Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 834 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.08.2009 05:04
Zitat des Tages: Der rote Stempel antworten

Die Kommunisten spüren vor diesen Landtagswahlen Auftrieb; mehr als irgendwann seit dem Herbst 1989, als sie die Macht in der DDR verloren. Das Durchhalten, die zähe Parteiarbeit der Kader zahlen sich jetzt aus. Das Zitat des Tages läßt erkennen, wie stolz die Genossen auf diesen Erfolg sind und wie sehr sie damit rechnen, bald in der Bundesrpublik eine noch gewichtigere Rolle zu spielen.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.08.2009 19:02
#2 KKK: Ein Hauch Obama antworten

Nicht nur Karl Marx geistert durch den Thüringer Wahlkampf, sondern es weht dort gar "ein Hauch Obama".

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

29.08.2009 21:19
#3 RE: KKK: Ein Hauch Obama antworten

Wann immer man glaubt, die Diktion der NS-Wochenschauen sei untergegangen, wird man doch wieder eines Besseren belehrt. Unglaublich, sowas gerade in einer Veröffentlichung der "Zeit" zu lesen...

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.969

29.08.2009 22:25
#4 RE: KKK: Ein Hauch Obama antworten

Zitat von Zettel
Nicht nur Karl Marx geistert durch den Thüringer Wahlkampf, sondern es weht dort gar "ein Hauch Obama".


1813 zogen die Jenenser Studenten in den Freiheitskrieg gegen Napoleon. Heutzutage schaut das Publikum entschlossen.

--
Ultramontan – dies Wort beschreibt vorzüglich die katholische Mentalität: mit einem kleinen Teil des Bewusstseins nicht Deutscher, nicht Zeitgenosse, nicht Erdenbürger zu sein. - Martin Mosebach, Spiegel 7/2009

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

30.08.2009 07:10
#5 RE: KKK: Ein Hauch Obama antworten

Zitat von Rayson
Wann immer man glaubt, die Diktion der NS-Wochenschauen sei untergegangen, wird man doch wieder eines Besseren belehrt. Unglaublich, sowas gerade in einer Veröffentlichung der "Zeit" zu lesen...


Ich frage mich auch, lieber Rayson, woran ein Journalist wohl erkennt, daß ein "Publikum entschlossen schaut". Wie schaut man denn entschlossen? Und wievielen aus dem Menge auf dem Jenaer Marktplatz hat Schlieben just in dem Augenblick ins Antlitz gesehen, als Matschie diese Worte sprach, um zu erkennen, daß sie entschlossen schauten?

Aber let's quit kidding. Der Mann ist schlicht ein miserabler Journalist. Und daß die "Zeit" solche Leute beschäftigt, das zeigt, wohin es mit dem Blatt gekommen ist.

Aber nix gegen das Kreuzworträtsel.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen