Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 704 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

26.01.2009 10:58
Zettels Meckerecke: Gottschalk und die Fromme Helene antworten

Einen Augenblick habe ich geschwankt, ob das Thema eine "Meckerecke" wert ist: Diese absurde Intervention einer gewissen Dr. Angelika Niebel, die sich darüber beschwert, daß in "Wetten, daß ...?" zwei Tierpfleger ihre Lieblinge am Geruch des Kots identifizierten.

Aber wenn es gegen die Dummheit des öffentlich-rechtlichen Rundfunkts geht, kann ich nicht widerstehen. Und dann wollte ich auch, gar nicht meckernd, ein Lob für Gottschalk loswerden, der zur Entgegnung mal wieder die richtigen Worte gefunden hat.

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

26.01.2009 11:34
#2 RE: Zettels Meckerecke: Gottschalk und die Fromme Helene antworten

Ja, der Gottschalk - auch wenn ich seine Sendung seit Jahren schon nicht mehr gesehen habe sondern nur noch die Kommentare in der Presse Montags nach der Sendung lese, reden hat er gelernt. Ob das mit seiner Mitgliedschaft in einer Verbindung zusammenhaengt?

dirk Offline



Beiträge: 1.346

26.01.2009 12:06
#3 RE: Zettels Meckerecke: Gottschalk und die Fromme Helene antworten

Von Gottschalk war ich bei der Sondersendung mit MRR auch sehr positiv überrascht. Seitdem schätze ich ihn. Trotzdem kann ich mir "Wetten, dass..." nicht ansehen und ärgere mich darüber, dass dafür Gebühren genommen werden. Auf der anderen Seite haben Sie auch recht, dass der permanent vorgetragene Anspruch "Qualitätsfernsehen", soll heissen Volkserziehungfernsehen, zu machen, nervt.

Man sollte sie halt ganz abschaffen, die öffentlich rechtlichen.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

26.01.2009 12:57
#4 RE: Zettels Meckerecke: Gottschalk und die Fromme Helene antworten

Zitat von dirk
Von Gottschalk war ich bei der Sondersendung mit MRR auch sehr positiv überrascht. Seitdem schätze ich ihn. Trotzdem kann ich mir "Wetten, dass..." nicht ansehen und ärgere mich darüber, dass dafür Gebühren genommen werden.

Mich vor die Glotze setzen und so eine Sendung "gucken" könnte ich auch nicht. Aber ich habe die Angewohnheit, beim Arbeiten (wozu in gewisser Weise auch das Schreiben von Blogartikeln gehört ) das TV im Hintergrund laufen zu lassen. Oft CNN oder Al Jazeera oder dergleichen, aber manchmal auch Jauch, Gottschalk oder - jetzt verliere ich vermutlich die letzte Reputation, aber ich habe es schon mal eingestanden - eine Daily Soap; bevorzugt "Wege zum Glück", was aber eigentlich eine Telenovela ist.
Zitat von dirk
Auf der anderen Seite haben Sie auch recht, dass der permanent vorgetragene Anspruch "Qualitätsfernsehen", soll heissen Volkserziehungfernsehen, zu machen, nervt.

Nichts gegen Qualität. Ich bin sehr dafür, ein paar Bildungs- und Informationskanäle zu haben, von denen ein Teil sicher vom Steuerzahler finanziert werden muß. Wir haben davon viel zu wenige; eigentlich nur Bayern Alpha als wirklich durchgehend anspruchsvoller Kanal (mal wieder die Bayern!); mit Einschränkungen 3Sat (das ja im Grunde nur das Anspruchsvolle aus Programmen der drei beteiligten Sender herauspickt), Phoenix (dort aber nix Kultura) und Arte (ein seltsamer Sender). Die Dritten - heute wissen das viele gar nicht mehr - waren mal als Kulturkanäle gedacht gewesen!

Dann noch die Digitalen, von denen mir der Theaterkanal des ZDF am besten gefällt; aber das ist ja alles auch nur Wiederholung.

Also: Wir brauchten einen Hochschulkanal, der über die aktuelle Forschung berichtet. Einen Kulturkanal, der über Theater, Bücher usw. berichtet. Einen Schulfernseh-Kanal, der auch Erwachsenen zur Auffrischung ihres Schulwissens dienen sollte.

Das ließe sich alles leicht aus Steuergeldern finanzieren. Und weg mit den Gebühren, weg mit diesem ganzen gigantischen Apparat des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Alles verkaufen - der Staat wird demnächst ja Geld brauchen. (Da fällt mir auf: Wer ist eigentlich der Besitzer dieses ganzen Apparats? Das ist mir gar nicht klar).

Herzlich, Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

26.01.2009 13:04
#5 Verbindungsstudenten antworten

Zitat von Dagny
... reden hat er gelernt. Ob das mit seiner Mitgliedschaft in einer Verbindung zusammenhaengt?

Das wußte ich gar nicht, daß er Verbindungsstudent war.

Dazu fällt mir folgende Szene ein: Ein paar Monate nach dem Abitur bin ich auf der Straße einem ehemaligen Klassenkameraden begegnet. Ich fragte ihn, wohin er denn unterwegs sei. Er tat geheimnisvoll und zog dann einen "Bierzipfel" aus der Tasche; und aus einer anderen eine Mütze. Auf der Straße würde er sich nicht trauen, das offen zu zeigen, weil er dann angepöbelt werden würde, sagte er dazu.

Das war Anfang der sechziger Jahre, lange vor der APO-Zeit. So "konservativ" ging es damals in der Adenauer-Republik zu! (Die Ostermarschierer trugen ihre Friedensrune jederzeit am Jackett, und niemand hätte sie deshalb angepöbelt).

Herzlich, Zettel

dirk Offline



Beiträge: 1.346

26.01.2009 13:22
#6 RE: Zettels Meckerecke: Gottschalk und die Fromme Helene antworten

Genau, einen eigenen TV Sender für Joachim Bublath! CNN lasse ich auch parallel laufen und schaue es gelegentlich (Vor allem, wenn Anjali Rao moderiert. )

R.A. Offline



Beiträge: 6.650

26.01.2009 13:33
#7 RE: Verbindungsstudenten antworten

Zitat von Zettel
Das wußte ich gar nicht, daß er Verbindungsstudent war.

Nicht wirklich, nur im CV ;-)

Aber dort war er immerhin Pressereferent im Bundesvorstand. Eine gewisse Neigung und Begabung in dieser Richtung hatte er wohl schon früh.

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.952

26.01.2009 13:41
#8 RE: Verbindungsstudenten antworten

Zitat von R.A.
Zitat von Zettel
Das wußte ich gar nicht, daß er Verbindungsstudent war.

Nicht wirklich, nur im CV ;-)

Heda, bitte um ein wenig Zurückhaltung bei der Diffamierung von KDStVen!

--
The act of defending any of the cardinal virtues has to-day all the exhilaration of a vice. - Gilbert Keith Chesterton, "A Defence of Humility" (in The Defendant)

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen