Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 700 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.01.2012 03:29
300. Geburtstag von Friedrich dem Großen Antworten

Ja, dem Großen. Kaum einer hat diesen Beinamen so verdient wie er.

Ich habe erst recht spät angefangen, mich mit Friedrich zu befassen; als ich seinen Briefwechsel mit Voltaire las. Am Anfang ist Friedrich der Adept, der Voltaire schüchtern befragt; oft nach Feinheiten der französischen Sprache. Am Ende ist er der Dominierende in diesem Verhältnis. Und Voltaire erweist sich als ein ziemlich schäbiger Kleingeist, der an Friedrichs Hof intrigiert und - so wurde es ihm jedenfalls vorgeworfen - gar für Frankreich spionierte.

Ich weiß noch nicht, ob ich zu Friedrich in ZR noch etwas schreibe; vorerst zum Jahrestag nur diese kleinen Anmerkungen.

dentix07 Offline



Beiträge: 47

23.01.2012 12:16
#2 RE: 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen Antworten

Interessant die Vokabel "rechtschaffen" in dem Zusammenhang! Heißt "rechtschaffen" nicht "Recht schaffend"!?
Und dabei fällt mir prompt der Papst vor dem Bundestag ein, wie er Augustinus zitiert: „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“.

Paßt wie Wulff aufs Auge!

Wie sprach der Große Friedrich auch: "Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, daß jeder einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen. Aber es ist nicht gerecht, daß er die Hälfte seines jährlichen Einkommens mit dem Staate teilen muß."
Friedrich II., der Große (1712 - 1786), preußischer König

Und das von einem absolutistischen König! Bei welcher Staatsquote sind wir heute, in der Demokratie!?

Gansguoter Offline



Beiträge: 988

23.01.2012 20:25
#3 RE: 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen Antworten

Zitat von dentix07
Interessant die Vokabel "rechtschaffen" in dem Zusammenhang! Heißt "rechtschaffen" nicht "Recht schaffend"!?



Nein. In "rechtschaffen" ist "schaffen" das Partizip Präteritum; in "Recht schaffend" ist es Partizip Präsens.

Johanes Offline




Beiträge: 2.528

25.01.2012 15:03
#4 RE: 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen Antworten

Hier ein anderer Artikel zum Thema:
http://www.heise.de/tp/artikel/36/36274/1.html

Man bemerkt sofort, dass er aus einem völlig anderen Blickwinkel geschrieben ist, allerdings beschreiben beide Artikel die Person und weniger das geschichtliche Umfeld. Wobei das in einem so kurzen Artikel wie den von Zettel auch kaum zu machen wäre. Vielleicht erwartet uns mehr in der Fortsetzung.
Ich frage mich nach der Lektüre, ob die Vermutung über Friedrichs Homosexualität eigentlich richtig bewiesen ist?

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz