Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 296 mal aufgerufen
 Pro und Contra
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

27.08.2006 22:51
Zwei Konvertiten antworten

Wie die Agenturen melden - zu lesen zum Beispiel in der International Herald Tribune - , gibt es ein Video, das von den beiden freigelassenen Fox-Journalisten vor ihrer Freilassung aufgenommen wurden.

Darauf rezitieren sie Suren des Koran und erklären, sie seien zum Islam übergetreten. Nach der Freilassung war zu erfahren, daß sie "at gunpoint", also mit vorgehaltener Pistole oder vorgehaltenem Gewehr, dazu gezwungen worden waren.



Was sind das für Leute, die ihrem Gott zu dienen glauben, indem sie Menschen in Todesangst dazu zwingen, sich zu ihm zu bekennen! Die ganze Perversität dieses militanten Islamismus wird durch solch eine Szene symbolisiert.

Verbrecher, die ihre Taten mit ihrer Religion rechtfertigen. Sicher nicht neu in der Geschichte. Aber es war doch seit der Aufklärung aus der Mode gekommen; stattdessen mordete man für sein Volk oder für das Proletariat.


Reader Offline



Beiträge: 803

27.08.2006 23:29
#2 RE: Zwei Konvertiten antworten


Gott wird auch in aufgeklärten Ländern ins Spiel gebracht, wenn es politisch opportun ist:

FOXNEWS.COM HOME > POLITICS
http://www.foxnews.com/wires/2006Aug26/0...eHarris,00.html

Harris Clarifies Comments on Religion
Saturday, August 26, 2006

MIAMI — U.S. Rep. Katherine Harris told a religious journal that separation of church and state is"a lie"and God and the nation's founding fathers did not intend the country be"a nation of secular laws."The Republican candidate for U.S. Senate also said that if Christians are not elected, politicians will"legislate sin,"including abortion and gay marriage.

(...)

"If you're not electing Christians, then in essence you are going to legislate sin," Harris said.

(...)







Zettel Offline




Beiträge: 20.200

27.08.2006 23:56
#3 RE: Zwei Konvertiten antworten

Zitat von Reader
Gott wird auch in aufgeklärten Ländern ins Spiel gebracht, wenn es politisch opportun ist


Tja, leider, dear Reader.

Aber die christlichen Fundamentalisten der Religious Right versuchen doch immerhin nicht, andere "at gunpoint" zu ihrem Glauben zu bekehren.

Und zweitens haben diese Leute - soweit ich die Situation in den USA kenne, du kannst das besser beurteilen - keine Chance, mehrheitsfähig zu werden. Nicht im Kongreß, noch nicht mal in der GOP.

Aus dem verlinkten Artikel:
Her comments drew criticism, including some from fellow Republicans who called them offensive and not representative of the party.

Rep. Debbie Wasserman Schultz, D-Fla., who is Jewish, told the Orlando Sentinel that she was"disgusted"by the comments.

Das ist doch tröstlich, nicht wahr?



Und andererseits wurde der hochangesehene Senator Lieberman, 2004 unter den Präsidentschaftskandidaten der Demokraten und zuvor 2000 sogar der Running Mate von Gore, von seiner Partei nicht mehr für den Senat aufgestellt, nur weil er in der Irakpolitik eine abweichende Meinung hat.

Also, dear Reader, mir scheint, in beiden großen US-Parteien gibt es Leute, die wenig vom Pluralismus halten.

Herzlich, Zettel


«« "Mein Kampf"
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen