Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 5.214 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
uniquolol Offline




Beiträge: 254

13.08.2013 22:08
#26 RE: SpON zum "Veggie-day" Antworten

Ulli Kuhlke - "Grünes Verwirrspiel um den Veggietag" - Donner und Doria
http://donnerunddoria.welt.de/2013/08/12...-den-veggietag/

uniquolol Offline




Beiträge: 254

27.08.2013 22:33
#27 RE: SpON zum "Veggie-day" Antworten

Jens Katzek - "Warum ich keinen Veggy Day möchte" - achgut
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/d...ggy_day_moechte

Nobby Offline



Beiträge: 110

28.08.2013 10:24
#28 RE: SpON zum "Veggie-day" Antworten

Wie einem ein Veggie-day auf die Zehen fallen kann:

Zitat
Den Grünen könnte seiner Ansicht nach auch die Debatte über den Veggie-Day geschadet haben, die ihr Image einer Bevormundungspartei beförderte. Dem Magazin "Stern" sagte Güllner zudem: "Offenbar war es eine Fehlspekulation der Partei, dass sie neben den drei Gutmenschenthemen Umwelt, Frauen und Frieden noch die soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt ihres Wahlkampfs stellte. Davon profitiert die Linke, die dafür seit langem trommelt und dieses Thema auch gekonnt plakatiert."



http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...f-a-918978.html

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

28.08.2013 11:42
#29 RE: SpON zum "Veggie-day" Antworten

Zitat von Nobby im Beitrag #28
Dem Magazin "Stern" sagte Güllner ...

Damit sollte man die Meldung als irrelevant ablegen.
Was Güllner angeblich gemessen haben will, was er da rein interpretiert - das ist grundsätzlich völlig unglaubwürdig.
Man wird wohl nie erfahren, wie der Veggie-Tag beim grünen Wählerpotential gewirkt hat.

notquite Offline



Beiträge: 506

28.08.2013 17:51
#30 RE: SpON zum "Veggie-day" Antworten

Feuer frei!

Zitat
Dort verweist der Landwirt (Jörg Behlen, Bundestagskandidat der FDP, meine Ergänzung), der auf FDP-Parteitagen gerne Kraftausdrücke verwendet, auf angebliche Parallelen zwischen dem Vorschlag der Grünen für einen „Veggie-Day“ in deutschen Kantinen und dem Aufruf der NSDAP nach 1933 an alle Deutschen einmal im Monat Eintopf zu essen. „Aus dem reichhaltigen Fundus der Nazis ergeben sich unendliche Anregungen für die Ökofaschisten...“, schrieb Behlen und zeigte dazu den historischen Slogan der Nationalsozialisten von 1937, der einen Suppentopf umrahmt: „80 Millionen eint das Eintopfessen.“

(...)

„Ich habe selbstverständlich keinerlei Respekt vor Menschen, die mir meine Freiheitsentfaltung beschneiden wollen, ebenso wenig wie diejenigen Respekt vor meiner Freiheit haben.“ Er könne auch nichts dafür, „wenn bekloppte Nazis und Grüne auf die gleiche absurde Idee kommen, mir an bestimmten Wochentagen Verzehrgewohnheiten vorschreiben zu wollen.“ Die „bürgerliche Mitte“ habe sich angewöhnt, den „linken Kollektivisten alles durchgehen“ zu lassen: „Ich sehe das nicht ein.“



http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...s-12550297.html

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz