Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.152 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

18.12.2010 11:26
Zitat des Tages: Ströbele und Schuld Antworten

Gestern hat Gorgasal einen Thread von 2008 wieder aktiviert, in dem es um Hans-Christian Ströbele gegangen war. Der Anlaß war Ströbeles aktuelle Äußerung, er werde den Saal verlassen, wenn der Papst im Bundestag spricht; wegen dessen "Schuld in Lateinamerika".

Aus Gorgasals Hinweis ist dieses Zitat des Tages hervorgegangen.

Es dürfte wenige Politiker im Bundestag geben, zwischen deren moralingetränktem Auftreten und ihrem unmoralischen Handeln eine so tiefe Kluft liegt wie bei Ströbele. Das gilt übrigens nicht nur für seine Hilfe bei der Finanzierung eines Bürgerkriegs in Lateinamerika, sondern auch für seine Unterstützung des Terrorismus der siebziger Jahre in Deutschland.

Nonkonformist ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2010 12:53
#2 RE: Zitat des Tages: Ströbele und Schuld Antworten

Lieber Herr Zettel,
es war doch schon immer so, daß der Satan entwichen ist, wenn ein heiliger Mann den Raum betreten hat.
Ich glaube, Ströbele erfährt zu viel der Ehre, wenn man hier ernsthaft über ihn diskutiert.
Mit frdl. Gruß.

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

18.12.2010 13:07
#3 RE: Zitat des Tages: Ströbele und Schuld Antworten

Zitat von Nonkonformist
Lieber Herr Zettel,
es war doch schon immer so, daß der Satan entwichen ist, wenn ein heiliger Mann den Raum betreten hat.

Treffer und versenkt!

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2010 13:28
#4 RE: Zitat des Tages: Ströbele und Schuld Antworten

Zitat von Calimero

Zitat von Nonkonformist
Lieber Herr Zettel,
es war doch schon immer so, daß der Satan entwichen ist, wenn ein heiliger Mann den Raum betreten hat.

Treffer und versenkt!




Und hoffentlich bleibt er endlich in der Versenkung, nur habe ich da meine Zweifel, Ströbele läßt warscheinlich noch sein "Erdmöbel" zur "wir-sind-gegen-alles-Demo" tragen.

♥lich Nola



"Die Wahrheit vor der Wahl - das hätten Sie wohl gerne gehabt." – Sigmar Gabriel, zu angeblichen rot-grünen Steuererhöhungsplänen, Rheinische Post, 1. Oktober 2002

notquite Offline



Beiträge: 506

18.12.2010 15:40
#5 RE: Zitat des Tages: Ströbele und Schuld Antworten

Ströbele war wohl sehr wahrscheinlich nicht der einzige RAF-Anwalt, der so gehandelt hat. Wenn man sich die Indizien in diesem Artikel ansieht, spricht eigentlich sehr viel dafür, dass auch Otto Schily einen Brief der gerade festgesetzten Gudrun Ensslin aus dem Gefängnis geschmuggelt hat, in dem diese ihren Genossen detailierte Anweisungen zur Aufrechterhaltung der terroristischen Stuktur gegeben hat. Die Übersetzung des geschmuggelten Briefes soll wiederum der Genosse Ströbele übernommen haben. Schily hat damals einen über 6 Jahre laufenden Rechtsstreit gewonnen, auch wenn im Artikel nicht ganz klar wird, wieso eigentlich. Auch heute dementiert er.

http://www.focus.de/politik/deutschland/...aid_546624.html

Wenn man sich diese und andere Geschichten ansieht, müsste man eigentlich jedes Ströbele-Zitat zum Thema Innere Sicherheit/Terrorismus mit einem entsprechenden Disclaimer versehen. Bei deutschen Journalisten kann man da aber wohl lange warten.

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

18.12.2010 17:55
#6 RE: Zitat des Tages: Ströbele und Schuld Antworten

Zitat von Calimero

Zitat von Nonkonformist
Lieber Herr Zettel,
es war doch schon immer so, daß der Satan entwichen ist, wenn ein heiliger Mann den Raum betreten hat.

Treffer und versenkt!




Applaus

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz