Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.911 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

19.12.2009 10:14
Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Es ist recht kalt im Staate Dänemark.

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

19.12.2009 11:04
#2 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Ich traue meinen Augen kaum, lieber Zettel.

War das gerade die erste Angela-Merkel-Kritik ihrerseits in dem ganzen Klimagesummse?

Bei derzeit -14,5°C grüßt ... Calimero.

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

19.12.2009 12:53
#3 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Zitat von Calimero
Bei derzeit -14,5°C grüßt ... Calimero.


Ja, wie schon Konrad Adenauer wußte: In Brandenburg beginnt die sibirische Steppe.

(Aus der Erinnerung zitiert; aber ich verbürge mich dafür, daß Adenauer etwas dieser Art gesagt hat).

Herzlich, Zettel

Florian Offline



Beiträge: 3.077

19.12.2009 13:27
#4 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Eigentlich heißt das Zitat:
»östlich vom Rhein beginnt die sibirische Steppe«
(siehe z.B. hier: http://www.stadtrevue.de/index_artikel.p...0&bid=2&c=2&s=1)

Finde ich auch viel witziger, gerade aus dem Munde des Kölner Oberbürgermeisters Adenauer.

(Allerdings kennt Google für das Adenauer-Zitat auch die Variante "Östlich der Elbe beginnt die sibirische Steppe").

Abraham Offline



Beiträge: 174

19.12.2009 15:28
#5 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Zitat
Alle, von den Politkriminellen, die in Kopenhagen randalieren, bis zu der promovierten Physikerin Angela Merkel scheinen eine bisher mäßig belegte Theorie für ein Faktum zu halten.


Chapeau.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

19.12.2009 16:45
#6 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Bisher schönstes Bonmot: "Ohrfeige für das Weltklima" (Hubert Weiger, BUND) Nachdem wir das Klima nicht ändern konnten, watschen wir es halt ab!

Marriex Offline



Beiträge: 185

19.12.2009 17:22
#7 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Noch aus der Weimarer zeit wird kolportiert, dass er in Braunschweig die Vorhänge im Abteil zugezogen habe...

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.240

19.12.2009 19:17
#8 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Zitat von Thomas Pauli
Bisher schönstes Bonmot: "Ohrfeige für das Weltklima" (Hubert Weiger, BUND) Nachdem wir das Klima nicht ändern konnten, watschen wir es halt ab!

In dem von Ihnen verlinkte Artikel wird auch Claudia Roth zitiert: »Die 193 Staaten hätten sich eines der schwersten Verbrechen schuldig gemacht, "nämlich des Verrats an der Zukunft der Kinder unserer Erde", so Roth.«

Diese Dame drohte[1] vor gar nicht allzu langer Zeit zum Islam zu konvertieren. G"tt sei‘s gedankt – sie hat es nicht getan – denn sonst säße sie heute zu Hause, hätte mehrere Kinder, Redeverbot in der Öffentlichkeit und wir ein unverzichtbares Bonmot weniger .


Einen besinnlichen dritten Advent

Uwe Richard

[1] wollte durch drohte ersetzt

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

19.12.2009 19:22
#9 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Zitat von Marriex
Noch aus der Weimarer zeit wird kolportiert, dass er in Braunschweig die Vorhänge im Abteil zugezogen habe...


Das ist interessant. Ich hatte nämlich im Zusammenhang mit dem Zitat eine Eisenbahnfahrt Adenauers ins "Heidnische Berlin" in Erinnerung. Ich dachte aber, ich müßte mich irren, weil Adenauer ja nicht gut mit dem Zug durch die SBZ oder die DDR gefahren sein konnte.

Eine authentische Quelle für das Zitat habe ich bisher übrigens nicht gefunden. Ich meine das im "Spiegel" gelesen zu haben, aber in dessen Archiv bin ich bisher nicht fündig geworden.

Herzlich, Zettel

automat Offline



Beiträge: 158

19.12.2009 21:46
#10 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Zitat
»Die 193 Staaten hätten sich eines der schwersten Verbrechen schuldig gemacht, "nämlich des Verrats an der Zukunft der Kinder unserer Erde", so Roth.«




Weiß ja nicht, wie es anderen Lesern hier geht, aber ich fühle mich bei so einem unfassbaren Satz richtig unsittlich berührt. Und ich musste sie dabei nicht einmal sehen, ihr nicht einmal zuhören. Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit quotes von Claudia Roth. Ist die Frau nicht eine der radikalsten antiklerikalen Hetzerinnen, die es in Deutschland überhaupt gibt? Wie kann sie sich dann nur so eine Sprache anmaßen?

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

20.12.2009 00:04
#11 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Zitat von automat

Zitat
»Die 193 Staaten hätten sich eines der schwersten Verbrechen schuldig gemacht, "nämlich des Verrats an der Zukunft der Kinder unserer Erde", so Roth.«


Weiß ja nicht, wie es anderen Lesern hier geht, aber ich fühle mich bei so einem unfassbaren Satz richtig unsittlich berührt. Und ich musste sie dabei nicht einmal sehen, ihr nicht einmal zuhören. Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit quotes von Claudia Roth. Ist die Frau nicht eine der radikalsten antiklerikalen Hetzerinnen, die es in Deutschland überhaupt gibt? Wie kann sie sich dann nur so eine Sprache anmaßen?



Es ist eine zivilisatorische Regression zur Naturreligion.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

20.12.2009 08:43
#12 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

"Die verwaisten Altäre sind von Dämonen bewohnt" (Ernst Jünger)

Wenn ich bedenke, wieviele "Fantasy"-Serien im Fernsehen laufen, in denen ständig Geister und Dämonen ihr Unwesen treiben, dürften die meisten Altäre im Westen tatsächlich verlassen sein.

Trotzdem einen schönen dritte Advent!

Herzlich, Thomas

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

20.12.2009 09:01
#13 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Zitat von Thomas Pauli
"Die verwaisten Altäre sind von Dämonen bewohnt" (Ernst Jünger)
Wenn ich bedenke, wieviele "Fantasy"-Serien im Fernsehen laufen, in denen ständig Geister und Dämonen ihr Unwesen treiben, dürften die meisten Altäre im Westen tatsächlich verlassen sein.


Ein schöner Satz von Ernst Jünger.

Ja, so ist es wohl. Ein Bedürfnis nach "det Höhere" gibt es ja weiter, auch wenn nur eine Minderheit das Christentum überhaupt noch kennt.

Also geht es munter zurück. Keltisch - geil. Hexen - supergeil.

Während sich die Kirchen leeren (in meiner Stadt ist vor ein paar Jahren eine zur Kneipe umgewidmet worden, und kaum jemand hat protestiert), hat die Esoterik Hochkonjunktur.

Herzlich, Zettel

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

20.12.2009 12:35
#14 RE: Zitat des Tages: Schneidende Kälte Antworten

Zitat von Volker Zastrow, FASZ
Bei all dem Geld, das man nicht hat, kommt es gar nicht so genau darauf an, wofür man es ausgibt"

Herr Offline




Beiträge: 406

20.12.2009 19:41
#15 Vergessenes Christentum Antworten

Zitat von Zettel
Ja, so ist es wohl. Ein Bedürfnis nach "det Höhere" gibt es ja weiter, auch wenn nur eine Minderheit das Christentum überhaupt noch kennt.



Der neue Spiegel, der schon gestern kam, wartet mit einem Vergleich der Weltreligionen Christentum und Islam auf. Ich kann mich beim Lesen des Eindrucks nicht erwehren, dass die Autoren inzwischen über den Islam besser bescheid wissen als über das Christentum. Und das zu Weihnachten!

Herzliche Grüße!
Herr

P.S. @Thomas und Uwe: Bei uns ist schon 4. Advent

Inger Offline



Beiträge: 296

20.12.2009 21:20
#16 RE: Vergessenes Christentum Antworten

Lieber Herr,
der Spiegel "muß" was bringen- egal was. Über den Islam wissen sie auch nicht mehr als Allgemeinplätze.
Ich denke, in diesem Jahr waren die Spiegelleute ganz zahm.
Grüßchen,
Inger

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.240

21.12.2009 07:49
#17 RE: Vergessenes Christentum Antworten

Zitat von Herr
Bei uns ist schon 4. Advent

Nee Kinder – wie die Zeit vergeht

Uwe Richard

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

21.12.2009 08:20
#18 RE: Vergessenes Christentum Antworten

Zitat
Bei uns ist schon 4. Advent



Lieber Herr!

Danke für die fällige Korrektur! Irgendwann hatte ich's mal hingeschrieben, vielleicht vorher so gelesen, und nie einen Gedanken daran verschwendet, ob's denn nun stimmte! Allerdings ist es bei mir nichts Neues, wenn ich ein klein wenig außerhalb der Zeit stehe

Herzlich, Thomas

Herr Offline




Beiträge: 406

21.12.2009 13:33
#19 RE: Vergessenes Christentum Antworten

Zitat von Inger
der Spiegel "muß" was bringen- egal was. Über den Islam wissen sie auch nicht mehr als Allgemeinplätze.
Ich denke, in diesem Jahr waren die Spiegelleute ganz zahm.



Ja, liebe Inger, das ist die Tradition der Weihnachtsausgabe, klar.

Aber zahm finde ich das überhaupt nicht, jedenfalls nicht den Einstiegsteil. Er ist unter aller Sau, weil er islamischen Fundamentalismus, der bombt und terrorisiert, mit christlichem Fundamentalismus, der sich untersteht, eben jenen islamischen Fundamentalismus "Islamofaschismus" zu nennen und ansonsten halt konservative Einstellungen zu Bibel, Evolutionstheorie und Abtreitung vertritt, praktisch als gleich schlecht gegenüberstellt.

Herzliche Grüße!
Herr

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz