Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.390 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Gorgasal Offline




Beiträge: 4.021

14.10.2010 21:06
#26 RE: Eine kulturvergleichende Betrachtung Antworten

Zitat von Zettel
Was aber wirklich stimmt, ist eine andere Legende: Wer da hat, dem wird gegeben.


Sie haben den Link vergessen

--
Civilización es la suma de represiones internas y externas impuestas a la expansión informe de un individuo o de una sociedad. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Diskus Offline



Beiträge: 206

14.10.2010 21:19
#27 RE: Eine kulturvergleichende Betrachtung Antworten

Zitat
SFB oder noch besser eines SSP


SSP -> SPP? Sie meinten doch SchwerPunktProgramm, oder?

Kallias Offline




Beiträge: 2.301

14.10.2010 21:28
#28 RE: Eine kulturvergleichende Betrachtung Antworten

Zitat von Calimero
Könnten die Ergebnisse nicht irgendetwas mit den unterschiedlichen Auswirkungen des menschgemachten Klimawandels zu tun haben

Natürlich! Ein bislang völlig unterschätzter Aspekt!

Dabei liegt die Klimaabhängigkeit des Gedächtnisses doch auf der Hand: in der spanischen und italienischen Hitze kann sich natürlich kein Mensch was merken, während in der frischen Meeresluft Britanniens und Dänemarks das Gedächtnis scharf und klar ist.

Und ebenso liegt auf der Hand, daß beispielsweise die Schweden und die Schweizer (cf. hohe Berge!) gerne länger arbeiten, schon damit ihnen beim Rumsitzen nicht kalt wird, während Franzosen und Italiener im milden Winter ihrer Länder lieber von der Terrasse ihrer Cafés den vorbeischlendernden jungen Frauen zusehen.

Als eine bislang noch kaum untersuchte katastrophale kulturelle und ökonomische Folge des menschengemachten Klimawandels muss demnach sowohl von zukünftig nachlassenden Gedächtnisleistungen als auch von immer kürzeren Lebensarbeitszeiten ausgegangen werden.


Herzliche Grüße,
Kallias

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

14.10.2010 21:37
#29 RE: Eine kulturvergleichende Betrachtung Antworten

Zitat von Diskus

Zitat
SFB oder noch besser eines SSP


SSP -> SPP? Sie meinten doch SchwerPunktProgramm, oder?



Ja klar.

Gorgasal Offline




Beiträge: 4.021

14.10.2010 21:40
#30 RE: Eine kulturvergleichende Betrachtung Antworten

Zitat von Kallias
Und ebenso liegt auf der Hand, daß beispielsweise die Schweden und die Schweizer (cf. hohe Berge!) gerne länger arbeiten, schon damit ihnen beim Rumsitzen nicht kalt wird, während Franzosen und Italiener im milden Winter ihrer Länder lieber von der Terrasse ihrer Cafés den vorbeischlendernden jungen Frauen zusehen.

Als eine bislang noch kaum untersuchte katastrophale kulturelle und ökonomische Folge des menschengemachten Klimawandels muss demnach sowohl von zukünftig nachlassenden Gedächtnisleistungen als auch von immer kürzeren Lebensarbeitszeiten ausgegangen werden.


Aber auch von mehr jungen-Frauen-Zusehen Und hier brauchen wir wiederum eine aktive Bevölkerungspolitik, sonst haben wir bald keine jungen Frauen mehr, denen die Frührentner beim Vorbeischlendern zusehen können. Und dann müssen wir doch wieder arbeiten gehen.

--
Civilización es la suma de represiones internas y externas impuestas a la expansión informe de un individuo o de una sociedad. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Florian Offline



Beiträge: 3.137

14.10.2010 21:49
#31 RE: Eine kulturvergleichende Betrachtung Antworten

Zitat
Als eine bislang noch kaum untersuchte katastrophale kulturelle und ökonomische Folge des menschengemachten Klimawandels muss demnach sowohl von zukünftig nachlassenden Gedächtnisleistungen als auch von immer kürzeren Lebensarbeitszeiten ausgegangen werden.



Gemach, gemach.
Ich sehe hier vielmehr eine sich selbst stabilisierende Rückkopplung:

wärmeres Klima -> kürzere Röcke -> Im-Café-Sitzen wird attraktiver -> sinkende Arbeitsmoral -> sinkendes BIP -> weniger CO2-Ausstoß -> kühleres Klima -> längere Röcke -> usw.

Kallias Offline




Beiträge: 2.301

14.10.2010 22:12
#32 Lob der Burka Antworten

Zitat von Florian
wärmeres Klima -> [ kürzere Röcke -> Im-Café-Sitzen wird attraktiver -> sinkende Arbeitsmoral ->] sinkendes BIP -> weniger CO2-Ausstoß -> kühleres Klima [...]

Dies ist ein überaus bedeutsamer Gedankengang, nicht nur im Zusammenhang mit den herkömmlichen Berechnungen der Kosten des Klimawandels, die davon völlig über den Haufen geworfen werden, sondern aus dem sich ferner eine wichtige Konsequenz in einem anderen Zusammenhang ergibt: daß nämlich die zunehmende Tendenz zur Ganzkörperbedeckung die Arbeitsmoral und letztlich die Lebensarbeitszeit anwachsen lässt - ein Aspekt, den Sarrazin offenbar übersehen hat, und der vermutlich Deutschland retten wird.

Gorgasal Offline




Beiträge: 4.021

14.10.2010 22:23
#33 RE: Lob der Burka Antworten

Zitat von Kallias
daß nämlich die zunehmende Tendenz zur Ganzkörperbedeckung die Arbeitsmoral und letztlich die Lebensarbeitszeit anwachsen lässt


Wenn bei mir auf Arbeit auch noch die Damen in Mülltüten ins Büro kommen, kündige ich und ziehe unter eine Brücke.

So schön können die männlichen Kollegen gar nicht sein, um das auszugleichen.

--
Civilización es la suma de represiones internas y externas impuestas a la expansión informe de un individuo o de una sociedad. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

14.10.2010 22:34
#34 RE: Lob der Burka Antworten

Zitat von Gorgasal
Wenn bei mir auf Arbeit auch noch die Damen in Mülltüten ins Büro kommen, kündige ich und ziehe unter eine Brücke.



Wenn die Damen erstmal in Mülltüten stecken dürfen sie wohl auch kein Büro mit nichtverwandten Männern mehr betreten. Und sie, lieber Gorgasal, müssten dann auch nicht unter eine Brücke, sondern würden den Tag ganz fluffig in der Teestube verbringen.

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz