Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 249 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Reader Offline



Beiträge: 803

25.09.2006 23:31
L.WRIGHT; The Looming Tower: Al-Qaeda’s Road to 9/11 Antworten


The Sunday Times September 24, 2006

A global crisis of understanding
http://www.timesonline.co.uk/newspaper/0...2366952,00.html
REVIEWED BY WILLIAM DALRYMPLE

(...)

THE LOOMING TOWER: Al-Qaeda’s Road to 9/11
by Lawrence Wright
Allen Lane £20 pp480

In Antwort auf:
Anyone who wishes to learn what is actually happening in the Middle East should consult a genuine expert such as Lawrence Wright, whose The Looming Tower is possibly the best book yet written on the rise of Al-Qaeda. (...) Wright represents the opposite approach: diligent and painstaking research on the ground in Pakistan, Egypt, Iraq and the Gulf, and the rigorous crosschecking of facts, as one would expect of a New Yorker staff writer.

The result is by far the most rounded biographical portrait of the central figures of Al-Qaeda, and the most reliable and confidently authoritative book yet written on their rise; it is also a beautifully written and wonderfully compelling narrative.

(...)

It is only through books such as this, which dispel the many myths and try accurately to understand what radicalises the jihadis, that we can begin the slow process of countering their influence, and working out how to drain the swamp in which they flourish.


Wie man sehen kann, wenn man Dalrymples Artikel anklickt, bespricht er zwei Bücher, neben Wrights Buch noch "Celsius 7/7" von Michael Gove.


N.B.:
The Sunday Times ist und bleibt ein britisches Blatt. ;-)

-


Zettel Offline




Beiträge: 20.200

18.10.2006 16:21
#2 RE: L.WRIGHT; The Looming Tower: Al-Qaeda’s Road to 9/11 Antworten

Dear Reader,

jetzt, nach dem Urlaub, komme ich dazu, nach und nach alle die interessanten Artikel nachzulesen, auf die du in deinen Beiträgen aufmerksam machst.

Jetzt habe ich also die Kritik von Dalrymple gelesen und mir dann dessen Biographie angesehen und diejenige des Autors Michael Gove, dessen Buch "Celsius 7/7" ja hautpsächlich Dalrymples (vernichtende) Kritik gilt.

Eine Kritik, die nicht nur vernichtend ist, sondern auch eine sehr britische Arroganz erkennen läßt. Dalrymple entstammt der britischen (hier der schottischen) Oberschicht - Sohn des Baronet Sir Hew Hamilton-Dalrymple, Student am Trinity College, Cambridge. Gove ist Adoptivsohn eines Fischhändlers, der sich zum Oxford-Studium hochgearbeitet hat.

Dalrymple, der hochgebildete Linksintellektuelle aus Adelsgeschlecht. Gove, der sozial aufgestiegene Journalist und neokonservative Politiker. Jeder mit seiner Sicht auf den Nahen Osten. Gove pro-israelisch, Dalrymple mit zumindest einer sehr verständnisvollen Haltung gegenüber der Motivation der arabischen Terroristen.

All very British, isn't it?

Herzlich, Zettel




PS: Zur Sache selbst - es ist halt sehr schwer, sich einem aktuellen Konflikt mit dem Blick des Historikers zu nähern. Beide, Dalrymple und Gove, scheinen mir von der Position des vorurteilsfreien Historikers ungefähr gleich weit entfernt zu sein.


 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz