Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 571 mal aufgerufen
 Zeitgeschichte und Politik
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.08.2007 18:58
TV-Tip, nicht nur für DDR-Ostalgiker: Tote an der Mauer antworten

Die Mauer-Verbrechen kennzeichnen nicht nur das Wesen des Staats DDR, der sich anmaßte, über "unsere Menschen" beliebig zu verfügen. Sondern die Art, wie man mit ihnen umging, wirft auch ein bezeichnendes Licht auf die Bundesrepublik.

Davon handelt die in diesem Beitrag beworbene Sendung heute Abend in der ARD.

Turbofee Offline



Beiträge: 329

02.08.2007 15:12
#2 RE: TV-Tip, nicht nur für DDR-Ostalgiker: Tote an der Mauer antworten
x
M.Schneider Offline



Beiträge: 672

02.08.2007 16:13
#3 RE: TV-Tip, nicht nur für DDR-Ostalgiker: Tote an der Mauer antworten
Tja, lieber Zettel, liebe Turbofee

Die Wiedervereinigung war wie die berühmte Erbschaft, die man annehmen oder ablehnen kann, bei der man aber nicht weiß was man erbt.

Mit der Wiedervereinigung bekamen wir nämlich die ganzen Roten, die für die Verbrechen in der DDR verantwortlich waren, nebenbei mit aufs Auge gedrückt.
Sie sind überall unter uns, niemand weiß wann er einem solchen Burschen gegenübersteht, man kann ihn überall treffen.
Es ist wirklich zu hoffen, dass diese Leute möglichst schnell aussterben und dass sie möglichst wenig von ihrem zersetzendem Gedankengut an ihre Kinder weiter gegeben haben.

Aber dies war wohl der Preis für die Wiedervereinigung. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind auch jede Menge Braune in die Justiz übernommen worden.
Es graust einem nur bei diesen Gedanken.

Herzlich M. Schneider
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen