Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.975 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Meister Petz Offline




Beiträge: 3.883

03.04.2013 22:20
Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Die Qualität der Sendungen hebt den BR in vielen Fällen immer noch vom Gros der ÖR-Medien ab. Nicht aber die politische Richtung.

"The problem with quotes from the Internet is that it is difficult to determine whether or not they are genuine" - Abraham Lincoln

hubersn Offline



Beiträge: 974

03.04.2013 22:45
#2 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #1
Die Qualität der Sendungen hebt den BR in vielen Fällen immer noch vom Gros der ÖR-Medien ab. Nicht aber die politische Richtung.


Auch ich habe den "Linksrutsch" des BR so mitverfolgt. Der erfolgte ungefähr parallel zur Mitte/Links-Ausrichtung der Springermedien (Welt und Bild) und der FAZ.

Dazu ist der frühere Mitte/Konservativsender SDR nach der Fusion mit dem Linksaußen-Sender SWF (legendär: Report Baden-Baden) ebenfalls zum stramm links ausgerichteten SWR geworden.

Dazu gesellen sich dann noch SR, Radio Bremen und natürlich der "Hessische Rotfunk", der auch durch allerlei Unappetitliches vom linken Rand glänzt. Wenn es das Internet nicht gäbe - man könnte glatt wahnsinnig werden.

Gruß,
hubersn

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

03.04.2013 23:30
#3 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Wie kann man auch erwarten, dass Journalisten dauerhaft ihrer inneren Mission zuwiderhandeln, deretwegen sie ja gerade diesen Beruf mit all seinen Widrigkeiten ergriffen haben?

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)
Je länger das Dritte Reich tot ist, um so stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen. (Johannes Gross)

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.883

04.04.2013 00:11
#4 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Rayson im Beitrag #3
Wie kann man auch erwarten, dass Journalisten dauerhaft ihrer inneren Mission zuwiderhandeln, deretwegen sie ja gerade diesen Beruf mit all seinen Widrigkeiten ergriffen haben?

Stimmt. Siehe z. B. die BR-Korrespondentin Anita Fünffinger (Fachgebiete SPD, Bundespräsidialamt, Arbeit/Soziales (Gewerkschaften), Familie/Senioren, Frauen/Jugend, Wahlen/Infratest) im Berliner Hauptstadtstudio:

Zitat
Was sehen Sie als die größte Herausforderung im politischen Journalismus?

Stets unvoreingenommen und unabhängig zu berichten.

http://www.ard-hauptstadtstudio.de/korre...ffinger101.html

Wenn ich einen Müllmann nach der größtrn Herausforderung in seinem Beruf frage, antwortet der dann "Die Tonnen ausleeren"?

HALLO? Das ist die Kernaufgabe und die Daseinsberechtigung für politischen Journalismus!

Gruß Petz

"The problem with quotes from the Internet is that it is difficult to determine whether or not they are genuine" - Abraham Lincoln

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

04.04.2013 00:30
#5 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Meister Petz
HALLO? Das ist die Kernaufgabe und die Daseinsberechtigung für politischen Journalismus!

Wie man es uns beigebracht hat. Nicht, wie es ist.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)
Je länger das Dritte Reich tot ist, um so stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen. (Johannes Gross)

Boris Eichler Offline




Beiträge: 15

04.04.2013 00:44
#6 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

In der Tendenz ist der BR tatsächlich nach links gerutscht, v.a. bei umweltrelevanten Themen. Er folgt damit dem Söder-Aigner-CSU-Kurs: Green Living. Der Zündfunk allerdings war schon immer eine linke Bastion. Wie übrigens alle jugendorientierten Programme des BR, vielleicht erinnert sich noch jemand an "Live aus dem Schlachthof" - dort kam u.a. Amelie Fried groß raus. Hochinteressant zum Thema Einflussnahme der CSU auf den BR ist das Buch Medienknechte von Heinz Burghart, der auch noch vielen als Kommentator bekannt sein dürfte.

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.883

04.04.2013 01:10
#7 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Boris Eichler im Beitrag #6
Der Zündfunk allerdings war schon immer eine linke Bastion.

Das stimmt, aber früher auf deutlich höherem Niveau. Ich habe den Zündfunk immer gern gehört, habe ihn auch eher als kulturelles denn als politisch-informatives Format wahrgenommen. Vielleicht hätte man ihn damals den Weg alles Irdischen gehen lassen sollen, anstatt ihn der im BR grassierenden "Christophsüßisierung"* zu überlassen.

Zitat von Boris Eichler im Beitrag #6
Wie übrigens alle jugendorientierten Programme des BR, vielleicht erinnert sich noch jemand an "Live aus dem Schlachthof" - dort kam u.a. Amelie Fried groß raus.

Alabama/Schlachthof/Nachtwerk fand ich eigentlich auch ausgewogen, und die Musikacts am Schluss waren der Hammer. Übrigens nicht nur Amelie Fried, sondern auch Jauch und Maischberger haben sich da ihre Sporen verdient. Damals konnte man sagen: eine bessere Schule als die taz, die heute als Kaderschmiede des meinungsbildenden Journalismus gilt. Heute auch noch?

*Ich könnt mich ja ärgern, dass mir das Wort erst jetzt eingefallen ist, für sowas verkauf ich normal meine Großmutter..

Gruß Petz

"The problem with quotes from the Internet is that it is difficult to determine whether or not they are genuine" - Abraham Lincoln

Noricus Offline



Beiträge: 2.310

04.04.2013 19:31
#8 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Schöner Beitrag, lieber Petz.

In dem Zitat, mit dem die Biermösl-Blosn ihre Bühnenabstinenz begründet, wird das ganze Drama des politischen Kabaretts in Bayern zusammengefasst. Das Feindbild, an dem man seine verbalen Künste geübt hat, war die Strauß-CSU. Diese gibt es nicht mehr. Somit sind die bayerischen politischen Kabarettisten gleichsam eine Armee ohne Feindbild.

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

04.04.2013 19:47
#9 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #8
In dem Zitat, mit dem die Biermösl-Blosn ihre Bühnenabstinenz begründet, wird das ganze Drama des politischen Kabaretts in Bayern zusammengefasst. Das Feindbild, an dem man seine verbalen Künste geübt hat, war die Strauß-CSU. Diese gibt es nicht mehr. Somit sind die bayerischen politischen Kabarettisten gleichsam eine Armee ohne Feindbild.

Ja hoabt's ihr koa FDP in Bayern? Das scheint im deutschen Restraum doch noch prima zu funktionieren. Zumindest bei den staatlichen Anstalten für allgemeinen Volksempfang und bei Gewerkschaftsveranstaltungen wird man für sowas doch noch immer gut bezahlt. Da muss doch auch in Bayern was zu finden sein.

Beste Grüße, Calimero

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

Noricus Offline



Beiträge: 2.310

04.04.2013 19:49
#10 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #9
Zitat von Noricus im Beitrag #8
In dem Zitat, mit dem die Biermösl-Blosn ihre Bühnenabstinenz begründet, wird das ganze Drama des politischen Kabaretts in Bayern zusammengefasst. Das Feindbild, an dem man seine verbalen Künste geübt hat, war die Strauß-CSU. Diese gibt es nicht mehr. Somit sind die bayerischen politischen Kabarettisten gleichsam eine Armee ohne Feindbild.

Ja hoabt's ihr koa FDP in Bayern?


Doch. Sie ist sogar an der Staatsregierung beteiligt

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.205

04.04.2013 19:52
#11 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #9
Ja hoabt's ihr koa FDP in Bayern? Das scheint im deutschen Restraum doch noch prima zu funktionieren.


Guckstu hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bayerische_...Staatsregierung

--
Wer mich ertragen kann, erträgt auch das Leben – Uwe Richard

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

04.04.2013 19:59
#12 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #10
Doch. Sie ist sogar an der Staatsregierung beteiligt

Jaa, das war mir schon bekannt. Aber taugen die weiß-blauen Gelben denn nicht so sehr zum Beinchen heben für "progressive" Kulturschaffende, wie ihre Pendants nördlich des Weißwurstäquators?

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

Noricus Offline



Beiträge: 2.310

04.04.2013 20:09
#13 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #12
Zitat von Noricus im Beitrag #10
Doch. Sie ist sogar an der Staatsregierung beteiligt

Jaa, das war mir schon bekannt. Aber taugen die weiß-blauen Gelben denn nicht so sehr zum Beinchen heben für "progressive" Kulturschaffende, wie ihre Pendants nördlich des Weißwurstäquators?


Vielleicht waren unsere Kabarettisten davon, dass in Bayern eine Koalition regiert, so sehr überrascht, dass sie ihr Feindbild nicht rechtzeitig anpassen konnten. Irgendwie ist das ja auch ungewohnt.

NACHTRAG: Vorsitzende der Bayern-FDP ist ja bekanntlich Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Als Linksliberale dürfte sie der Kabarettistenzunft nicht so verhasst sein wie etwa Rösler oder Westerwelle. Und die haben nun wieder keinen ausreichenden Bayern-Bezug. Bundespolitiker werden nur beim Starkbieranstich auf dem Nockherberg derbleckt, ansonsten sind sie uninteressant

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.883

05.04.2013 13:03
#14 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #8
In dem Zitat, mit dem die Biermösl-Blosn ihre Bühnenabstinenz begründet, wird das ganze Drama des politischen Kabaretts in Bayern zusammengefasst. Das Feindbild, an dem man seine verbalen Künste geübt hat, war die Strauß-CSU. Diese gibt es nicht mehr. Somit sind die bayerischen politischen Kabarettisten gleichsam eine Armee ohne Feindbild.

Kabarettisten sind Kabarettisten, und sie werden dafür bezahlt, dass sie die Feindbilder ihres Publikums kritisieren. So weit so gut.

Schlimmer ist es, wenn (wie schon im Artikel erwähnt) der Kampf gegen Feindbilder als Grundlage des Journalismus bestimmt wird. Das Nachrichtenmagazin Panorama, das sich als ausgewogen definiert,

Zitat
Dabei kritisieren wir die Regierung ebenso wie die Opposition, die Gewerkschaften ebenso wie die Arbeitgeber.


hat eine Moderatorin, die in der taz intervierwt wurde:

Zitat
"Wenn du zuverlässige Feindbilder hast, kannst du klare Kante fahren", sagt Anja Reschke, 37, Moderatorin von "Panorama" im sonntaz-Interview. Aber die Welt ist vielschichtiger geworden. "Es ist ja nicht mehr so wie früher, als 'Panorama' und Franz Josef Strauß sozusagen natürliche Gegner waren. Es geht um Themen und daraus ergibt sich die Gegenseite."

http://www.taz.de/!47564/

Und auch wenn es abgedroschen ist, man muss es in dem Zusammenhang noch einmal zitieren:

Zitat
Der Rundfunkbeitrag passt gut in dieses Land. Er ist genau genommen eine "Demokratie-Abgabe". Ein Beitrag für die Funktionsfähigkeit unseres Staatswesens und unserer Gesellschaft. Demokratie fußt auf der Urteils- und Entscheidungsfähigkeit ihrer Bürgerinnen und Bürger. Und die ist in einem 80-Millionen-Land nur mittelbar herzustellen, "medial", durch Medien eben. Trotz der vielen guten Zeitungen und Zeitschriften und trotz des Internets geben die Deutschen immer noch zwei Drittel ihres täglichen Medien-Zeitbudgets für Radio und Fernsehen aus. Und weil man schwerlich ein kommerzielles Vollprogramm findet, das auch nur eine halbe Stunde pro Tag über Politik berichtet, behaupte ich: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk sichert das Funktionieren unserer Demokratie.

http://www.ard.de/intern/rundfunkbeitrag...773222/1kbcfnk/

Die Urteilsfähigkeit der Bürgerinnen und Bürger muss also mit den richtigen Feindbildern geschärft werden, weil sonst die Demokratie nicht funktioniert. Alles klar.

Gruß Petz

"The problem with quotes from the Internet is that it is difficult to determine whether or not they are genuine" - Abraham Lincoln

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.883

05.04.2013 13:07
#15 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Nicht nur in Deutschland gibt es Rotgrünfunk. Der einzige Grund, die taz zu lesen, hat wieder zugeschlagen:

Zitat von Deniz Yücel
Demokratie ist eine so genannte, Freiheit ebenso. 68 war gut, wurde von den Protagonisten des Establishments kanalisiert und befriedet. Das unkontrollierte Streben nach Profit hat zu enormem menschlichen Leid und zu großer Umweltverschmutzung geführt. Amerika ist schlimm, aber nicht der einzige Täter. Imperialismus steckt auch in den Briten, Franzosen und Japanern sowie in der Weltbank und dem IWF – aber gottlob nicht in den Deutschen. Das klingt nicht bizarr, sondern vertraut.



Wohlgemerkt: Es geht dabei um Propagandafilme aus Nordkorea

Hier der ganze Text mit Filmbeitrag: http://taz.de/Nordkoreanische-Propaganda/!114030/

Gruß Petz

"The problem with quotes from the Internet is that it is difficult to determine whether or not they are genuine" - Abraham Lincoln

Noricus Offline



Beiträge: 2.310

05.04.2013 19:54
#16 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #15
Hier der ganze Text mit Filmbeitrag: http://taz.de/Nordkoreanische-Propaganda/!114030/


Lesenswert sind auch die Kommentare. Da wünscht man den armen Deniz Yücel zu Springer und schwelgt in den Zeiten, in denen es solcherlei Dissidententum bei der TAZ noch nicht gegeben hat

Kritiker Offline



Beiträge: 274

05.04.2013 22:10
#17 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Also wenn ich mir den Artikel und die Beiträge so anschaue, dann ist die Zusammenfassung

Sämtliche nicht-Internet Medien sind links
Die CSU ist nach links gerutscht
Die bayrische FDP auch
Die Kabarettisten (alles Linke) sind daher arbeitslos

Ist Calimero eigentlich der Einzige, der merkt, dass hier etwas nicht stimmt?

Wenn die gesamte Welt nach links rückt, was sagt das eigentlich über einen selber aus?

Der Kritiker

Meister Petz Offline




Beiträge: 3.883

05.04.2013 23:05
#18 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Kritiker im Beitrag #17
Sämtliche nicht-Internet Medien sind links
Die CSU ist nach links gerutscht
Die bayrische FDP auch
Die Kabarettisten (alles Linke) sind daher arbeitslos

Aber lieber Kritiker, es ist doch belegbar, dass die Medienlandschaft überwiegend rot-grün-nah berichtet - sonst hätte ich es doch so machen können wie Sie und wäre für den Artikel mit 23 Wörtern ausgekommen. Aber darum ging es mir gar nicht. Sondern darum, dass der BR nach wie vor noch als CSU-gesteuertes Schreckgespenst wahrgenommen wird, das er nicht mehr ist.

Zitat
Ist Calimero eigentlich der Einzige, der merkt, dass hier etwas nicht stimmt?


Das weiß ich nicht. Vielleicht fragen Sie ihn selber? Oder führen aus, in wie fern und an welcher Stelle er gemerkt haben soll, was nicht stimmt? Sonst kann niemand was damit anfangen.

Zitat von Kritiker im Beitrag #17
Wenn die gesamte Welt nach links rückt, was sagt das eigentlich über einen selber aus?

Der alte Kalauer. "Ein Geisterfahrer? - Hunderte!" Aber jetzt, wo ich es mir überlege, könnten Sie recht haben: Es liegt an MIR, dass die Union jetzt für die Homoehe ist und die FDP für Mindestlöhne.

Gruß Petz

"The problem with quotes from the Internet is that it is difficult to determine whether or not they are genuine" - Abraham Lincoln

uniquolol Offline




Beiträge: 254

05.04.2013 23:09
#19 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Ulf Poschardt - "Funktionäre zwingen Steinbrück zur linken Operette" - Welt-Online
http://www.welt.de/debatte/kommentare/ar...n-Operette.html

Noricus Offline



Beiträge: 2.310

06.04.2013 11:41
#20 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Kritiker im Beitrag #17
Also wenn ich mir den Artikel und die Beiträge so anschaue, dann ist die Zusammenfassung
[...]
Die Kabarettisten (alles Linke) sind daher arbeitslos


Lieber Kritiker,

die bayerischen Kabarettisten sind nicht arbeitslos. Sie widmen sich mittlerweile überwiegend unpolitischen Themen. Und dies liegt nicht daran, dass die Politik keine Steilvorlagen mehr liefern würde.

B.Th.FL Offline



Beiträge: 10

06.04.2013 14:38
#21 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zum Thema deutscher Qualitätsjournalismus ohne politische Absichten fällt mir dieser interessante Beitrag zu den Berichten über Amazon ein:
http://www.theoblog.de/ard-stimmungsmache/20351/

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.537

06.04.2013 17:14
#22 RE: Bayerischer Rotgrünfunk Antworten

Zitat von Meister Petz im Beitrag #18
Zitat von Kritiker im Beitrag #17
Sämtliche nicht-Internet Medien sind links
Die CSU ist nach links gerutscht
Die bayrische FDP auch
Die Kabarettisten (alles Linke) sind daher arbeitslos

Aber lieber Kritiker, es ist doch belegbar, dass die Medienlandschaft überwiegend rot-grün-nah berichtet - sonst hätte ich es doch so machen können wie Sie und wäre für den Artikel mit 23 Wörtern ausgekommen. Aber darum ging es mir gar nicht. Sondern darum, dass der BR nach wie vor noch als CSU-gesteuertes Schreckgespenst wahrgenommen wird, das er nicht mehr ist.

Zitat
Ist Calimero eigentlich der Einzige, der merkt, dass hier etwas nicht stimmt?

Das weiß ich nicht. Vielleicht fragen Sie ihn selber? Oder führen aus, in wie fern und an welcher Stelle er gemerkt haben soll, was nicht stimmt? Sonst kann niemand was damit anfangen.

Zitat von Kritiker im Beitrag #17
Wenn die gesamte Welt nach links rückt, was sagt das eigentlich über einen selber aus?

Der alte Kalauer. "Ein Geisterfahrer? - Hunderte!" Aber jetzt, wo ich es mir überlege, könnten Sie recht haben: Es liegt an MIR, dass die Union jetzt für die Homoehe ist und die FDP für Mindestlöhne.



Vor allem ist es ja nicht die ganze Welt, sondern hauptsächlich Deutschland.

In andere Ländern, zumindest im englischsprachigen Raum, sind die Medien ausgewogener.

Der Geisterfahrer ist - international betrachtet - Deutschland.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

"Considering the exclusive right to invention as given not of natural right, but for
the benefit of society, I know well the difficulty of drawing a line between the
things which are worth to the public the embarrassment of an exclusive patent, and
those which are not."
-Thomas Jefferson
Quelle: The Public Domain, p. 21, http://www.thepublicdomain.org/download/

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz