Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 166 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
Calimero Offline




Beiträge: 3.278

03.11.2010 19:24
Deutsches Erdgas überrumpelt die Grünen antworten

Da hatten die Grünen wohl die "Schiefergas-Nein Danke!"-Plakate noch nicht fertig, als sie von folgender Meldung überrumpelt wurden: Riesige Gasvorkommen in Nordrhein-Westfalen sollen ausgebeutet werden

Zitat von t-online
Ölgiganten wollen in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens nach Erdgas bohren. Medienberichten zufolge hätte ExxonMobil bereits Genehmigungen für millionenteure Probebohrungen erhalten. Das geht aus einer den Zeitungen der "WAZ"-Mediengruppe vorliegenden Antwort von NRW-Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger (SPD) an die Landtagsfraktion der Grünen hervor. Exxon hatte bereits sich in Niedersachsen Konzessionen zur Erforschung des Bodens gesichert und Probebohrungen durchgeführt.


Ja, da kann man schonmal überrascht sein. Schließlich geht sowas hier ohne Genehmigung der Grünen ja nun überhaupt nicht:

Zitat von t-online
Bei den Vorkommen handelt es sich um sogenanntes "unkonventionelles" Erdgas. Es ist in Gesteinsschichten sowie Kohleflözen eingelagert und kann nur mit hohem Aufwand gefördert werden. Dabei wird ein Gemisch aus Wasser, Sand und Chemikalien mit Druck in das Bohrloch gepumpt, um das Gestein zu spalten und das Gas strömen zu lassen. Die Grünen befürchten, dass bei dieser Fördertechnik giftige Chemikalien und radioaktive Stoffe ins Grundwasser gelangen und verseuchen.


Uiuiui ... US-Ölkonzern, Bohrungen und Chemikalien. Schon ganz schön schlimm, reicht aber vielleicht nicht, da geht bestimmt noch mehr. Also flugs die Begriffe "Grundwasser", "Verseuchung", "giftig" und "radioaktive Stoffe" dazuerfinden, und schon haben wir den grünen Horrorcocktail. Es fehlen eigentlich nur noch befürchtete "gentechnische Verunreinigungen" und die "Bedrohung bisher unbekannter Lebewesen". Aber das kommt ja vielleicht noch. Fürs erste hat sich ja schonmal eine Bürgerinitiative gegründet. Gaia sei Dank.

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

C. Offline




Beiträge: 2.639

03.11.2010 19:32
#2 RE: Deutsches Erdgas überrumpelt die Grünen antworten

Natürlich muss das verhindert werden, ansonsten hat Schröder sein Rohr umsonst verlegt. Aber Gas kann man ja nie genug haben. Ich warte darauf, dass der erste vom Baum springt und auf die deutsche Geschichte verweist.

http://www.iceagenow.com/

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.953

03.11.2010 19:58
#3 RE: Deutsches Erdgas überrumpelt die Grünen antworten

Zitat von t-online
Dabei wird ein Gemisch aus Wasser, Sand und Chemikalien mit Druck in das Bohrloch gepumpt, um das Gestein zu spalten und das Gas strömen zu lassen. Die Grünen befürchten, dass bei dieser Fördertechnik giftige Chemikalien und radioaktive Stoffe ins Grundwasser gelangen und verseuchen.


Naja, das ist ja auch eine ernstzunehmende Gefahr. Schließlich weiß jedes Kind, was passiert, wenn so etwas die kritische Masse ("mit Druck") erreicht: dann kommt nämlich der Super-GAU, Tschernobyl unter NRW.

Hat schon jemand analysiert, inwieweit der Klimawandel durch diese Probebohrungen schlimmer wird?

--
La historia claramente demuestra que gobernar es tarea que excede la capacidad del hombre. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen