Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.064 mal aufgerufen
 Gesellschaft und Medien
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.07.2007 01:41
Zettels Meckerecke: Jetzt weiß ich, warum Marc Pitzke in "Spiegel-Online" schreiben darf Antworten

A bisserl ist dieser Beitrag Satire. Aber ich bin mir gar nicht sicher, wieweit er auch realistisch ist.

Die USA-Berichterstattung von "Spiegel-Online" ist seit Jahren so hanebüchen, daß sie - jedenfalls für viele, jedenfalls für mich - jedes Vertrauen in die journalistische Seriosität dieses Online-Dienstes zerstört hat.

Warum dieses Kamikaze der Chefredaktion? Ich behaupte, halt halb satirisch, daß die Redaktion ihre Leser für debil hält.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

05.07.2007 11:15
#2 RE: Zettels Meckerecke: Jetzt weiß ich, warum Marc Pitzke in "Spiegel-Online" schreiben darf Antworten

Lieber Zettel,

wahrscheinlich wird der zum Amerikakorrespondenten, der mehr als die Hälfte dieser Fragen beantworten konnte!

Herzlich,
Thomas pauli

C. Offline




Beiträge: 2.639

05.07.2007 12:17
#3 RE: Zettels Meckerecke: Jetzt weiß ich, warum Marc Pitzke in "Spiegel-Online" schreiben darf Antworten

Auch SpOn ist vom Antidiskriminierungsgesetz betroffen und verpflichtet 18% seiner Beiträge so zu gestalten, dass sie auch für mental benachteiligte Mitbürger lesbar und verständlich sind. Pitzkes Berichterstattung über die USA wird dieser Forderung gerecht und lässt auch niedereren Instinkten ihren Raum.

Die USA und insbesondere die gemeinen Ami sind bis auf wenigen Ausnahmen wie Gore, Finkelstein oder Chomsky nun mal so und schrecken vor keiner Schandtat zurück, um das Blutöl in ihre protzigen SUVs zu pumpen.

Was kann Pitzke dafür, dass die amerikanische Familie aus vier übergewichtigen Dummbatzen besteht, die noch nicht einmal wissen, wo Hettenleidelheim liegt und deren Collie diese Kirchgänger an Intelligenz übertrifft. Da ist es doch ratsamer seine erkenntnisse in einem deutschen Internet-Medium zu veröffentlichen bevor man zum Opfer dieser schießwütigen Trottel, die nicht nur die Indianer sondern auch die Bisons ausgerottet haben. Glücklicherweise schlägt Gott jetzt zurück und sendet Plagen biblischen Ausmaßes, wie Waldbrände, Tornados, Überflutungen und eben Marc Pitzke.

P.S. Kein Anspruch auf Vollständigkeit, ich habe nicht nur Tiefkühlkost, Coca-Cola, Mc Donalds, die NeoCons, den Neoliberalismus und natürlich Vietnam vergessen.

Frankfurter Offline



Beiträge: 233

05.07.2007 15:25
#4 RE: Zettels Meckerecke: Jetzt weiß ich, warum Marc Pitzke in "Spiegel-Online" schreiben darf Antworten

Alles was in SPON über die USA steht, lese ich mit sehr grosser Skepsis, und wenn gar ein Marc Pitzke als Autor zeichnet, lese ich den Artikel erst gar nicht.

Es ist leider so, wenn man die neuesten deutschsprachigen Nachrichten lesen will, führt oft an SPON kein Weg vorbei.

Sehr enttäuscht bin ich über den Internetauftritt der FAZ. Sie haben fast immer die gleichen Themen wie SPON.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.07.2007 20:35
#5 RE: Zettels Meckerecke: Jetzt weiß ich, warum Marc Pitzke in "Spiegel-Online" schreiben darf Antworten

Lieber Thomas Pauli,
zu dieser schönen Einsicht fällt mir nur ein herzliches ein.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz