Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 232 mal aufgerufen
 Pro und Contra
Kaa Offline




Beiträge: 657

22.03.2010 23:50
Griechenland antworten

Am liebsten würde ich eine Abstimmung machen, ich möchte einfach nur wissen, bevor es definitiv ist, was die Zimmerleute meinen, wie sich Frau Merkel entscheiden wird.

Deutschland wird einen Notfallplan der EU für Griechenland unterstüzten
[ ] Ja
[ ] Nein

Ich fürchte nein. Ich fürchte lieber nein, dann kann ich nicht enttäuscht werden. Ich hoffe ja. Das lange Zögern läßt mich hoffen.


Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus Autor im Netz bekannt

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.150

23.03.2010 00:04
#2 RE: Griechenland antworten

Ich hoffe, nein, ich gehe davon aus, Frau Dr. Merkel wird den Notfallplan für Griechenland unterstützen. In der Folge werden die anderen hoch verschuldeten Länder weiter machen wie bisher, und in zehn Jahren ist die europäische Einheitswährung Geschichte, und wir bekommen die „Gute Alte DeMark“ zurück .

--

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.03.2010 00:30
#3 RE: Griechenland antworten

Zitat von Kaa
Am liebsten würde ich eine Abstimmung machen, ich möchte einfach nur wissen, bevor es definitiv ist, was die Zimmerleute meinen, wie sich Frau Merkel entscheiden wird.
Deutschland wird einen Notfallplan der EU für Griechenland unterstüzten
[ ] Ja
[ ] Nein
Ich fürchte nein. Ich fürchte lieber nein, dann kann ich nicht enttäuscht werden. Ich hoffe ja. Das lange Zögern läßt mich hoffen.


Aus meiner Sicht, liebe Kaa, muß Griechenland sich selbst helfen. Es ist überhaupt nur durch frisierte Zahlen in die EU gekommen; es hat seither konsequent über seine Verhältnisse gelebt.

Das geht, wie auch bei den Haushalten von Bürgern, eine Zeitlang gut, bis der Kladderadatsch kommt. Warum sollte man ihnen helfen? Sie haben sich freiwillig in die Verschuldung geritten.

Der Fluch Griechenlands ist eine starke Linke. Immerhin war das Land nach 1945 kurz davor, kommunistisch zu werden; es gab damals einen Bürgerkrieg, den die Kommunisten verloren. Seither steht nicht nur die PASOK weit links, sondern es gibt starke Kräfte noch links von ihr, die sie an einer vernünftigen Politik hindern.

Also wurden soziale Wohltaten verteilt, die das Land nicht tragen kann; zum Beispiel ein Rentensystem, von dem man in Deutschland nur träumen kann. Hinzu kommt natürlich die allgegenwärtige Korruption, die Ämterpatronage, die Steuerhinterziehung usw. Wir sind halt auf dem Balkan.

Meines Erachtens hilft nur eine Radikalkur. Vielleicht schaffen die Griechen die notwendige Austerity. Dann soll man ihnen auch helfen. Aber wenn man ihnen jetzt schon hilft, dann ist das so, wie wenn man einen Alkoholiker, damit er sich ohne Alkohol nicht schlecht fühlt, weiter mit diesem versorgt.

Herzlich, Zettel

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2010 14:45
#4 Dann geht doch raus! antworten

so titelt die FR-online, liebe Kaa, und hat hierzu einen lesenswerten Leitartikel geschrieben!

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/w...-doch-raus.html

(...) Es gab mal eine Zeit, da wollten die Deutschen lieber Europäer sein als Deutsche. Da galt die europäische Einigung als unverrückbares Ziel. Diese Zeit ist lange vorüber, gewiss.(...)

(...)Das Taktieren der Kanzlerin, das lediglich Spekulanten einlädt, die Zinssätze der Hellenen so weit nach oben zu treiben, bis nur noch die Pleite bleibt, offenbaren ein unvorstellbares Maß an Verantwortungslosigkeit Euroland gegenüber - und das wegen einer Regionalwahl in NRW!(...)

(...) Denn was passierte, wenn Deutschland aus dem Euro austräte?

Eine Aufwertung um rund 30 Prozent gegenüber dem Rest-Euro wäre die Folge. Das wäre zwar ein Überschießen des tatsächlichen Arbeitskostenvorteils hierzulande, aber so ist das nun mal am freien Devisenmarkt: Die Kurse überschießen. Eine Aufwertung um 30 Prozent kommt der Rettung Griechenlands gleich, auf den Inseln würde die Kosten-Nutzen-Funktionen wieder stimmen.(...)

♥lich Nola




 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen