Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.016 mal aufgerufen
 Pro und Contra
EURO_K.O. ( gelöscht )
Beiträge:

17.08.2013 22:40
Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...cht-retten.html

Immerhin der Chefberater von Schäuble.

Aber eins ist klar. Die AFD wird nur in eine Koalition eintreten, wenn der Euro-Ausstieg vertraglich sichergestellt wird.

Doeding Offline




Beiträge: 2.320

17.08.2013 22:44
#2 RE: Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten

Zitat von AFD im Beitrag #1

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...cht-retten.html

Immerhin der Chefberater von Schäuble.

Aber eins ist klar. Die AFD wird nur in eine Koalition eintreten, wenn der Euro-Ausstieg vertraglich sichergestellt wird.




Wessen Euro-Ausstieg denn nun genau, liebe AfD? Und wie durchzusetzen?

Sympathisierende und skeptische Grüße,
Andreas Döding

EURO_K.O. ( gelöscht )
Beiträge:

17.08.2013 22:53
#3 RE: Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten

Selbstverständlich der Deutsche. Durch die einseitige Einführung einer neuen Währung.

Das wird nicht gleich kommen, aber eventuell während der Legislaturperiode oder im Falle von Neuwahlen.

Aber vielleicht auch schon früher, es gibt so Gerüchte...

Herzlichst
AFD

(edit 19.08.13, 15:40 Uhr: Inzwischen wurde eine Namensänderung auf Wunsch des Mitglieds AFD durchgeführt. Er schreibt ab jetzt unter EURO_K.O. - Sellars)

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.476

17.08.2013 23:43
#4 RE: Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten

Zitat von AFD im Beitrag #3
Selbstverständlich der Deutsche. Durch die einseitige Einführung einer neuen Währung.

Das wird nicht gleich kommen, aber eventuell während der Legislaturperiode oder im Falle von Neuwahlen.

Aber vielleicht auch schon früher, es gibt so Gerüchte...

Herzlichst
AFD


Tja, Gerüchte gibt es viele. Heißt aber gar nichts.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

EURO_K.O. ( gelöscht )
Beiträge:

18.08.2013 00:24
#5 RE: Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten
adder Offline




Beiträge: 1.073

18.08.2013 06:39
#6 RE: Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten

Zitat von AFD im Beitrag #3
Selbstverständlich der Deutsche. Durch die einseitige Einführung einer neuen Währung.

Das wird nicht gleich kommen, aber eventuell während der Legislaturperiode oder im Falle von Neuwahlen.

Aber vielleicht auch schon früher, es gibt so Gerüchte...

Herzlichst
AFD


Tja, da scheint jemand aber nicht für die Partei zu sprechen, denn die wäre auch mit einer Auflösung in Nord- und Südeuro zufriedenzustellen. Offenbar haben die Aussortier-Mechanismen der AfD auch nicht so gut funktioniert, wie ich geglaubt habe - aber nur Leute mit der gleichen Meinung in einer Partei wäre ja auch zu langweilig.

H_W Offline



Beiträge: 400

18.08.2013 09:30
#7 Ihr Nick antworten

Zitat von AFD im Beitrag #1

Aber eins ist klar. Die AFD wird nur in eine Koalition eintreten, wenn der Euro-Ausstieg vertraglich sichergestellt wird.




Liebe (r) (s) AFD,

ich halte Ihren Nick für unglücklich gewählt!
Sie erwecken damit den Eindruck, autorisiert für die Partei zu sprechen, was offensichtlich nicht zutrifft.

Vielleicht wäre es besser, Sie kontaktierten Kallias mit der Bitte um eine Nickkorrektur.
AFD-Fan oder ähnlich wäre weniger mißverständlich.

Gruß, H_W

__________________________________________
__________________________________________

Woran erkennt man ein linksgrünes Märchen?
Es beginnt mit: Es wird einmal sein.
__________________________________________
__________________________________________

EURO_K.O. ( gelöscht )
Beiträge:

18.08.2013 11:57
#8 RE: Ihr Nick antworten

Nein, ich bin nicht der Pressesprecher der AFD und meine Meinung entspricht auch nicht 100%ig der Meinung der AFD. In vielen Fällen denke ich weiter oder man muss sich eben in einem Programm etwas zurücknehmen.

Ja im Programm steht etwas vom Nordeuro. Aber ganz ehrlich, das ist doch auch keine Lösung. Dann haben wir Belgien (Hochverschuldet und fast unregierbar) und Österreich (da hängt halb Osteuropa dran). Dann sind doch die Probleme vorgezeichnet. Und selbst Holland hat ein Immobilienproblem. Nein, D-Mark und dann darf sich jeder der mag dranhängen.

EURO_K.O. ( gelöscht )
Beiträge:

18.08.2013 12:00
#9 RE: Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten

Griechenland steht vor dem Aus. Schmiert immer weiter ab, unreformierbar und die Regierung ist völlig handlungsunfähig.

Portugal ebenfalls. Hier war die Regierung schon gescheitert und dann ging es doch weiter (OK, ich werde mich jetzt nicht an Verschwörungstheorien beteiligen)

In Spanien steht die Regierung vor dem Ende

Italien: Alles gnadenlos überschuldet.

Und die Stützung der Renditen durch die EZB-Schattenbanken hat auch wenig gebracht. Die Kreditvergabe ist trotzdem tot.

Kritiker Offline



Beiträge: 274

18.08.2013 15:01
#10 RE: Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten

Lieber AFD

Die von ihnen zitierten Artikel sagen gar nichts. Merkel wäre dumm (und das ist sie nicht), wenn sie nicht Pläne für Eventualfälle in der Tasche hätte.
Dazu gehört auch der Ausstieg aus dem Euro, der als Cholera zur Verhinderung einer globalen Pest vielleicht in Betracht zu ziehen wäre. Aber die unglaublichen Nachteile eines solchen Ausstiegs wären nur hinnehmbar, wenn noch größere Nachteile abzuwenden wären - welche von Leuten wie Ihnen herbeigeschrieen werden, aber noch lange nicht manifest sind. Ihre Pauschalaussagen zu der Situation im Ausland belegt das. Viel Geschrei und markige Worte, aber wenig Fingerspitzengefühl und wenig Gefühl für politische Balance. Solche Leute brauchen wir nicht als Politiker.

Eine ein-Thema-Partei wie die ihre bekommt am Besten erst einmal keine 5%. Das ist für Deutschland das Beste. Und wenn sie die nächsten 5 Jahre als Partei überstehen und dann sogar mal in der Lage wären, zu anderen Themen politische Position zu beziehen, dann können wir ja weiter sehen. Und dann ist auch klar, wie der Euro steht.

Der Kritiker

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.476

18.08.2013 17:35
#11 RE: Kommen Sie etwa doch zur Vernunft antworten

Zitat von Kritiker im Beitrag #10
Lieber AFD

Die von ihnen zitierten Artikel sagen gar nichts. Merkel wäre dumm (und das ist sie nicht), wenn sie nicht Pläne für Eventualfälle in der Tasche hätte.
Dazu gehört auch der Ausstieg aus dem Euro, der als Cholera zur Verhinderung einer globalen Pest vielleicht in Betracht zu ziehen wäre. Aber die unglaublichen Nachteile eines solchen Ausstiegs wären nur hinnehmbar, wenn noch größere Nachteile abzuwenden wären - welche von Leuten wie Ihnen herbeigeschrieen werden, aber noch lange nicht manifest sind. Ihre Pauschalaussagen zu der Situation im Ausland belegt das. Viel Geschrei und markige Worte, aber wenig Fingerspitzengefühl und wenig Gefühl für politische Balance. Solche Leute brauchen wir nicht als Politiker.




Ja, aber...

Zitat
Eine ein-Thema-Partei wie die ihre bekommt am Besten erst einmal keine 5%. Das ist für Deutschland das Beste. Und wenn sie die nächsten 5 Jahre als Partei überstehen und dann sogar mal in der Lage wären, zu anderen Themen politische Position zu beziehen, dann können wir ja weiter sehen. Und dann ist auch klar, wie der Euro steht.



... nun machen Sie den Denkfehler von einem Pseudonymen Forumsmitglied auf eine Partei zu schließen - und nach dazu die ganze Partei oder zumindest die von ihnen aufgestellten Kandidaten.

Das ist so nicht haltbar. Das geht zwar rhetorisch galant, in dem Sie von einem überzeugenden Beitragsanfang in ihr Ressentiment übergehen, aber inhaltlich haltbar ist es nicht. Im Internet kann sich nun wirklich jeder ein beliebiges Pseudonym aneignen (Anmerkung: EURO_K.O. schrieb zuvor unter dem Nick AFD) und damit eine Verbindung oder Sprecherfunktion suggerieren, die so nicht besteht. Und damit eine Steilvorlage für Kritiker liefern.


Die rhetorischen Tricks links stehender Personen muss man halt immer wieder herausstreichen. Ich werde daher ihre Beiträge auch in Zukunft aufmerksam und mit Genuss lesen. Es kommen auch immer wieder sinnvolle und durchdachte Gedanken und Anregungen.

Auf ein fröhliches, allseitiges zerpflücken in der Zukunft


Edit: Nachträglich stilistisch überarbeitet und kurz nach Veröffentlichung ein paar Sätze ergänzt.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen