4 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Das Maß ist übervoll: Nicht nur, dass Löw ein Mann männlichen Geschlechts ist, missbraucht er auch noch seine Vorbildfunktion schändlich. Am Montag wird er der Coachzone verwiesen, jetzt raucht er ... diese Personifikation chauvinistisch-repressiver Gewaltherrschaft muss sofort zurückgetreten werden! Ablöse durch eine Alpha-Frau. Ich schlage Claudia Roth vor.

C.K. Offline



Beiträge: 149

21.06.2008 10:56
#5 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Das ihm die Widersinnigkeit der Aussage:"..Vernünftigerweise schließen sich Sport und Rauchen aus..." nicht aufgefallen ist.
Denn offensichtlich ist Joachim Löw Sportler, ebenso wie es Mario Basler war, und beide rauch(t)en.

Aber wenn die Realität nicht zur Ideologie passt, hat die Realität das Problem.

HStafo Offline



Beiträge: 36

21.06.2008 10:58
#6 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Ökodiktatur.

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2008 10:59
#7 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten
Lieber Zettel,

wenn man erstmal ins Schußfeld geraten ist und in der Vergangenheit gewühlt wird, wird es ernst! Wer weiß, vielleicht fährt er sogar ein SUV (oder ist wenigstens mal in einem mitgefahren und hat den Halter nicht darüber aufgeklärt, wie CO2-ungerecht das sei). Seinen Fleischkonsum sollte man auch untersuchen. Zum Glück läßt sich so mancher düstere Fleck im Lebenslauf durch den Gebrauch von Energiesparlampen wieder ausgleichen, aber nicht unter 3 Stück!

MfG
Kallias Offline




Beiträge: 2.023

21.06.2008 11:42
#8 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten
Zitat von C.K.
Das ihm die Widersinnigkeit der Aussage:"..Vernünftigerweise schließen sich Sport und Rauchen aus..." nicht aufgefallen ist.
Denn offensichtlich ist Joachim Löw Sportler, ebenso wie es Mario Basler war, und beide rauch(t)en.

Gemeint war wohl: vernünftigerweise treibt ein Raucher keinen Sport.

Und was vernünftig ist, muß wirklich werden: Sportverbot für Raucher! Vorbildliches Verhalten von Rauchern ist nicht erwünscht. Das gibt nur einen Werbeeffekt fürs Rauchen.


Dieser einfache Grundgedanke birgt zahllose Anwendungsmöglichkeiten in sich. Es genügt nicht, denen, die etwas Richtiges tun, das Falsche zu verbieten, man muß auch denen, die etwas Falsches tun, das Richtige verbieten.

Gruß,
Kallias
Eloman Offline



Beiträge: 94

21.06.2008 12:43
#9 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Wird wohl ähnlich sein wie mit Helmut Schmidt neulich. Da will eine bisher zu Recht unbekannte Figur die Popularität anderer nutzen um ins Rampenlicht zu gelangen.

Llarian Offline



Beiträge: 3.914

21.06.2008 13:29
#10 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Man sollte vielleicht ergänzen, dass der Herr Binding auch der Mann ist, dem wir das tolle Nichtrauchergesetz verdanken. Der macht das vermutlich weniger um Aufmerksamkeit zu erregen, sondern weil er auf einem Kreuzzug gegen das Rauchen ist.

Und btw.: Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche: Der Mann ist Ex-Raucher.

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

21.06.2008 13:49
#11 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Zitat SPON: "...erklärte Binding am Freitag in Berlin auf Anfrage."

Die Hinterbänklermeinung ist zwar gaga, aber provoziert wurde sie anscheinend von Journalisten. Hätte der was anderes gesagt, hätte er sich unglaubwürdig gemacht.

So oder so ... Idiotie auf beiden Seiten.

Gruß, Calimero

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.144

22.06.2008 11:13
#12 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

War es nicht so, dass die Münchner Löwen justament dann abgestiegen sind, als Werner Lorant sich das Rauchen abgewöhnt hat?

Und im übrigen, nicht nur Mario Basler war starker Raucher, auch der große Johan Cruyff! Und Klaus Augenthaler war bekannt dafür, in der Halbzeit ein Weißbier zu trinken.

Aber in Bayern kennen wir die Lösung: Macht die Coaching-Zone doch einfach zum Raucherclub!

Gruß Petz

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2008 17:12
#13 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten
In Antwort auf:
Als wir eben noch einmal die Bilder von dem in seinem Glaskasten umhertigernden Löw gesehen haben - "sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe" fiel mir dazu ein


Lieber Zettel,

Dieses schöne Gedicht von Rainer Maria Rilke, hat in diesem Zusammenhang wahrhaftig weitere Bedeutung.

Da die vermeintlichen Gesundheitsreformer an jeder Ecke auf der Lauer sitzen und anders Denkende und Handelnde öffentlich anprangern, bekommt man wirklich ein Gefühl von Gefangenschaft. Rauchen ist nur noch innerhalb der eigenen vier Wände möglich. Irgendwann wird man dem "Herzkranken" verbieten Sex zu haben, damit er bzw. sein Herz keinen Schaden nimmt.

... "in der betäubt ein großer Wille steht" ... ja und ich denke das die Oberverbieter und Gutmenschen sich dieser Betäubung zu sicher sind. Wenn es denn genug ist mit Verboten, die immer mehr in unser Privatleben hineinreichen, dann wird der "Tanz von Kraft" eben nicht mehr nur "um eine Mitte" gehen.

♥liche Grüße Nola

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

22.06.2008 23:35
#14 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Zitat von Nola
... "in der betäubt ein großer Wille steht" ... ja und ich denke das die Oberverbieter und Gutmenschen sich dieser Betäubung zu sicher sind. Wenn es denn genug ist mit Verboten, die immer mehr in unser Privatleben hineinreichen, dann wird der "Tanz von Kraft" eben nicht mehr nur "um eine Mitte" gehen.

*lol*

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

22.06.2008 23:41
#15 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Zitat von Meister Petz
Aber in Bayern kennen wir die Lösung: Macht die Coaching-Zone doch einfach zum Raucherclub!

Danke, lieber Meister! Ist zwar nur assoziativ - aber jetzt weiß ich endlich, woran mich diese gestrichelt abgegrenzten "Raucherzonen" auf den Bahnsteigen erinnern.

Was sofort den Gedanken nahelegt, neben jede dieser Raucherzonen einen Vierten Mann zu stellen. Das wäre doch endlich mal eine sinnvolle ABM.

Herzlich, Zettel

PS: Rauchen und Bayern, da fällt mir noch eine Frage ein, die ich immer schon stellen wollte: Können Sie mir erklären, lieber Petz, wieso ausgerechnte die Libertas Bavariae das schärfste Rauchergesetz Deutschlands geboren hat?

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

22.06.2008 23:43
#16 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten
Zitat von Friedel B.
Vermutlich hat der bloße Anblick des ruchlosen Jogi Löw all diejenigen unschuldigen Opfer auch noch zu KettenraucherInnen werden lassen, die der legendäre Ausspruch unseres ehemaligen Bundeskanzlers "Hol mir mal \'ne Flasche Bier" bereits zu AlkoholikerInnen gemacht hatte.

*lach*
Und bei dieser Gelegenheit: Gefällt mir gut, Ihr Avatar, und erinnert mich an Urlaubstage.
Meister Petz Offline




Beiträge: 3.144

26.06.2008 00:39
#17 RE: KKK: Der Löw im Glaskäfig antworten

Zitat von Zettel
PS: Rauchen und Bayern, da fällt mir noch eine Frage ein, die ich immer schon stellen wollte: Können Sie mir erklären, lieber Petz, wieso ausgerechnte die Libertas Bavariae das schärfste Rauchergesetz Deutschlands geboren hat?


Nein, lieber Zettel, das kann ich nicht. Meine erste Vermutung wäre gewesen, dass es sich um das Werk unseres protestantischen Franken an der Spitze handelt. Aber der Vorkämpfer gegen das Rauchen ist eindeutig der katholische Schwabe Georg (Schüttel-Schorsch) Schmid.

Ich denke mir, dass die liberalitas bavarica (hier die berühmte Tafel über dem Portal der Klosterkiche Polling: http://www.polling.de/kunst_kultur/stift...liberalitas.jpg ) eine Geisteshaltung ist, die auch immer ein Stück weit gegen eine strenge Obrigkeit durchgesetzt werden muss. Die bayerische Geschichte ist nämlich nicht gerade voll von liberalen Herrschern: Ludwig I. dankte nicht nur wegen der unseligen Lola Montez ab, sondern vor allem, weil er die konstitutionelle Monarchie ablehnte, der unselige Ministerpräsident von Kahr baute seine Macht lediglich auf die Freikorps auf und fungierte letzlich als Steigbügelhalter der Nazis. Eine höchst rühmliche Ausnahme dürfte der immer noch hoch verehrte Prinzregent Luitpold sein, der tatsächlich die liberalitas bavarica dem preußischen Militarismus entgegensetzte.

Viele Grüße, Petz

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen