Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 561 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

20.04.2010 12:08
Marginalie: Rotrotgrün ... äh ... Antworten

Wäre einem CDU-Politiker, wäre gar einst Helmut Kohl solch ein wunderbar-entlarvender Versprecher unterlaufen, dann hätte das vermutlich tagelang die Nation beschäftigt; die Häme hätte gar kein Ende nehmen wollen. Wenn es Sigmar Gabriel passiert ist, dann muß man schon sehr nach der betreffenden Meldung suchen. Dabei ist die Sache doch durchaus interessant.

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

20.04.2010 12:20
#2 RE: Marginalie: Rotrotgrün ... äh ... Antworten

Erste Anmerkung zum Video: Wenn man sich Claudia Roths Outfit anguckt wird sofort verständlich, wieso man in "schwarz-gelb" (nach ihren Worten) eine Gefahr sehen muss.

----------------------------------------------------
Mein derzeitiger Avatar bezeugt meine Solidarität mit unseren Jungs, die derzeit in irgendwelchen politisch-medial nicht unterstützten Kriegen verheizt werden. Das Truppenabzeichen im Hintergrund ist das des Fallschirmjägerbataillons 373, dem ich mich persönlich stark verbunden fühle. Kameraden, Glück ab!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

20.04.2010 19:33
#3 RE: Marginalie: Rotrotgrün ... äh ... Antworten

Zitat von Calimero
Erste Anmerkung zum Video: Wenn man sich Claudia Roths Outfit anguckt wird sofort verständlich, wieso man in "schwarz-gelb" (nach ihren Worten) eine Gefahr sehen muss.


Naja, lieber Calimero, wenn man sich die Gefahr einer Volksfront in Düsseldorf vergegenwärtigt, dann gewinnt Frau Roth ja fast schon etwas Sympathisches.

Ich wundere mich, daß nach den Erfahrungen in Hessen die Gefahr, daß in NRW demnächst die Volksfront regiert, offenbar die Öffentlichkeit nicht besonders beschäftigt (auch dieses Forum bisher ja nicht ).



Die Spitzenkandidatin der Grünen, Sylvia Löhrmann, hat vor ein paar Tagen gesagt, nach den Wahlen sei es an "Die Linke", zu zeigen, ob sie regierungsfähig sei. Und an der CDU, zu zeigen, ob sie sich auf grüne Inhalte verständigen kann (aus dem Gedächtnis zitiert).

Die Grünen halten sich also die Option der Volksfront ausdrücklich offen. Die SPD tut es durch Krafts Hintertürchen.

Nach Lage der Dinge wird die Volksfront die einzige Chance für die SPD sein, wieder in Düsseldorf die Führung der Regierung zu übernehmen; in einem Land, das sie Jahrzehnte als ihren natürlichen Besitz betrachtet hatte.

Ich halte es für ausgeschlossen, daß die SPD diese Chance nicht wahrnehmen wird, wenn sie sich bietet. Dann kippt nicht nur die schwarzgelbe Mehrheit im Bundesrat, was zwar schmerzlich ist, aber nicht bedrohlich.

Sondern dann ist die psychologische Hürde für Volksfront-Regierungen gefallen. Wir werden sie überall dort bekommen, wo nur so die SPD die Macht erringen oder halten kann.



Angesichts der strukturellen linken Mehrheit seit der Wiedervereinigung wird das mit Ausnahme des Südens (Bayern, BW und Sachsen) überall der Fall sein können, und natürlich auch in der Bundesregierung.

Wie kommt es, daß angesichts dieser Perspektive das Thema weniger als einen Monat vor den Wahlen so wenig diskutiert wird?

Herzlich, Zettel

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

20.04.2010 23:00
#4 RE: Marginalie: Rotrotgrün ... äh ... Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von Calimero
Erste Anmerkung zum Video: Wenn man sich Claudia Roths Outfit anguckt wird sofort verständlich, wieso man in "schwarz-gelb" (nach ihren Worten) eine Gefahr sehen muss.


Naja, lieber Calimero, wenn man sich die Gefahr einer Volksfront in Düsseldorf vergegenwärtigt, dann gewinnt Frau Roth ja fast schon etwas Sympathisches.



Ähm ... ich hoffe, dass mein Ironieversuch nicht missverstanden wurde. Ich bezog mich auf Frau Roths schwarzen Blazer mit breitem gelben Schal in dem Video. Die grüne Claudia ist in ihrer naiv-dauerempörten Haltung nämlich wirklich eine Gefahr für den wertschöpfenden Bereich der Gesellschaft.

Beste Grüße, Calimero

----------------------------------------------------
Mein derzeitiger Avatar bezeugt meine Solidarität mit unseren Jungs, die derzeit in irgendwelchen politisch-medial nicht unterstützten Kriegen verheizt werden. Das Truppenabzeichen im Hintergrund ist das des Fallschirmjägerbataillons 373, dem ich mich persönlich stark verbunden fühle. Kameraden, Glück ab!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

20.04.2010 23:11
#5 RE: Marginalie: Rotrotgrün ... äh ... Antworten

Zitat von Calimero

Zitat von Zettel

Zitat von Calimero
Erste Anmerkung zum Video: Wenn man sich Claudia Roths Outfit anguckt wird sofort verständlich, wieso man in "schwarz-gelb" (nach ihren Worten) eine Gefahr sehen muss.


Naja, lieber Calimero, wenn man sich die Gefahr einer Volksfront in Düsseldorf vergegenwärtigt, dann gewinnt Frau Roth ja fast schon etwas Sympathisches.



Ähm ... ich hoffe, dass mein Ironieversuch nicht missverstanden wurde. Ich bezog mich auf Frau Roths schwarzen Blazer mit breitem gelben Schal in dem Video. Die grüne Claudia ist in ihrer naiv-dauerempörten Haltung nämlich wirklich eine Gefahr für den wertschöpfenden Bereich der Gesellschaft.



Jaja, das habe ich schon verstanden; der Outfit von Claudia Roth ist ja stets unübersehbar.

Aber wie auch immer der Outfit: Naivität ist mir erheblich lieber als die gar nicht naive Strategie der Kommunisten auf ihrem Weg zum zweiten Versuch, in Deutschland den Sozialismus aufzubauen. Und darüber, daß diese Gefahr offenbar so wenig erkannt wird, wundere ich mich. Echt.

Herzlich, Zettel

Herr Offline




Beiträge: 406

21.04.2010 11:44
#6 RE: Marginalie: Rotrotgrün ... äh ... Antworten

Zitat
Ähm ... ich hoffe, dass mein Ironieversuch nicht missverstanden wurde. Ich bezog mich auf Frau Roths schwarzen Blazer mit breitem gelben Schal in dem Video. Die grüne Claudia ist in ihrer naiv-dauerempörten Haltung nämlich wirklich eine Gefahr für den wertschöpfenden Bereich der Gesellschaft.


Dazu fällt mir die folgende Anekdote ein:

Wir saßen mit Freunden im Pfarrhof von Bad Bibra mit Blick auf die Kirche. Und es ergab sich der folgende Dialog: "Guck mal, die Kirche hat eine Doppelspitze – wie die Grünen." – "Ja, und obendrauf sitzt eine Krähe – auch wie bei den Grünen."

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

21.04.2010 11:49
#7 RE: Marginalie: Rotrotgrün ... äh ... Antworten

Zitat von Herr

Wir saßen mit Freunden im Pfarrhof von Bad Bibra mit Blick auf die Kirche. Und es ergab sich der folgende Dialog: "Guck mal, die Kirche hat eine Doppelspitze – wie die Grünen." – "Ja, und obendrauf sitzt eine Krähe – auch wie bei den Grünen."



----------------------------------------------------
Mein derzeitiger Avatar bezeugt meine Solidarität mit unseren Jungs, die derzeit in irgendwelchen politisch-medial nicht unterstützten Kriegen verheizt werden. Das Truppenabzeichen im Hintergrund ist das des Fallschirmjägerbataillons 373, dem ich mich persönlich stark verbunden fühle. Kameraden, Glück ab!

Bibliothekar Offline




Beiträge: 109

21.04.2010 13:09
#8 RE: Marginalie: Rotrotgrün ... äh ... Antworten

Zitat
Ich wundere mich, daß nach den Erfahrungen in Hessen die Gefahr, daß in NRW demnächst die Volksfront regiert, offenbar die Öffentlichkeit nicht besonders beschäftigt (auch dieses Forum bisher ja nicht ).



Darüber wundere ich mich auch. Da entwirft sich die Linke ein Programm, das Frau Wagenknecht die Augen leuchtend machen muß und kaum einer stellt dies mit der notwendigen Schärfe an den Pranger. Ja, man ist sogar bereit mit dieser Partei zusammenzuarbeiten und zwar nicht im Verborgenen, wo dies schon gang und gäbe ist, sondern ganz offiziell und in verantwortlicher Art und Weise und zwar im Westen(!) der Republik. Sind denn 20 Jahre schon so eine lange Zeit, um alles zu vergessen?

Heißt dies nicht auch, daß die SPD und die Grünen und alle, die dies so als selbstverständlich hinnehmen, im Inneren sich vom bestehenden System lossagen würden, nur um wiedermal ein kleines sozialistisches Experiment zu starten? Ich denke schon! So ein kleines Venezuela 4.0, nur etwas ökologischer, demokratischer, pazifistischer, konzernarm, staatsgläubig...konnte ich in letzter Zeit recht oft zwischen den Zeilen lesen.
Ja heute schreien ja regelrecht schon manche Bürger nach viel mehr Staat, was letztendlich in einen schleichenden Sozialismus münden wird.

Wenn ich mich in meinem Magazin mal vor das Regal mit den tollen Bildungs-Auftragwerken der 80iger Jahre aus dem Hause Ravensburger stelle, so bekomme ich eine leise Ahnung davon, woher der Wind unter den Nach-68igern geweht kommt.

Beste Grüße B.

----------------------------------------------------
Bibliotheken sind eine gefährliche Brutstätte des Geistes

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz