Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 490 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

13.07.2009 19:41
Marginalie: Steinmeier Antworten

Steinmeier ist für diese Partei, so wie sie geworden ist, schon der richtige Kandidat.

Und Steinbrück ist reif, den Weg von Clement zu gehen.

Hajo Offline



Beiträge: 440

13.07.2009 20:54
#2 RE: Marginalie: Steinmeier Antworten

Ich denke die Zeit, in der die Anliegen der SPD von den Umständen der Zeit gerechtfertigt wurden, sind ganz einfach vorbei. Ähnlich wie bei den Grünen, deren Ur-Anliegen, wenn ich es mal so nennen darf, quasi in allen Parteien aufgegangen ist, und sich nun nur noch durch Überzeichnung dieses Anliegens bis ins Grotesque Gehör verschaffen kann, haben auch die Sozialdemokraten auf dem Weg ins Jetzt ihre Existenzberechtigung verloren. Es ist nur ein geringer Verlust, der sich da ankündigt.

Wenn mit Steinmeier und Steinbrück, die ich übrigens beide für sehr vernunftsbegabt halte, endlich die letzten Klardenker weg sind, wird sich der Verfall der Partei sicher beschleunigen, hin zu einer Konstellation, in der sich das linke Spektrum in gleichgroße Drittel teilt.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

13.07.2009 21:23
#3 RE: Marginalie: Steinmeier Antworten

Zitat von Hajo
Wenn mit Steinmeier und Steinbrück, die ich übrigens beide für sehr vernunftsbegabt halte, endlich die letzten Klardenker weg sind

Ich sehe da eher keine Gemeinsamkeit, lieber Hajo.

Peer Steinbrück ist aus meiner Sicht einer dieser wenigen Menschen, die in der Politik etwas geworden sind, ohne sich abschleifen zu lassen - wie Friedhelm Merz, wie Peter Gauweiler, wie Sabine Leutheuser-Schnarrenberger. Steinbrück hat in seiner Zeit als Regierunschef mit den Grünen koalieren müssen und nie einen Zweifel daran gelassen, was er von ihnen hält, speziell von Bärbel Höhn.

Steinmeier ist kein Politiker, sondern ein Spitzenbeamter. Die ideale Graue Eminenz wie einst Fritz von Holstein. Korrekt, ohne Ideen, zögerlich. Einer, der nie den Kopf hochreckt, er könnte ihm ja abgehauen werden.

Und damit eben der ideale Kandidat der heutigen SPD, die nichts mehr verabscheut als eigenes Denken.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz