Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 3.675 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.224

28.02.2011 21:52
#26 RE: Erdogan in Düsseldorf Antworten

Zitat von Zettel
Bisher sehe ich im übrigen nicht, daß der zentrale Punkt von Erdoğan - daß für ihn die Einwanderer aus der Türkei nach Deutschland keine Einwanderer sind, sondern Türken, die ihren Aufenthalt in Deutschland genommen haben - thematisiert und kritisiert worden wäre.

Der zentrale Punkt ist, dass das nicht Erdoğans Auffassung ist, sondern er lediglich die in sprachliche Aufrichtigkeit gegossenen Ansichten der Deutschtürken (sie bezeichnen sich selbst so, als Türken mit deutschem Pass) ausspricht.

Zitat von Zettel
Die Frage, ob es gelingt, auch die türkischen Einwanderer zu assimilieren, so wie bisher alle Einwanderer assimiliert wurden, ist eine der größten Fragen, vor denen Deutschland steht. Also müßte die gesamte Politik der Dreistigkeit von Erdoğan entgegentreten. Gemeinsam und mit der gebotenen Deutlichkeit.

Lieber Zettel; es wird keine Assimilation geben, wie ich es bereits mehrfach, zuletzt Hajo im thread Frau Aygül Özkan betreffend, gesagt habe. Das einzige, was die „Politik“ tun kann ist, dafür zu sorgen, dass keine deutschen Pässe mehr an Türken ausgegeben werden – aber genau das wird nicht passieren.

Multikulti ist also nicht gescheitert, sondern sehr erfolgreich, wenn man wie ich (und ich denke, auch die grünen Multikultifans sehen das so), Multikulti als das nur an den Rändern vermischte Nebeneinander mehrerer Kulturen versteht.
 

Mit freundlichem Gruß

--
„Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar“ – sagt Ingeborg Bachmann

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.224

28.02.2011 22:01
#27 RE: Erdogan in Düsseldorf Antworten

Lieber john j,
ich stimme sehr selten mit Ihnen überein – Sie sind mir zu ­... links, sage ich mal, aber Ihrem Beitrag von 21:45 Uhr kann ich ich nur vollinhaltlich zustimmen.
 

Mit freundlichem Gruß

--
„Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar“ – sagt Ingeborg Bachmann

FAB. Offline



Beiträge: 523

01.03.2011 09:25
#28 RE: Erdogan in Düsseldorf Antworten

Zitat von Zettel
Die Frage, ob es gelingt, auch die türkischen Einwanderer zu assimilieren, so wie bisher alle Einwanderer assimiliert wurden, ist eine der größten Fragen, vor denen Deutschland steht. Also müßte die gesamte Politik der Dreistigkeit von Erdoğan entgegentreten. Gemeinsam und mit der gebotenen Deutlichkeit.

Der Hund sollte bellen, jaulen und heulen. Bisher macht er aber immer noch nur leise wuff.


Nein. Er macht nicht wuff noch wau. Er wedelt freundlich mit dem Schwanz und bettelt um eine Wurst. Die offizielle Position der Regierung Merkel ist eindeutig und klar:

Zitat von Angela Merkel (CDU), zit. nach WELT Online (09.10.2010)
„Assimiliation steht überhaupt nicht auf der Tagesordnung.“


Das hat sie auch jetzt mit wünschenswerter Deutlichkeit nochmals klargestellt:

Zitat von Maria Böhmer (CDU), zit. nach Reuters (28.02.2011)
Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, unterstrich, eine erfolgreiche Integration sei nicht mit Assimilation gleichzusetzen. Dies habe die Bundesregierung nie behauptet.


De facto eine reine Unterwerfungsgeste gegenüber der Hohen Pforte ist auch die folgende wunderbare Formulierung:

Zitat von Bundesregierung, zit. nach Reuters (28.02.2011)
Die Regierung sei der Überzeugung, "daß das Deutschlernen in der Bedeutung dem Türkischlernen zumindest gleichgestellt" [sic!] werden müsse, ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag durch ihren Sprecher Steffen Seibert in Berlin erklären.

____________________________________________________
"I want my republic back!"

john j Offline




Beiträge: 591

01.03.2011 14:57
#29 RE: Erdogan in Düsseldorf Antworten

Bester Uwe

ich freue mich dass wir doch einmal einer Meinung sind. Auch ich stimme mit ihnen nicht oft ueberein - Sie sind mir zu...Uwe sage ich mal (mit lechts und rinks kann ich nie viel anfangen).

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz