Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 888 mal aufgerufen
 Geschichte, Philosophie, Religion
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

24.06.2006 02:19
Propheten Antworten

Dieser Beitrag in Zettels Raum beginnt mit der Erinnerung an meine Schulzeit, in der mich die biblischen Propheten sehr fasziniert haben.

Dann wird's aber weniger nostalgisch: Es geht um die modernen Intellektuellen als die Nachfahren dieser Propheten und darum, wie das Verkünden von Unheil und Unbill geradezu ihre Berufspflicht zu sein scheint.

Und gewiß ihr gutes Recht. Freilich haben auch wir Optimisten, Proamerikaner, Technologiefreunde und Fortschrittsgläübigen ein gutes Recht auf unsere Sicht der Welt.

Howgh!


Zettel Offline




Beiträge: 20.200

15.09.2006 14:26
#2 RE: Propheten Antworten

Die FAZ dokumentiert die Vorlesung des Papsts in Regensburg.

Er hat dort so etwas wie die Gegenposition zu den Verkündigungen der modernen Prophenten entworfen - ein Plädoyer für die Vernunft nämlich war diese schöne, im Wortsinn gelehrte Vorlesung. (Ich habe sie im TV gesehen; da war sie natürlich noch eindrucksvoller als in der Druckversion).

Das zentrale Thema Benedikts war, daß das Christentum in der Tradition der griechischen Philosophie der Vernunft stehe. (Und in diesem Zusammenhang zitierte er das Wort eines gelehrten byzantinischen Kaisers über Mohammed, das jetzt die Gemüter erregt).



Linke Intellektuelle als Unheilspropheten und ein Papst in der Tradition der Philosophie der Vernunft - wer sich der Aufklärung verpflichtet weiß, der sollte wirklich darüber nachdenken, wo heute die Ratio und wo die Unvernunft zu Hause ist.


Zettel Offline




Beiträge: 20.200

15.09.2006 15:07
#3 RE: Propheten Antworten

Aktuelle Ergänzung: Soeben laufen im ZDF die 15-Uhr-Nachrichten. Darin wurde aus der Vorlesung des Papsts ein einziger Satz gezeigt (nämlich der, in dem er den byzantinischen Kaiser zitiert) - ohne jede Erläuterung des argumentativen Zusammenhangs, in dem Benedikt ihn zitiert hat.

Und die Vorlesung, die Benedikt ausdrücklich als Wissenschaftler an seiner alten Universität gehalten hat, wurde fälschlich als "Rede des Papsts" bezeichnet.

Journalistische Unfähigkeit oder tendenziöse Berichterstattung?

Inger Offline



Beiträge: 296

15.09.2006 19:50
#4 RE: Propheten Antworten

Lieber Zettel,
danke für den Link. Das ist geradezu ein wissenschaftlicher Reichtum, der sich mit der Vorleseung auftut. Nachdem ich sie gelesen habe, kann ich Deine Fragen kaum verstehen. Da machen Leute ohne Bildung Meldungen, die nur der Pflicht nachkommen, halt zu melden, daß der Papst hier und dort war. Mit dem Zitat des strittigen Satzes wollte man wohl auf die Reaktion reagieren, ohne zu wissen, wie man sich so verhalten soll. Das ist weder Journalismus noch tendenziöse Berichterstattung, das ist einfach Blödsinn.
Übrigens hat es im hessischen Landtag einen Eklat gegeben, bei dem die Fetzen flogen. Der Landtagsabgeordnete Christean Lenzer von der CDU hat die Argumente zum Patriotismus von Bahring verteidigt. Ich bin dem nicht weiter nachgegangen, aber im Augenblick gibt es wirklich eine ungute Situation, wenn von gewissen Personen auch nur der Name erwähnt wird. Das geht ganz primitiv unter die Gürtellinie.
Das Prinzip ist genau das selbe: An sich schon unliebsame Leute werden marginalisiert (wie der Papst mit seiner Vorlesung) oder direkt angegriffen. Wirkliches Zuhören liegt überhaupt nicht drin, weil man dann nachdenken müßte.
Gruß,
Inger

Inger Offline



Beiträge: 296

15.09.2006 20:01
#5 RE: Propheten Antworten

Hier noch ein Zusatz: Soeben lese ich in der Bildzeitung, daß und wie Angela Merkel den Papst "in Schutz" nimmt (Du kannst die Passage ja hier ´rüberziehen)Auch das ist ein zusätzliches Ärgernis für etliche Leute, die die BILD nicht gerade als Blatt für Regierungserklärungen sehen wollen.
Grüßchen,
Inger

Inger Offline



Beiträge: 296

15.09.2006 21:36
#6 RE: Propheten Antworten

Und jetzt kommt der Hammer: Die Welt regt sich auf, das wird schlimmer als bei den Karrikaturen (gefunden bei Paperball). Ich denke, daß Steinmeier da alle Botschaften mit einer Erklärung ankurbeln sollte.
Hoffentlich fällt ihm bei dem Schreck was ein.
Inger

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz