Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 664 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

12.12.2010 14:04
Zitat des Tages: Putin Antworten

Wladimir Putin hat ein "Demokratie-Defizit" konstatiert, weil Julian Assange verhaftet wurde.

Das ist einerseits amüsant als sozusagen Rorschach-artige Projektion. Daß Putin dann, wenn ein politisch Mißliebiger außerdem in eine Strafsache verwickelt wird, sich an Chodorkowski und ähnliche Inszenierungen erinnert fühlt, kann man schon verstehen.

Andererseits ist dies eine aus einer Serie von Wortmeldungen der Art, wie sie Putin in seiner vorübergehenden Rolle als Ministerpräsident bisher vermieden hatte.

Aber bis er im März 2012 als Staatspräsident wiedergewählt werden will und wird, sind es nur noch rund 15 Monate. Da heißt es allmählich Flagge zeigen.

Das Eindrucksvolle an Putin ist, wie er mit strategischer Weitsicht und eiserner Disziplin diese Operation "Ministerpräsident" geplant und umgesetzt hat. Das KGB kann noch nachträglich stolz auf diesen seinen Mann sein.

Und wir sollten uns allmählich darauf einstellen, daß wir es demnächst wieder mit dem Rußland eines Alleinherrschers zu tun haben werden, der nicht nur, was die Dauer seiner Amtszeit angeht, allein von Stalin übertroffen wird.

patzer Offline



Beiträge: 359

12.12.2010 14:30
#2 RE: Zitat des Tages: Putin Antworten

geehrter zettel,
mein bruder berichtete mir,dass im geselligen,abendlichen beisammensein fast alle seiner russischen gesprächspartner(ingenieure,manager)putin als den reichsten
mann russlands bezeichneten.zwar ohne beweise,aber sie waren sich sehr gewiss.bewiesen ist allerdings,dass putin gewaltige,auch wirtschaftliche, macht ausübt.
gruß patzer

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

12.12.2010 15:05
#3 RE: Zitat des Tages: Putin Antworten

Zitat von patzer
mein bruder berichtete mir,dass im geselligen,abendlichen beisammensein fast alle seiner russischen gesprächspartner(ingenieure,manager)putin als den reichsten
mann russlands bezeichneten.zwar ohne beweise,aber sie waren sich sehr gewiss.bewiesen ist allerdings,dass putin gewaltige,auch wirtschaftliche, macht ausübt.


Interessant; das hatte ich nicht gewußt. Aber wundern tut es mich nicht. Putin ist intelligent genug, um zu sehen, daß in dem Staatskapitalismus, den er anstrebt, zur Macht auch persönlicher Reichtum gehört.

Ich vermute, daß es die Gesprächspartner Ihres Bruders auch für ausgemacht halten, daß Putin, nachdem er die Ehrenrunde als Ministerpräsident gedreht hat, wieder Staatspräsident werden wird.

Herzlich, Zettel

Hermann ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2010 15:39
#4 RE: Zitat des Tages: Putin Antworten

Ich bin sehr gespannt, wie Putin seine Nachfolge regeln wird. Er ist 58 und hat keinen Sohn, damit ist er in der Lage Cäsars oder Sullas. Wird er die Republik in fremde Hände geben, oder wird er eine seiner Töchter mit seinem Nachfolger verheiraten?

patzer Offline



Beiträge: 359

12.12.2010 15:41
#5 RE: Zitat des Tages: Putin Antworten

tatsächlich sprachen sie vom "zaren" putin.hört sich nicht nach freiwilligem machtverzicht an.
gruß patzer

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

12.12.2010 15:51
#6 RE: Zitat des Tages: Putin Antworten

Zitat von Hermann
Ich bin sehr gespannt, wie Putin seine Nachfolge regeln wird. Er ist 58 und hat keinen Sohn, damit ist er in der Lage Cäsars oder Sullas. Wird er die Republik in fremde Hände geben, oder wird er eine seiner Töchter mit seinem Nachfolger verheiraten?


Naja, lieber Hermann, er hat ja ab 2012 erst einmal 12 Jahre vor sich und ist dann, wie geschrieben, 71.

Für einen Zaren ist das natürlich noch kein Alter. Vielleicht wird sich Putin auch daran erinnern, daß Adenauer 73 Jahre alt war, als er Bundeskanzler wurde.

Als Putins zweite Amtszeit sich dem Ende näherte, war eine der Optionen eine Verfassungsänderung gewesen. Es war damals ja spannend, wie Putin es machen würde, an der Macht zu bleiben und sie sich auf lange Zeit zu sichern (siehe Putins Spiel - wie macht er's?; ZR vom 27. 10. 2007).

Damals schien das Putin offenbar zu riskant im Hinblick auf die Meinung im Ausland über die russische Demokratie. Im Jahr 2024 kann das ganz anders aussehen. Warum sollte er dann nicht seine unbegrenzte Wiederwählbarkeit verordnen?

Und was dann kommt, wenn er irgendwann, hochbetagt und vom Volk so verehrt wie Stalin, das Zeitliche segnet - wer weiß? Vielleicht wird es dann ja schon eher darum gehen, wer chinesischer Statthalter in Moskau wird.

Herzlich, Zettel

Hermann ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2010 20:21
#7 RE: Zitat des Tages: Putin Antworten

Daß Putin versuchen wird, die Macht auf die eine oder andere Weise bis zu seinem Tod in den Händen zu behalten, daran habe ich keinen Zweifel; ich zweifle aber auch nicht daran, daß er klug genug ist, rechtzeitig einen Nachfolger aufzubauen. Wenn Putin stirbt, was wird aus seiner Partei? Ich habe den Eindruck, daß sie nur von ihm selbst zusammengehalten wird. Wenn er seine Nachfolge nicht selbst regelt, wird es niemand tun, und Rußland wäre reif für eine neue Zeit der Wirren. Wenn Putin aber an etwas glaubt, dann an ein mächtiges und in sich gefestigtes Rußland. Die Alternative wäre die Schaffung stabiler zivilgesellschaftlicher Institutionen, und diesen Weg geht er eindeutig nicht.

Darum stelle ich mir halb im Scherz die Frage, ob er die dynastische oder die Adoptionslösung wählen wird.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz