Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 4.169 mal aufgerufen
 Pro und Contra
Seiten 1 | 2
Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.160

17.09.2012 13:31
#26 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Zitat von Gorgasal im Beitrag #24
Zitat von Frank2000 im Beitrag #23
Zitat von califax im Beitrag #22

Tatsächlich tragen koffeinhaltige Getränke wegen der entwässernden Wirkung nichts zur Wasseranreicherung des Gewebes bei.


Gibt es dazu mal mehr als nur die immer wiederholte Behauptung? Nur mal so gefragt.

Bitte schön:

Zitat
The available literature suggests that acute ingestion of caffeine in large doses (at least 250-300 mg, equivalent to the amount found in 2-3 cups of coffee or 5-8 cups of tea) results in a short-term stimulation of urine output in individuals who have been deprived of caffeine for a period of days or weeks. A profound tolerance to the diuretic and other effects of caffeine develops, however, and the actions are much diminished in individuals who regularly consume tea or coffee. Doses of caffeine equivalent to the amount normally found in standard servings of tea, coffee and carbonated soft drinks appear to have no diuretic action.

Wenn man bei PubMed nach "Caffeine Hydration" sucht, findet man auch noch ein paar andere Artikel, die ich mir jetzt nicht angeschaut habe. Sonst wird nämlich mein Kaffee kalt
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22594190
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21450118
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17241912
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16855537


Ein schöner Beitrag, Danke.
Es ist schon geraume Zeit her, vier bis fünf Jahre, da hat mir mal ein Bekannter (jemand, der sich selbst als einen Intellektuellen ansieht) erklärt, dass der Verdauungsvorgang nach dem Verzehr eines Apfels mehr Energie beansprucht, als Energie in dem Apfel selbst enthalten ist.

Meine Antwort war: Und wieviele Äpfel in kg/Tag muss ich rein rechnerisch essen, um innerhalb von vier Wochen sicher zu verhungern?

--
Wer mich ertragen kann, erträgt auch das Leben – Uwe Richard

califax Offline




Beiträge: 1.499

17.09.2012 17:46
#27 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Zitat von Martin im Beitrag #25
Zitat von Frank2000 im Beitrag #23
Zitat von califax im Beitrag #22

Tatsächlich tragen koffeinhaltige Getränke wegen der entwässernden Wirkung nichts zur Wasseranreicherung des Gewebes bei.


Gibt es dazu mal mehr als nur die immer wiederholte Behauptung? Nur mal so gefragt.


Seit einigen Jahren hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Kaffee keine Dehydration verursacht:



Das ist falsch.

Zitat von Martin im Beitrag #25


http://www.nytimes.com/2008/03/04/health...ion/04real.html




Da geht's um was anderes.

Nochmal: Die entwässernde und dadurch abführende Wirkung von Coffein ist erwiesen und NICHT WIDERLEGT (das hätte vermutlich einen Nobelpreis in Chemie zur Folge).
Und wer der Biochemie nicht glaubt, soll einfach mal einen RICHTIGEN Kaffee trinken und nicht dieses meterosexuelle Abwaschwasser, daß man hierzulande dafür hält.
Der Beweis fährt den ans Abwaschwasser gewöhnten Naturen sofort ins Gedärm. (Und der obligatorische Schweißausbruch wird mit einem Entsetzen aufgenommen, als wäre es ein Kollaps.)

Was widerlegt ist, ist die absurde und in dem NY-Artikel auch erwähnte Behauptung, man könne austrocknen, in dem man große Mengen Kaffee trinkt.
Das sind zwei paar Schuhe.
Trinkt man große Mengen Kaffee oder Tee, kippt man aus Gründen des Leitungskalibers der Speiseröhre nunmal kontinuierlich Wasser nach.
Und weil der Körper die entwässernde Wirkung bemerkt und dies unterhalb der Bewußtseinsschwelle das Verhalten beeinflußt, kippt man gleich noch einen leckeren hinterher. Und noch einen. Und noch einen.
Dadurch ist bei normalem Flüssigkeitsbedarf TROTZ der geöffneten Ventile immer noch genug Wasser im Kreislauf.
Weiterhin ist die Wirkung des Koffeins selbstverständlich nicht linear ansteigend zur Menge des getrunkenen Kaffees, weil - eben wiederum WEGEN DER ENTWÄSSERNDEN WIRKUNG und der daraus resultierenden abführenden Wirkung - die Koffeinaufnahme aus dem Getränk mit jeder Tasse abnimmt. Deswegen müssen Leute, die sich ein Coffein-High verpassen wollen, auch ein wenig Aufwand betreiben: Tabletten, kleine aber extrem starke Drinks, chemische Umwege mit Mate, etc.
Kontinuierlich Cola oder Tab-Automaten-Plörre zu trinken bringt es nicht.

Es kommt bei irgendwelchen Empfehlungen also auf etwas an, daß deutsche "Ernährungsexperten" tendenziell fürchten wie der Teufel das Weihwasser:
Wer hat welche Bedürfnisse.
Ein Marathonläufer braucht was anderes als ein Bürohocker als manche Renter als Kinder und so weiter.
Heute gehen Berater meist von ihrem eigenen Tagesablauf aus: Den ganzen Tag im klimatisierten Büro hocken und ständig 'ne volle Tasse dabei.
Das ist etwas völlig anderes als jemand, der morgens was trinken kann und dann stundenlang ohne Trink- und Pinkelpause bei schwerer Arbeit schwitzt.
Da muß der Wasserspeicher im Körper voll sein, und es kommt eben kein Getränke-Nachschub alle paar Anrufe.

--
Der Weg zur Hölle beginnt mit dem Monopol auf Moral.

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.612

17.09.2012 19:21
#28 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Zitat von Uwe Richard im Beitrag #26

Ein schöner Beitrag, Danke.
Es ist schon geraume Zeit her, vier bis fünf Jahre, da hat mir mal ein Bekannter (jemand, der sich selbst als einen Intellektuellen ansieht) erklärt, dass der Verdauungsvorgang nach dem Verzehr eines Apfels mehr Energie beansprucht, als Energie in dem Apfel selbst enthalten ist.

Meine Antwort war: Und wieviele Äpfel in kg/Tag muss ich rein rechnerisch essen, um innerhalb von vier Wochen sicher zu verhungern?

Ihr Beitrag ist aber auch nicht schlecht.

Viele Grüße, Erling Plaethe

Martin Offline



Beiträge: 2.163

10.12.2012 12:45
#29 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Zitat von Martin im Beitrag #25
Zitat von Frank2000 im Beitrag #23
Zitat von califax im Beitrag #22

Tatsächlich tragen koffeinhaltige Getränke wegen der entwässernden Wirkung nichts zur Wasseranreicherung des Gewebes bei.


Gibt es dazu mal mehr als nur die immer wiederholte Behauptung? Nur mal so gefragt.


Seit einigen Jahren hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Kaffee keine Dehydration verursacht:
http://www.nytimes.com/2008/03/04/health...ion/04real.html

Das hat sich inzwischen auch bis zu den Ärzten durchgesprochen.

Gruß, Martin


Und jetzt haben wir es offiziell: Auch Wasser hilft nicht bei De-Hydrierung, und wer das Gegenteil auf seine Wasserflasche schreibt, muss bis zu zwei Jahren Gefängnis rechnen:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-...drying-out.html

Gruß, Martin

Frankenstein Offline




Beiträge: 392

11.12.2012 13:25
#30 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Zitat von Martin im Beitrag #29

Und jetzt haben wir es offiziell: Auch Wasser hilft nicht bei De-Hydrierung, und wer das Gegenteil auf seine Wasserflasche schreibt, muss bis zu zwei Jahren Gefängnis rechnen:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-...drying-out.html

Gruß, Martin

Der Sohn eines Arbeitskollegen ist letztes Jahr nach einem Marathon auf der Intensivstation gelandet, weil er zuviel Wasser getrunken hatte: Hirnödem, über eine Woche im Koma. Er dachte, er müsse halt aufgrund der sportlichen Anstrengung sehr viel trinken.

Das passiert wohl häufiger mal und hängt glaube ich damit zusammen, dass die Konzentration an Elektrolyten zu stark sinkt. Ich selber bin bei warmen Wetter schon 25 km gelaufen ohne was trinken zu müssen - die manchmal an Hysterie grenzenden Dogmen hinsichtlich der Wasseraufnahme beim Sport halte ich jedenfalls mitunter für übertrieben (und zumindest auf mich so nicht zutreffend). Meine Vermutung ist, dass einige Menschen sich aus pathologischem Ehrgeiz heraus schlichtweg weigern, auf ihren Körper zu hören, wenn sie in Grenzbereiche ihrer Belastbarkeit geraten.

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.476

13.12.2012 01:15
#31 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Zitat von Frankenstein im Beitrag #30


Das passiert wohl häufiger mal und hängt glaube ich damit zusammen, dass die Konzentration an Elektrolyten zu stark sinkt.


Use Brawndo! It's got electrolytes!

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

"Considering the exclusive right to invention as given not of natural right, but for
the benefit of society, I know well the difficulty of drawing a line between the
things which are worth to the public the embarrassment of an exclusive patent, and
those which are not."
-Thomas Jefferson
Quelle: The Public Domain, p. 21, http://www.thepublicdomain.org/download/

Liebling nicht jetzt Offline



Beiträge: 9

18.12.2012 14:00
#32 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Es ist schon geraume Zeit her, vier bis fünf Jahre, da hat mir mal ein Bekannter (jemand, der sich selbst als einen Intellektuellen ansieht) erklärt, dass der Verdauungsvorgang nach dem Verzehr eines Apfels mehr Energie beansprucht, als Energie in dem Apfel selbst enthalten ist.

Meine Antwort war: Und wieviele Äpfel in kg/Tag muss ich rein rechnerisch essen, um innerhalb von vier Wochen sicher zu verhungern? [/quote]

[/quote]

Oder um abzunehmen. Wieviele Äpfel muss ich pro Tag zusätzlich essen, um pro Monat 1-2 kg abzunehmen?

stefanolix Offline



Beiträge: 1.956

21.12.2012 23:09
#33 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Zitat von Liebling nicht jetzt im Beitrag #32

Zitat
Es ist schon geraume Zeit her, vier bis fünf Jahre, da hat mir mal ein Bekannter (jemand, der sich selbst als einen Intellektuellen ansieht) erklärt, dass der Verdauungsvorgang nach dem Verzehr eines Apfels mehr Energie beansprucht, als Energie in dem Apfel selbst enthalten ist.

Meine Antwort war: Und wieviele Äpfel in kg/Tag muss ich rein rechnerisch essen, um innerhalb von vier Wochen sicher zu verhungern?


Oder um abzunehmen. Wieviele Äpfel muss ich pro Tag zusätzlich essen, um pro Monat 1-2 kg abzunehmen?




Oh, diese Art des Abnehmens könnte sogar funktionieren: Sobald das Apfelessen Ihnen die Zeit und den Raum (im Verdauungstrakt) für die Aufnahme energiereicherer Nahrung einschränkt. Es könnte allerdings irgendwann Komplikationen mit den Mitmenschen geben ;-)

Frank2000 Offline




Beiträge: 1.464

11.04.2013 12:33
#34 RE: Gedanken zur Einschulung antworten

Zitat von stefanolix im Beitrag #33

Oh, diese Art des Abnehmens könnte sogar funktionieren: Sobald das Apfelessen Ihnen die Zeit und den Raum (im Verdauungstrakt) für die Aufnahme energiereicherer Nahrung einschränkt. Es könnte allerdings irgendwann Komplikationen mit den Mitmenschen geben ;-)


Und die Zähne werden schlappmachen. Ich habe mal über einen Zeitraum von einem halben Jahr hinweg einen sehr hohen Apfelkonsum gehabt und hatte danach eine Jahreskarte beim Zahnarzt. Fairerweise muss ich erwähnen, dass ich parallel auch ziemlich viel Cola getrunken habe. Beides zusammen war wohl zu viel für den Zahnschmelz.

Seiten 1 | 2
«« Kierkegaard
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen