Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 382 mal aufgerufen
 The Outside of the Asylum
califax Offline




Beiträge: 1.502

14.08.2008 00:14
Tiflis ist sicher Antworten

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

14.08.2008 01:53
#2 RE: Tiflis ist sicher Antworten

Zitat von Califax
Es ist eine Okkupation, die nicht Okkupation heißt, und die auch nicht die Verpflichtungen einer Okkupation zur Verwaltung und Sicherung der okkupierten Gebiete beinhaltet.

Und für alle resultierenden Kämpfe zwischen Georgiern und Russen wird man den Georgiern die Schuld in die Schuhe schieben.

Ausgezeichnete Analyse, lieber Califax.

Die Russen sind eben erfindungsreich in der Art, wie sie ihren Hegemonialanspruch durchsetzen. Und anders als die Amerikaner, denen man noch jetzt die kurzzeitige Invasions Grenadas vorhält, können sie mit Verständnis rechnen.

"Russland lässt Georgien seine Stärke spüren" titelt SPON im Augenblick.

Das hätte man in den USA auch gern gelesen, 2003 - "Die USA lassen Saddam Hussein ihre Stärke spüren".



Erfindungsreich sind die Russen, indem sie nach 1956 und 1968 jetzt eine dritte Variante ausprobieren, wie man einen aufmüpfigen Staat im russischen "Einflußgebiet" zur Räson bringt.

1956 in Ungarn sind sie ganz konventionell über das Land hergefallen und haben seine Führer aufgehängt, darunter den aufrechten General Pal Maleter und den wendigeren, aber am Ende auch aufrechten Imre Nagy.

1968 in der Tschechoslowakei haben sie es schon geschickter angestellt, nämlich sich rufen lassen, von Quislingen wie Indra und Bilak. Die Führer des Landes wurden nicht mehr liquidiert, sondern man ließ sie teils entkommen, teils wurden sie zur Bewährung in die Produktion geschickt; Dubcek zum Beispiel durfte in der Forstverwaltung dem Sozialismus dienen.

Und jetzt hat man die Variante der Friedensmission gewählt. Die russischen Truppen benehmen sich in einem fremden Land, als hätten sie es bereits besiegt - aber weit gefehlt, sie wollen dort ja nur Frieden stiften.

Was wird also diesmal mit den politischen Führern des unterjochten Landes geschehen? Man darf gespannt sein, was Putin sich ausgedacht hat, der ja an Phantasie Breschnew sicher nicht nachsteht.

Übrigens hat Breschnew 1968 die nach ihm benannte Doktrin verkündet. Man könnte die jetzigen Vorgäng in Georgien auch schlicht als Anwendung der Breschnew-Doktrin interpretieren.

Herzlich, Zettel



califax Offline




Beiträge: 1.502

14.08.2008 02:07
#3 RE: Tiflis ist sicher Antworten

Ich glaube, daß man mit einer sorgfältigen Analyse eher auf eine Putindoktrin kommen wird.
Die Eckpunkte sind die Anlehnung an moderne Konzepte (wie Friedenstruppen, Kriegsführung nur in Reaktion auf fremde Aggression und Swarmtaktiks), wirtschaftlich eine Hinwendung zur Marktwirtschaft und die Rückkehr zur Tradition des Zarenreichs in Sachen Asien und Kaukasus sowie der Supermachtstatus der Sowjetunion.
Putins Kreml ist tatsächlich nicht mehr der Kreml der KPdSU. Diesmal hat der KGB nicht das Jammern sondern die Regie.

Was den Regimechange betrifft: Ich nehme an, daß für Saakaschwilli ein Mordanschlag geplant wird, während man gleichzeitig versuchen wird, ihn abwählen zu lassen. Zwei parallele Pläne also.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

14.08.2008 22:23
#4 RE: Tiflis ist sicher Antworten

Zitat von califax
Was den Regimechange betrifft: Ich nehme an, daß für Saakaschwilli ein Mordanschlag geplant wird, während man gleichzeitig versuchen wird, ihn abwählen zu lassen. Zwei parallele Pläne also.

Eben habe ich auf PressTV (der iranische Sender berichtet erstaunlich breit über den Georgienkrieg) einen Ausschnitt aus einer Pressekonferenz gesehen, in der ein russischer Sprecher (in genau welcher Funktion wurde leider nicht angegeben) sagte: Die Nato hätte versucht, den Kaukasus zu kontrollieren. Dieser Versuch sei durch das russische Eingreifen vereitelt worden.

Mir scheint es, lieber Califax, immer wahrscheinlicher, daß der entscheidende Wendepunkt die Konferenz von Bukarest im April war.

Damals ging es darum, ob die Nato der US-Linie oder der deutschen Linie folgen würde. Es kam ein Formelkrompromiß heraus, der für Dezember eine Entscheidung in Aussicht stellte, aber jede konkrete Festlegung der Nato vermied.

Das ist jetzt knapp vierhundert Monate her. Sakaschwili hat in dem Newsweek-Interview gesagt, "in den vergangenen vier Monaten" seien russische Truppen in Südossetien zusammengezogen worden.

Man könnte also spekulieren, daß sofort nach der Entscheidung von Bukarest Putin den Entschluß faßte, für einen Aufnahme Georgiens in die Nato endgültig den Weg zu versperren.



In Al Jazeera habe ich heute gehört, daß die Ukraine angekündigt hätte, der russischen Schwarzmeerflotte ihre bisherige Unterstützung zu entziehen. Das sei gegen die Verträge, sagte dazu ein russischer General.

Die Ukraine wird sich jetzt überlegen, was sie tun soll: Eingreifen und damit ebenfalls die Aufnahme in die Nato verspielen? Oder Rußland gewähren lassen und damit das nächste Opfer des russischen Imperialismus werden?

Herzlich, Zettel


califax Offline




Beiträge: 1.502

14.08.2008 23:06
#5 RE: Tiflis ist sicher Antworten

Das Problem ist, daß die Ukraine nichts tun kann. Sie ist den Russen derzeit ziemlich ausgeliefert.

Mittlerweile trudeln auch die zu erwartenden Berichte über die russische und ossietische Soldateska ein. Diverse Fotos und Augenzeugenberichte zeugen von der Waffenbrüderschaft zwischen Soldaten (aus dem Einsatz in Tschetschenien) und Freischärlern.
Ich habe eine ziemlich finstere Ahnung von dem, was die Truppen bei ihren Aufräumarbeiten so alles beseitigen. Sicher nicht nur rumliegende Munition.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

15.08.2008 00:33
#6 RE: Tiflis ist sicher Antworten

Genau lieber Califax, das denke ich auch. Und bis offizielle "Gutachter" vor Ort sind, ist nichts mehr zu sehen von diversen Auswüchsen und Greueltaten. Außerdem sind die Bewohner so eingeschüchtert, daß sie kaum die Wahrheit sagen werden. Bei einer alten Frau sind russische Soldaten hineingestürmt, haben alles demoliert und haben nach Waffen gefragt. Sie lebt alleine und ihr Sohn war längst gefallen. Überhaupt sind überwiegend ältere Einwohner zu sehen. Die Leute, die geflüchtet sind, haben nur ihre Kleider auf dem Leib gehabt, sonst nichts. Das schlimme ist, wohin sie auch gehen, nirgendwo ist Schutz, überall ist der "Große Bruder".

♥liche Grüße Nola

califax Offline




Beiträge: 1.502

15.08.2008 00:48
#7 RE: Tiflis ist sicher Antworten

Zur Motivation der russische Truppen kursieren Fotos von erschossenen alten Leuten.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

15.08.2008 00:55
#8 RE: Tiflis ist sicher Antworten

Mir kommt grad so der Gedanke, lieber Califax, das Ihre Hände hinter dem Rücken 3 Kreuze machen werden und das Sie gottseidank "outside" sind.

♥liche Grüße Nola

califax Offline




Beiträge: 1.502

15.08.2008 01:25
#9 RE: Tiflis ist sicher Antworten
Eigentlich ist mir nur schlecht. Ich weiß nicht, ob meine Website manchmal einen militärischen Eindruck macht, aber ich habe Zivildienst gemacht und würde es wieder tun.

Was dort abläuft, ist das nackte Grauen. Und die Leute haben unter der russischen Besetzung, und unter den Bedingungen, die Sarkozy "ausgehandelt" hat, keine Chance. Alle außerhalb von Tiflis sind den Verbrechen völlig schutzlos ausgeliefert. Und Punkt 5 der Vereinbarung könnte sogar Angriffe auf Tiflis zulassen. Die Russen lieben weitreichende, schwammige Artikel, die sie dann je nach Gutdünken interpretieren.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

califax Offline




Beiträge: 1.502

22.04.2009 00:06
#10 RE: Tiflis ist sicher Antworten

Immer wenn grad niemand hinschaut...
Ist Tiflis in der gegenwärtigen Lage wirklich noch sicher?

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz