Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 3.328 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

27.11.2012 09:06
Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Ich bin nicht ganz sicher, ob Reinhard Müller, den man als einen klugen Kopf kennt, den Artikel ganz ernst gemeint hat, dem ich dieses Zitat des Tages entnommen habe.

Schon der Begriff "ideologischer Überbau" läßt zweifeln. Die FAZ ist ja nicht das "Neue Deutschland".

Quentin Quencher Offline




Beiträge: 120

27.11.2012 12:23
#2 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Wenn man sich die Verlautbarungen der sogenannten „konservativen“ Klimaschützer anschaut, dann will man eine Technologieführerschaft in sogenannter grüner Energiegewinnung erreichen. Töpfer hat sich unlängst so geäußert, Altmaier ebenso, und nicht zu vergessen, Meinhard Miegel. Wobei Miegel und Töpfer dies auch noch mit „konservativer“ Kapitalismuskritik garnieren. Der eine nimmt Max Weber als Kronzeugen, der andere den König von Bhuthan.

Diese angestrebte Technologieführerschaft ist ein neues Rechtfertigungsnarrativ, weil alle anderen Erklärungen und Begründungen, warum denn die Energiewende notwendig sei, den Bach runter gehen. Also wird ein ideologiebasiertes Szenario an die Wand gemalt, welches darstellen soll, dass Deutschland in Zukunft erhebliche Vorteile hat, weil es jetzt schon sich auf eine vermutete Zukunft ausrichtet. Nachhaltige Selbstzerstörung habe ich dies genannt, wenn gegenwärtiger Reichtum vernichtet, dafür aber eine goldene Zukunft versprochen wird.

Damit wären wir beim Thema Apokalypse, wobei das deutsche Wort »Offenbarung« wohl besser ausdrückt um was es geht: Ein beanspruchtes, auf Ideologie oder quasi religiösen Vorstellungen, gründendes Zukunftswissen.

Quentin Quencher
Glitzerwasser

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

27.11.2012 12:32
#3 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Zitat von Quentin Quencher im Beitrag #2
Wenn man sich die Verlautbarungen der sogenannten „konservativen“ Klimaschützer anschaut, dann will man eine Technologieführerschaft in sogenannter grüner Energiegewinnung erreichen.

Dieser Erklärungsversuch ist ja schon eine Weile in Gebrauch.
Und wurde auch schon längst wiederlegt - seit die Chinesen mit PV-Billigproduktion die entsprechenden deutschen Firmen in die Zange nehmen.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 10.882

27.11.2012 13:21
#4 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Wenn man auf die Offenbarung eingeschworen ist: gilt das als Offenbarungseid?

C.K. Offline



Beiträge: 149

27.11.2012 13:23
#5 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Und Windkraftanlagen sind auch kein komplexes Hexenwerk. Keine Chance für deutsche Fertigung auf lange Sicht.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2012 15:08
#6 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Zitat von C.K. im Beitrag #5
Und Windkraftanlagen sind auch kein komplexes Hexenwerk. Keine Chance für deutsche Fertigung auf lange Sicht.

So wie der deutsche Autobau? Ach so, der stark wie nie. Die chinesischen Löhne steigen stärker als in Europa. Google hat schon begonnen Elektronik wieder in den USA fertigen zu lassen: http://www.nytimes.com/2012/06/28/techno...wanted=all&_r=0

Abendlaender Offline




Beiträge: 103

27.11.2012 15:20
#7 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann
Wenn man auf die Offenbarung eingeschworen ist: gilt das als Offenbarungseid?

Der war gut.

Nicht von ungefähr wird dieser Tage Richard Wagner dieser Tage wieder mit dem geflügelten Wort zitiert, deutsch sein hieße, eine Sache um ihrer selbst willen zu tun. Als libertärer Geist kann man sich damit freilich nicht abfinden, heute nicht und nicht zur Wagnerzeit:

Zitat von Harry Graf Kessler
"... eine Sache um ihrer selbst willen tun", war das Schlagwort. Ich aber wollte nicht in diesem Sinne deutsch sein. Ich wollte wissen, wozu der Schweiß? Und ich leistete erbittert und verbissen passiven Widerstand [...] Ich wurde ein Rebell, mit dem Bewußtsein, ein selbstverständliches Menschenrecht zu verteidigen. (Gesichter und Zeiten S.174 f., zitiert hier)

Es hat immer auch ein anderes Deutschland gegeben.

C.K. Offline



Beiträge: 149

27.11.2012 15:34
#8 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

@Xanopos
Windkraftanlagen sind keine Statussymbole.

Und das heißt auch nicht, dass keine Windkraft oder PV Anlagen in D-Land gefertigt werden oder hier gar keine Arbeitsplätze entstehen.
Aber zu glauben da läge die Zukunft für Deutschland ist Mumpitz.

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2012 16:04
#9 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Zitat von C.K. im Beitrag #8
@Xanopos
Windkraftanlagen sind keine Statussymbole.

Manchmal doch:
In Potzneusiedl werden derzeit die weltweit leistungsstärksten Windenenergieanlagen errichtet.
http://burgenland.orf.at/news/stories/2505497/

Paul Offline




Beiträge: 1.285

27.11.2012 16:18
#10 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Zitat
Man muß erstens ein Hochtechnologieland sein. Man braucht zweitens den "nötigen ideologischen Überbau und ein gesamtgesellschaftlich-grünes Wohlwollen". Mit anderen Worten, man muß reich und fortgeschritten genug sein, um sich den Luxus leisten zu können, seine Energiepolitik nicht nach technischer und ökonomischer Vernunft zu definieren, sondern getragen von einer Ideologie. Und man muß dieser Ideologie dann anhängen.



Warum sehe ich nur in all dem Bemühen immer wieder die deutsche Großmannssucht durchschimmern?
Wir sind nur zufrieden, wenn alle anderen nach "unserer Pfeife tanzen". Nur haben wir keine Möglichkeiten es durchzusetzen. Die anderen Länder "husten uns was".
Was versteht man unter Hochtechnologieland? Weshalb erfüllen wir Voraussetzungen, die andere nicht erfüllen? Reden wir uns nicht selbst schön?
Was nutzt es einem Erfinder, wenn er etwas erfindet, dass niemand braucht? Auch wenn er etwas erfindet, was alle brauchen kann er den Innovationsvorteil nur für eine begrenzte Zeit nutzen, wenn er einen Produzenten findet, der es zu akzeptablen Kosten produziert, damit das Produkt zu nachfragegerechten Preisen angeboten werden kann.
Gerade haben wir den Zusammenbruch in der Solarenergietechnologie erlebt. Wie lange haben wir die Markführerschaft sichern können? In anderen Technologien läuft es ebenso. Warum haben wir nicht die Kraft den Erfolg zu verlängern? In der Technologie reicht es nicht, einmal Weltmeister zu werden. Man muss es auch bleiben. Diese Kraft haben wir nicht.

Gegenwärtig können sich manche Länder, unsere Konkurrenten auf dem Weltmarkt, unbesorgt beruhigt zurücklehnen und zuschauen wie sich Deutschland als Technologiekonkurrent ausschaltet. Sie brauchen nichts zu tun, sondern nur abwarten.
Mit Erneuerbarer Energie werden wir es schaffen aus der "Bundesliga" der Weltwirtschaft abzusteigen. Wenn es so weitergeht, wird es nicht lange dauern. Die Gleichschaltung der Politik ist schon weitgehend vollzogen. Erschüttert bin ich über die Verführbarkeit des Deutschen Volkes. Man sollte doch meinen, es sollte aus der Vergangenheit gelern haben. Aber anscheinend kann die Masse nichts lernen. Sonst hätten "Rattenfänger" keine Chance.
Heinrich Heine schrieb mal in "Deutschland ein Wintermärchen": "Denk' ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.
Würde er heute in "Deutschland ein Sommermärchen" schreiben: "Denk' ich an Deutschland am Tage, mach' ich mir Sorgen und klage."

C.K. Offline



Beiträge: 149

27.11.2012 16:19
#11 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Da drückt das Burgenland seiner Persönlichkeit aus und zahlt lieber ein paar Euro mehr weil es jetzt die längsten hat? Weil es nicht darum geht zu welchem Preis welche Leistung erbracht wird, sondern weil das Design so super ist?
Das Luxus-Windrad, das man vom Balkon seiner Villa aus dem aktuellen Aufriss zeigt oder das man von AMG tunen lässt, damit es sich noch schneller dreht?
Vielleicht in einem feuchten grünen Traum
Autos sind ein schlechter Vergleich.

uniquolol Offline




Beiträge: 254

27.11.2012 23:47
#12 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Sehr gut!

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.11.2012 03:44
#13 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Zitat von uniquolol im Beitrag #12
Sehr gut!


Danke! Ich nehme an, Ihr Lob gilt, da Sie es nicht nähe spezifizieren, diesem Forum als solchem.

uniquolol Offline




Beiträge: 254

29.11.2012 10:22
#14 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Jürgen Braun - "Volks(um)erziehung statt Nachrichten" - achgut
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/d...tt_nachrichten/

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

29.11.2012 19:54
#15 RE: Zitat des Tages: Ideologischer Überbau Antworten

Zitat von uniquolol im Beitrag #14
Jürgen Braun - "Volks(um)erziehung statt Nachrichten" - achgut
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/d...tt_nachrichten/

Um so angenehmer Artikel wie den von Reinhard Müller zu lesen, der es versteht Stilmittel einzusetzen.

Viele Grüße, Erling Plaethe

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz