Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 549 mal aufgerufen
 Zeitgeschichte und Politik
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.07.2007 14:03
TV-Tip für zeitgeschichtlich interessierte Nachteulen: Ein Film über den Terroristen Klein antworten

Kommentare zu dem Film, auf den ich hier hinweise, würden mich interessieren.

Turbofee Offline



Beiträge: 329

28.07.2007 15:25
#2 RE: TV-Tip für zeitgeschichtlich interessierte Nachteulen: Ein Film über den Terroristen Klein antworten
x
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.07.2007 19:17
#3 RE: TV-Tip für zeitgeschichtlich interessierte Nachteulen: Ein Film über den Terroristen Klein antworten

Liebe Turbofee,

wie heißt es doch gleich bei Lukas? "Ich sage euch: So wird auch Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, mehr als über neunundneunzig Gerechte, die der Buße nicht bedürfen."

Klein ist in diese Verbrecherbande hineingeraten, gewiß. Was übrigens mit seiner Biographie zusammenhängen könnte. Seine Mutter war von den Nazis in Ravensbrück inhaftiert und beging nach der Entlassung Selbstmord. Er wuchs zeitweilig bei Pflegeeltern auf, dann bei einem gewalttätigen Vater.

Nein, keine Entschuldigung. Aber doch eine Erklärung, ein Teil einer Erklärung dafür, daß so jemand Halt und Gemeinschaft in einer Gruppe sucht, die noch dazu behauptet, "idealistisch" zu handeln.

Wie auch immer - er hatte wie wenige die moralische Standfestigkeit, auszusteigen, als von ihm gezielte Morde verlangt wurden. Er hatte den Mut, das zu tun, obwohl er danach für die Terroristen Freiwild war. Er hatte den Mut, andere öffentlich aufzufordern, sich ebenfalls vom Terrorismus abzuwenden.

Schade, daß du den Film nicht sehen oder aufzeichnen willst. Mich hätte dein Urteil interessiert, nachdem du ihn gesehen hättest.

Herzlich, Zettel

M.Schneider Offline



Beiträge: 672

29.07.2007 11:28
#4 RE: TV-Tip für zeitgeschichtlich interessierte Nachteulen: Ein Film über den Terroristen Klein antworten

Lieber Zettel

Leider kam der Hinweis auf diesen Film für mich zu spät, ich habe ihn gerade erst gelesen, ich hätte mir sonst diesen Film auch gern angesehen beziehungsweise aufgenommen.

Das Thema Hans-Joachim Klein ist sehr schwierig zu beurteilen. Formaljuristisch spielt es zwar keine Rolle ob jemand bei einem solchen Überfall wie auf die Opec, bei dem es drei Tote gab, nur beteiligt war oder ob er selber geschossen hat.

Für mich persönlich macht es jedoch sehr wohl einen großen Unterschied ob jemand nur dabei war, oder ob er selber mit seiner Waffe auf einen Menschen geschossen, beziehungsweise ihn getötet hat.

Hans-Joachim Klein hat in seiner Verhandlung und auch später immer beteuert, er habe nicht auf einen Menschen geschossen, geschweige denn einen getötet.
Der Mit- Terrorist Carlos belastet hingegen Herrn Klein schwer, einen Iraker erschossen zu haben. (Allerdings würde ich diesem Kerl schon grundsätzlich kein Wort glauben.)

Diese Frage konnte auch in der Verhandlung niemals geklärt werden.

So ist eben die Beurteilung von Herrn Klein sehr schwierig. Sollte er wirklich nicht selber geschossen haben, dann wäre es wirklich einen außerordentliche Leistung, sich damals aus diesem Sumpf befreit zu haben.

Sollte er doch geschossen haben, dann wäre er nun mal zwangsläufig ein Mörder.

Herzlich M. Schneider

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen