Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 2.032 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Doeding Offline




Beiträge: 2.612

12.06.2013 09:56
Mut und Courage Antworten

Ein Zitat des Tages. Natürlich ist es legitim, wenn die Friedensbewegung Preise an Friedensbewegte verleiht. Ärgerlich ist es aber, wenn immer wieder Begriffe wie "Mut", "Courage" oder "Zivilcourage" für Aktionen gebraucht werden, die dem gesellschaftlichen Mainstream entsprechen und für die nicht die geringsten Konsequenzen zu erwarten sind; die also weder mutig noch couragiert sind.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

12.06.2013 10:56
#2 RE: Mut und Courage Antworten

Das ist doch eher die Selbstbeweihräucherung einer ehemaligen Minderheit, die nunmehr die absolute gesellschaftliche Dominanz erreicht, es aber immer noch nicht gemerkt hat. Oder nicht gemerkt haben will, da man sich immer noch als unterdrückter Radikaler verstehen will.
Lob an die Direktorin, die diesen Quatsch offenbar nicht mitmachen möchte!

Herzlich, Thomas

Doeding Offline




Beiträge: 2.612

12.06.2013 11:41
#3 RE: Mut und Courage Antworten

Zitat von Thomas Pauli im Beitrag #2
Das ist doch eher die Selbstbeweihräucherung einer ehemaligen Minderheit, die nunmehr die absolute gesellschaftliche Dominanz erreicht, es aber immer noch nicht gemerkt hat. Oder nicht gemerkt haben will, da man sich immer noch als unterdrückter Radikaler verstehen will.
Lob an die Direktorin, die diesen Quatsch offenbar nicht mitmachen möchte!

Herzlich, Thomas


Richtig. Das gleiche mit "Mutig gegen Rechts" (und nicht etwa gegen Rechtsextremismus); in der rechten "Hochburg" Münster, versteht sich

Herzliche Grüße,
Andreas Döding

Emulgator Offline



Beiträge: 2.843

12.06.2013 14:40
#4 RE: Mut und Courage Antworten

Zitat von Thomas Pauli im Beitrag #2
Lob an die Direktorin, die diesen Quatsch offenbar nicht mitmachen möchte!
Der Quatsch liegt auch darin, daß der Preis nicht den Preisträger schmücken soll, sondern den Verleiher. Das ist immer ein Risiko, wenn der Preisträger sich noch nicht deutlich und lange genug bewährt hat. Deswegen ist diese Direktorin den Friedenspreiskomitee jetzt peinlich, Obama, das Dateneichhörnchen, ist es für das Friedensnobelpreiskomitee und der Euro für die Karlspreisgesellschaft.

Die katholische Kirche macht das cleverer, indem Heiligsprechungen nur posthum erfolgen.

adder Offline




Beiträge: 1.073

13.06.2013 06:22
#5 RE: Mut und Courage Antworten

Zitat von Doeding im Beitrag #3
Zitat von Thomas Pauli im Beitrag #2
Das ist doch eher die Selbstbeweihräucherung einer ehemaligen Minderheit, die nunmehr die absolute gesellschaftliche Dominanz erreicht, es aber immer noch nicht gemerkt hat. Oder nicht gemerkt haben will, da man sich immer noch als unterdrückter Radikaler verstehen will.
Lob an die Direktorin, die diesen Quatsch offenbar nicht mitmachen möchte!

Herzlich, Thomas


Richtig. Das gleiche mit "Mutig gegen Rechts" (und nicht etwa gegen Rechtsextremismus); in der rechten "Hochburg" Münster, versteht sich

Herzliche Grüße,
Andreas Döding



Nun ja... also rechte Hochburg Münster passt ja eigentlich schon.

Zitat
von'http://www.muenster.de/stadt/wahlen/kommunal.html'
Münsters neuer Oberbürgermeister heißt Markus Lewe (CDU). Nach dem amtlichen Endergebnis erhielt er 49,48 % der Stimmen, sein Herausforderer Wolfgang Heuer (SPD) 45,44 %. Die Ergebnisse für den Rat: CDU 39,20%; SPD 25,00%; Grüne 19,36%; FDP 8,97%; Die Linke 3,35%; UWG-MS 1,68%; Piraten 1,55%, ödp 0,86%.
von'http://www.muenster.de/stadt/wahlen/bundestag.html'
Münster hat gewählt - nach dem amtlichen Endergebnis verteilen sich die Zweitstimmen wie folgt: CDU 33,74%, SPD 23,72%, Grüne 17,20%, FDP 14,72%, Die Linke 6,74%.
Das Direktmandat geht an Ruprecht Polenz (CDU).



Die Stadt - als Hauptstadt des Bistums Münster eben auch Sitz des Statthalters des Erzbischofs von Köln - ist ja auch erzkatholisch! Da gibt es nur 5 Moscheen!

In dieser Stadt gegen "rechts" zu sein, erfordert sehr viel Mut!

Natürlich haben Sie, lieber Andreas Döding, recht, dass Münster eben keine Hochburg des Rechtsextremismus ist - aber diese Leute kämpfen nicht gegen den Rechtsextremismus (vor allem, da sie dann ja auch gegen den Linksextremismus vorgehen müssten...), sondern gegen "rechts" - was von ihnen als "alles anders denkende" definiert wird.

Doeding Offline




Beiträge: 2.612

13.06.2013 08:49
#6 RE: Mut und Courage Antworten

Zitat von adder
Die Stadt - als Hauptstadt des Bistums Münster eben auch Sitz des Statthalters des Erzbischofs von Köln - ist ja auch erzkatholisch! Da gibt es nur 5 Moscheen!



Eine Moschee-Suchmaschine, ich fass es nicht; vielen Dank fürs verlinken, ich komme aus dem Spielen gar nicht mehr heraus

EDIT: Stimmt das wirklich, daß es in Ostberlin keine einzige Moschee gibt?
http://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Berlin/8858 (Ende Edit)

Zitat
Natürlich haben Sie, lieber Andreas Döding, recht, dass Münster eben keine Hochburg des Rechtsextremismus ist - aber diese Leute kämpfen nicht gegen den Rechtsextremismus (vor allem, da sie dann ja auch gegen den Linksextremismus vorgehen müssten...), sondern gegen "rechts" - was von ihnen als "alles anders denkende" definiert wird.



Genau; und wenn die Nazis nun mal wirklich beim besten Willen nicht in der Öffentlichkeit auftreten wollen, dann werden sie in Münster eben zur unsichtbaren Bedrohung. Hauptsache sie sind unter uns!

Herzliche Grüße,
Andreas Döding

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.734

13.06.2013 10:31
#7 RE: Rechte Hochburg Münster Antworten

Bitte keinen Spott. Münster hat im Belang "88 ante portas" nämlich ein echt wirkliches Problem - es ist den Diebsverbellern & Tugendwächtern nämlich in 25 Jahren intensiver Feldforschung nicht gelungen, klandestine Nester von Glatzkopf-Indigenen aufzutun, die mitternächtens braune Messen abhalten - trotz des Standortvorteils mehrerer "sozialer Brennpunkte" (u.a. Gievenbeck & Kinderhaus) & massiver pädagogischer Hilfestellung ("liebe Spätpubertierende, wenn ihr die Spießer wirklich ärgern & ins TV wollt, müsst ihr dies & dies an die Wände schmieren"). Das Sichtbarste war bislang dies:

Zitat WN 19.07.2012
___________
"850 Gegendemonstranten haben sich am Freitagnachmittag am Bremer Platz einer Handvoll NPD-Aktivisten entgegen gestellt. ... Den nicht einmal zehn Aktivisten* stehen laut Polizei mehr als 850 Gegendemonstranten gegenüber, die so laut pfeifen, grölen und trommeln, dass kein Wort der NPD-Redner zu verstehen ist.

Nur die Bremer Straße trennt eine Stunde lang Rechtsextreme und Demokraten. Zu nennenswerten Zwischenfällen kommt es nicht – von Eier- und Tomatenwürfen einiger Gegendemonstranten abgesehen. Zwar gibt es eine Verletzte zu beklagen (eine Gegendemonstrantin wird von einer Flasche aus den eigenen Reihen getroffen), zudem leitet die Polizei fünf Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung und Verstoßes gegen das Vermummungsverbot ein."
___________

(*die alle von außen kamen, weil die Partei das Getrommel von der "rechten Hochburg" auf Stichhaltigkeit abklopfen wollte.)

Zurückweichen, Entwarnung geben wäre natürlich gleichbedeutend mit einer Kapitulation vorm alten Ungeist. Da scheint es zielführend, die Ätiologie der Symptome auszuweiten, um die Diagnose aufrecht zu erhalten. (Zitat aus "Mutig gegen rechts": "Rechtsextreme Aktivisten sind vorwiegend männlich, sehr jung und in ihrem Weltbild schon sehr festgelegt – wenngleich nicht parteipolitisch organisiert.") Im Kern geht es um die bewährte Prävention: "Über die Förderung der ersten Projekte kann nach Beratung im Ausländerbeirat und im Haupt- und Finanzausschuss des Rates voraussichtlich im Mai entschieden werden."

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

18.06.2013 22:01
#8 RE: Mut und Courage Antworten

Zitat von Doeding im Beitrag #6

EDIT: Stimmt das wirklich, daß es in Ostberlin keine einzige Moschee gibt?

Nein, die Liste ist nicht vollständig:
http://de.wikipedia.org/wiki/Khadija-Moschee_(Berlin)
Die Ahmadiyya-Gemeinde hat zudem in Hessen kürzlich den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts erhalten.
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_1013659.html

Viele Grüße, Erling Plaethe

Paul Offline




Beiträge: 1.285

29.06.2013 00:03
#9 RE: Mut und Courage Antworten

Zitat von Erling Plaethe im Beitrag #8
Zitat von Doeding im Beitrag #6

EDIT: Stimmt das wirklich, daß es in Ostberlin keine einzige Moschee gibt?

Nein, die Liste ist nicht vollständig:
http://de.wikipedia.org/wiki/Khadija-Moschee_(Berlin)
Die Ahmadiyya-Gemeinde hat zudem in Hessen kürzlich den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts erhalten.
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_1013659.html



Der Link geht nicht gut.
Der ist besser:
http://de.wikipedia.org/wiki/Khadija-Moschee_%28Berlin%29

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz