Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 673 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
Calimero Offline




Beiträge: 3.278

12.03.2012 22:08
Lakritzland antworten

Einfach nur ein wahnsinnig guter Text. Leseempfehlung (bis zum ... Ende).

Zitat von FAZ
Ein wahres Märchen
Lakritzland
Es war einmal ein Reich, das bestand aus vielen Völkern. Die im Norden waren reich und fleißig, die im Süden arm und stolz. Nie rührte sich Streit. Dann ging das Gold zur Neige.
Von MICHAEL MARTENS

----------------------------------------------------
Calimeros Rumpelkammer - Ein Raum für freie Rede und Gedanken, mittendrin im Irrenhaus.

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

12.03.2012 23:16
#2 RE: Lakritzland antworten

Zitat von Calimero
Einfach nur ein wahnsinnig guter Text. Leseempfehlung (bis zum ... Ende).



Ja, sehr, sehr gut gemacht. Nur leider ist die so hergestellte Analogie nicht haltbar, wenn die Begeisterung über die schriftstellerische Leistung nachgelassen hat.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

13.03.2012 21:00
#3 RE: Lakritzland antworten

Zitat von Rayson
Ja, sehr, sehr gut gemacht. Nur leider ist die so hergestellte Analogie nicht haltbar, wenn die Begeisterung über die schriftstellerische Leistung nachgelassen hat.


Wieso eigentlich "leider"? Und wo hakt es denn noch, außer bei der gewollten Vormachtstellung der "Rotaugen" und dem Krieg am Ende? Ich hab mir den Text nicht noch einmal durchgelesen, nachdem ich nun das Ende kannte - aber bei der ersten Lektüre hatte ich wirklich eine Spiegelwelt zur EU vor Augen. Woran krankt die Analogie denn so eklatant?

Beste Grüße, Calimero

----------------------------------------------------
Calimeros Rumpelkammer - Ein Raum für freie Rede und Gedanken, mittendrin im Irrenhaus.

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

14.03.2012 00:38
#4 RE: Lakritzland antworten

Zitat von Calimero
Wieso eigentlich "leider"?


Weil es schade um jede gut erzählte Geschichte ist.

Zitat von Calimero
Woran krankt die Analogie denn so eklatant?


Vom Ende her gesehen schon mal daran, dass der Krieg in Jugoslawien vor allem wegen der Existenz nationaler Minderheiten geführt wurde, also in der Regel wegen in Slowenien oder Kroatien lebender Serben. Die Serben hatten relativ wenig Probleme damit, dass sich Teilrepubliken abspalteten, aber sie wollten nicht, dass diese über Gebiete herrschten, in denen die Serben stark vertreten waren. Deswegen war die bevorzugte "Lösung" auch die "ethnische Säuberung".

Weiterhin befand sich in Jugoslawien der zentrale Regierungssitz, das B., im Territorium der dominierenden Nation. Ohne jetzt den Belgiern zu nahe treten zu wollen... Und der Bund "Jugoslawien" war wesentlich enger geknüpft als die EU. Da wollen die Sozis höchstens noch hin.

Außerdem war der Konflikt zwischen Slowenen, Kroaten und Serben am wenigsten einer der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Ebenso haben die Entscheidungen der internationalen Finanzmärkte keine Rolle gespielt, hingegen sehr wohl die ausländischer Großmächte. Bei noch genauerem Hinsehen fallen noch mehr Unterschiede ins Auge.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen