Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 2.954 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

01.11.2012 14:52
#26 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #25
Zitat von AldiOn im Beitrag #24
Weil es wärmer geworden ist - und das ist auch gut so.


Und daher haben die Ozeane CO2 emittiert? Sorry, aber das Gegenteil war der Fall.

Aus einem meiner vorigen Beiträge: Atmospheric CO2 concentrations rose from 288 ppmv in 1850 to 369.5 ppmv in 2000, for an increase of 81.5 ppmv, or 174 PgC.

Im selben Zeitraum hat die Menschheit 441.5 PgC Kohlenstoff emittiert. Davon sind die oben genannten 174 PgC in der Atmosphäre verblieben, den Rest haben CO2 Senken, wie die Ozeane aufgenommen.

Wie soll ein wärmer werdendes Oberflächenwasser in welchem sich weniger Gas lösen kann, zusätzliches CO2 aufnehmen? Und jede Menge weiße Korallenbänke ohne Polypen ebenfalls kein CO2 mehr verwenden können (Einfluss persönlicher Erfahrungswerte)?
Ich glaub das ist wie der Streit darum, was zuerst da war; das Huhn oder das Ei.

Viele Grüße, Erling Plaethe

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2012 14:54
#27 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Irgendwo hin muss das CO2 verschwunden sein.

AldiOn Offline




Beiträge: 983

01.11.2012 15:00
#28 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #26
Zitat von xanopos im Beitrag #25
Zitat von AldiOn im Beitrag #24
Weil es wärmer geworden ist - und das ist auch gut so.


Und daher haben die Ozeane CO2 emittiert? Sorry, aber das Gegenteil war der Fall.

Aus einem meiner vorigen Beiträge: Atmospheric CO2 concentrations rose from 288 ppmv in 1850 to 369.5 ppmv in 2000, for an increase of 81.5 ppmv, or 174 PgC.

Im selben Zeitraum hat die Menschheit 441.5 PgC Kohlenstoff emittiert. Davon sind die oben genannten 174 PgC in der Atmosphäre verblieben, den Rest haben CO2 Senken, wie die Ozeane aufgenommen.

Wie soll ein wärmer werdendes Oberflächenwasser in welchem sich weniger Gas lösen kann, zusätzliches CO2 aufnehmen?
Eben

Es ist schon ein bißchen grotstk, daß die Politik auf Thesen hereinfällt, die solche massiven Logikprobleme mit sich führt aber gleichzeitig Wissenschaftlern glaubt, die aus der Betrachtung sibirischer Baumringe den Lauf der Welt erklären wollen. Früher sind dieselben Leute zuhause geblieben und haben ein paar Hühner geschlachtet um aus deren Gedärmen den Lauf der Dinge zu erklären - mit auch nicht schlechteren Ergebnissen.

AldiOn Offline




Beiträge: 983

01.11.2012 15:07
#29 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #27
Irgendwo hin muss das CO2 verschwunden sein.
Ich habs jedenfalls nicht.

Man muß auch deutlich sehen, daß sie ein übermäßiges Vertrauen in diese Berechnungen haben. Nun ja... sie glauben ja auch an die menschengemachte Co2-induzierte Klimaerwärmung....

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2012 15:16
#30 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #29
Nun ja... sie glauben ja auch an die menschengemachte Co2-induzierte Klimaerwärmung....
Lesen Sie bitte sorgfältig meine Beiträge, das habe ich nicht behauptet.


Zitat
Man muß auch deutlich sehen, daß sie ein übermäßiges Vertrauen in diese Berechnungen haben.

Was ist denn falsch daran? Die Menge der bisher verbrannten fossilen Energieträger lässt sich halbwegs genau abschätzen. Nach dem Verbrennen landet das entstandene CO2 nun mal in der Atmosphäre.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2012 15:20
#31 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von AldiOn im Beitrag #28
Es ist schon ein bißchen grotstk, daß die Politik auf Thesen hereinfällt, die solche massiven Logikprobleme mit sich führt aber gleichzeitig Wissenschaftlern glaubt, die aus der Betrachtung sibirischer Baumringe den Lauf der Welt erklären wollen. Früher sind dieselben Leute zuhause geblieben und haben ein paar Hühner geschlachtet um aus deren Gedärmen den Lauf der Dinge zu erklären - mit auch nicht schlechteren Ergebnissen.

In Chemie nicht aufgepasst? Eine höhere CO2-Konzentration bedeutet auch ein höheren Partialdruck und somit auch eine erhöhte Löslichkeit in Flüssigkeiten.

AldiOn Offline




Beiträge: 983

01.11.2012 20:36
#32 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #31
In Chemie nicht aufgepasst? Eine höhere CO2-Konzentration bedeutet auch ein höheren Partialdruck und somit auch eine erhöhte Löslichkeit in Flüssigkeiten.
Ein ungeheuer wichtiger Zusammenhang bei einem Spurengas dessen Anteil an der Atmosphäre gerade mal 0,038 Prozent beträgt. Oder sind es doch schon 0,039 Prozent? Wenn man den Klimawissenschaftlern folgt wird es ja immer schneller immer mehr. Bald haben wir Verhältnisse wie auf dem Mars und dann braucht uns die Erwärmung auch nicht mehr zu kümmern.

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

01.11.2012 21:11
#33 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #31
Zitat von AldiOn im Beitrag #28
Es ist schon ein bißchen grotstk, daß die Politik auf Thesen hereinfällt, die solche massiven Logikprobleme mit sich führt aber gleichzeitig Wissenschaftlern glaubt, die aus der Betrachtung sibirischer Baumringe den Lauf der Welt erklären wollen. Früher sind dieselben Leute zuhause geblieben und haben ein paar Hühner geschlachtet um aus deren Gedärmen den Lauf der Dinge zu erklären - mit auch nicht schlechteren Ergebnissen.

In Chemie nicht aufgepasst? Eine höhere CO2-Konzentration bedeutet auch ein höheren Partialdruck und somit auch eine erhöhte Löslichkeit in Flüssigkeiten.

Der CO2 Partialdruck ist selbst Temperaturabhängig, d.h. im Oberflächenwasser ist er relativ gering und die Menge an gelöstem CO2 damit auch. Die im Vergleich zur Atmosphäre 50fach höhere Speicherung von CO2 in den Meeren befindet sich in der Tiefe. Es kann also jederzeit genügend nachgeliefert werden. Aber lassen wir einmal die Theorie beiseite und schauen auf die wissenschaftliche Praxis. Ich verlinke hier eine wissenschaftliche Arbeit über das diskutierte Thema aus der hervorgeht, dass in dem gesamten Untersuchungszeitraum der CO2 Partialdruck der Meeresoberfläche höher war als der der Atmosphäre.
CO2 wurde und wird also aus dem Meer emittiert.
http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltext...3/pdf/Disse.pdf

Viele Grüße, Erling Plaethe

AldiOn Offline




Beiträge: 983

01.11.2012 21:43
#34 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #33

http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltext...3/pdf/Disse.pdf
Vermutlich wird Xanopos einwenden, daß nur im nördlichen arabischen Meer das Wasser so zäh ist, daß es der Beweglichkeit des gelösten CO2 entgegenwirken kann. Überall sonst ist es halt wie bei Sprudelwasser....

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.11.2012 21:50
#35 Koordinatenurspurng Antworten

Zitat von Blub im Beitrag #17

Und an die Pseudowissenschaftler hier, aufpassen, die Y-Achse beginnt nicht bei 0.

Das ist das Lustigste, was ich bisher zu cartesianischen Koordinaten gelesen habe, lieber Blub. Natürlich ist 0/0 der Koordinatenursprung.

Herzlich, Zettel

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2012 10:22
#36 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #33

CO2 wurde und wird also aus dem Meer emittiert.
http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltext...3/pdf/Disse.pdf

Sie stimmen den Aussagen dieser Diss zu?

Zitat

Etwa 3.2 Gt C pro Jahr bzw. 45% der anthropogenen CO2-Emissionen verbleiben langfristig
in der Atmosphäre. Der Rest wird von CO2-Senken aufgenommen, wobei die Ozeane von
großer Bedeutung sind. Modellrechnungen zum globalen Kohlenstoffkreislauf (HOUGHTON et
al., 1990; SARMIENTO & SUNDQUIST, 1992; SIEGENTHALER & SARMIENTO, 1993; HEIMANN &
MAIER-REIMER, 1996) ergaben, daß die Ozeane ca. ein Drittel (2.0 Û0.6 Gt C pro Jahr) des
anthropogenen CO2 speichern.

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

03.11.2012 01:24
#37 RE: "Sandy" und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #36
Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #33

CO2 wurde und wird also aus dem Meer emittiert.
http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltext...3/pdf/Disse.pdf

Sie stimmen den Aussagen dieser Diss zu?

Zitat

Etwa 3.2 Gt C pro Jahr bzw. 45% der anthropogenen CO2-Emissionen verbleiben langfristig
in der Atmosphäre. Der Rest wird von CO2-Senken aufgenommen, wobei die Ozeane von
großer Bedeutung sind. Modellrechnungen zum globalen Kohlenstoffkreislauf (HOUGHTON et
al., 1990; SARMIENTO & SUNDQUIST, 1992; SIEGENTHALER & SARMIENTO, 1993; HEIMANN &
MAIER-REIMER, 1996) ergaben, daß die Ozeane ca. ein Drittel (2.0 Û0.6 Gt C pro Jahr) des
anthropogenen CO2 speichern.


Eine, wie sagt man im Land der Energiewende?, ehrgeizige, ambitionierte Aussage. Aber Modellrechnungen müssen sich auch mal messen lassen. Und ich habe Verständnis für ein gewisses Maß an Zerrissenheit, welches diese Dissertation meinem Eindruck nach kennzeichnet.
Und meine Skepsis gegenüber besagten Modellrechnungen hat sie eher vergrößert. Das heißt nicht, dass ich meine zu wissen, welche Kausalitäten einer Erhöhung des CO2 Anteils in der Atmosphäre zugrunde liegen.
Aber ich finde diese Arbeit und ihre Messergebnisse schon bemerkenswert.

Viele Grüße, Erling Plaethe

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz