Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 811 mal aufgerufen
 Pro und Contra
EURO_K.O. ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2013 21:49
HOHOHO, Euro Go antworten

Es ist Zeit die Scharade aufzulösen.
Nein, ich glaube nicht, dass der Euro K.O. ist. Ganz im Gegenteil. Vielleicht war der Euro schon mal angezählt, aber jetzt ist er dabei sich zu erholen und diejenigen, die das Ende des Euro herbeisehnen sind auf der Verliererstrasse.

Nachdem hier versuche, den Euro und die Eurorettungspolitik zu verteidigen "niedergebrüllt" wurden und die Leute, die das getan haben, dann auch sehr schnell für marginale Verfehlungen "ermahnt" und letzendlich entfernt wurden (z.B. 3 Ausrufezeichen) habe ich hier mal den anderen Weg gewählt. Ich habe eine extrem Anti-Euro-Position eingenommen.

Allerdings sind meine ganzen Argumente absolut falsch, die Fakten frei erfunden und meine Quellen dermaßen unseriös (Eichelburg, gehts noch schlimmer), das es wirklich nicht mehr schlechter geht.

Und ich habe kaum Widerspruch bekommen. Einige kritische Kommentare, hauptsächlich dass meine Position doch nicht dem PArteiprogramm der AFD entspricht (dem Programm nicht, aber dem Denken nach schon eher). Das war es aber auch.

Und meine Beiträge wurden durchaus gelesen. Und jeder, der sich einigermaßen Objektiv mit dem Thema auseinandersetzt hätte, hätte sich schon sehr wundern müssen, über das, was ich hier so schreibe und vielleicht auch etwas dazu sagen können. Dies war so gut wie nicht der Fall.

Alleine schon den Nick EURO_K.O. finde ich vollkommen daneben und auch Titel wie "HOHOHO, der Euro ist K.O." sind m.E. unterirdisch. OK, sorry, ich habe von der AFD geklaut.

Ich bin gerne bereit, meine "Argumentationen" entsprechend aufzuklären, falls tatsächlich eine sachliche Diskussion erwünscht ist.
Gerne kann man natürlich so verfahren wie bisher, nämlich mit Rauswerfen. Die Forumsregeln kann man bestimmt so hinbiegen.

Aber vielleicht hat ja der eine oder andere jetzt gemerkt, der beim Lesen meiner Beiträge noch genickt hat, dass er (auch aufgrund der "Informationen", die man in der Presse bekommt) auf dem Holzweg ist.

Zu mir: ICh bin promovierter Volkswirt und seit Jahrzehnten in der Kapitalanlage tätig. Ich habe mich die letzten Jahre durchgehend mit der Eurokrise beschäftigt und verfüge deswegen vielleicht über mehr, besser und insbesondere aktuellere Informationen, wie viele andere.

Vielleicht will man die hören, vielleicht auch nicht...

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.508

24.08.2013 23:05
#2 RE: HOHOHO, Euro Go antworten

Zitat
Und meine Beiträge wurden durchaus gelesen. Und jeder, der sich einigermaßen Objektiv mit dem Thema auseinandersetzt hätte, hätte sich schon sehr wundern müssen, über das, was ich hier so schreibe und vielleicht auch etwas dazu sagen können.



Ehrlich gesagt, ich habe ihre Beiträge von Anfang an für verschroben und weit unterhalb des Niveaus dieses Forums gehalten. Ihre Beiträge wirkten von Anfang an wie die eines VT-Anhängers aus der Goldbug-Szene (ohne jetzt behaupten zu wollen, das alle Anhänger eines Goldstandards Verschwörungstheoretiker sind, was sicherlich nicht der Fall ist).

Und es hat eine Menge Widerspruch gegeben und Eichelburg als Quelle wurde auch nur belächelt.

Ich finde es großartig, dass Sie sich hier als ein altbekannter Troll geoutet haben. Wenn Sie bisher noch nicht geflogen sind, dann beweist das nur die Toleranz und die Zurückhaltung der Moderation und Administration.

Biegen muss man in ihrem Fall an den Forenregeln allerdings nichts.

Wäre es ihnen nur darum gegangen sachlich und unbelastet von vorherigen Verfehlungen eine Diskussion zu führen, ohne das ihnen jemand voreingenommen gegenüber steht, so wäre es ihnen möglich gewesen. Sie konnten sich ja offenbar unter einem neuen Benutzernamen anmelden. Sie hätten sich dann einfach sachlich und konstruktiv in die Diskussion einbringen können.

Haben Sie aber nicht.

Ein neuer Nick, angemessenes und konstruktives Verhalten und es würde keine Rolle mehr spielen. Niemand hätte ein Interesse einen Wiedergänger um jeden Preis "enttarnen" und raus werfen zu wollen, wenn er sich nach kurzer Abkühlung durch Forenabstinenz als Bereicherung erweist, selbst wenn es dann nach einem Jahr konstruktiver Mitgliedschaft herausgekommen wäre.

Daran haben Sie aber offenbar kein Interesse.

Sie werden es vermutlich so wie so noch einmal probieren, unabhängig von einer Erlaubnis der Forenadministration. Falls Sie dann vernünftig an der Diskussion teilnehmen, so wird dies vermutlich nicht einmal auffallen. Wenn Sie aber nicht über eine gekränkte Eitelkeit oder persönliche Vendetta hinwegkommen, dann werden Sie dazu - so befürchte ich - leider nicht in der Lage sein.

Sollte ich mich irren, so würde mich das freuen. Man freut sich in der Regel, wenn man sich in einer andere Person getäuscht hat, sofern sie einen positiv überrascht. Wahrscheinlich werde ich dann aber auch nichts davon mitbekommen, da es unter neuem Pseudonym nicht auffällt.

Allerdings empfehle ich ihnen auf jeden Fall in Zukunft erst einmal wieder einige Zeit von diesem Forum Abstand zu nehmen und es frühstens in einigen Monaten wieder zu versuchen.

Mit freundlichen Grüßen

T.

Edit: Beispiel für Widerspruch verlinkt.

H_W Offline



Beiträge: 403

25.08.2013 00:50
#3 RE: HOHOHO, Euro Go antworten

Zitat von EURO_K.O.
Und meine Beiträge wurden durchaus gelesen. Und jeder, der sich einigermaßen Objektiv mit dem Thema auseinandersetzt hätte, hätte sich schon sehr wundern müssen, über das, was ich hier so schreibe und vielleicht auch etwas dazu sagen können. Dies war so gut wie nicht der Fall.

Alleine schon den Nick EURO_K.O. finde ich vollkommen daneben und auch Titel wie "HOHOHO, der Euro ist K.O." sind m.E. unterirdisch.



Ich schätze mal, die beiden von mir in rot markierten Passagen haben irgendwie miteinander zu tun...
Sie sind aber zu bescheiden in Ihrer Einschätzung, was "unterirdisch" wäre. Für mich zählt Ihr gesamter obenstehende Beitrag ebenfalls in diese Kategorie.

Sollten Sie weiterhin auf Ihrem bisherigen Niveau herumpoltern, werde ich das tun, was wohl so ziemlich alle hier machen:
"Einfach nicht ignorieren"

Gute Besserung, H_W

__________________________________________
__________________________________________

Woran erkennt man ein linksgrünes Märchen?
Es beginnt mit: Es wird einmal sein.
__________________________________________
__________________________________________

jana Offline




Beiträge: 331

25.08.2013 12:30
#4 RE: HOHOHO, Euro Go antworten

HOHOHO, Euro Go - afka "AfD" schrieb:

Zitat
Allerdings sind meine ganzen Argumente absolut falsch, die Fakten frei erfunden und meine Quellen dermaßen unseriös (Eichelburg, gehts noch schlimmer), das es wirklich nicht mehr schlechter geht.

Und ich habe kaum Widerspruch bekommen. Einige kritische Kommentare, hauptsächlich dass meine Position doch nicht dem PArteiprogramm der AFD entspricht (dem Programm nicht, aber dem Denken nach schon eher). Das war es aber auch.

Und meine Beiträge wurden durchaus gelesen. Und jeder, der sich einigermaßen Objektiv mit dem Thema auseinandersetzt hätte, hätte sich schon sehr wundern müssen, über das, was ich hier so schreibe und vielleicht auch etwas dazu sagen können. Dies war so gut wie nicht der Fall.



Äh ... Könnte es sein, dass Sie uns hiermit zu verstehen geben, wer sich hinter dem Typen mit dem Thor-Steinar-Shirt auf der Hamburger AfD-Demo verbarg?

Zitat
Thor Steinar, etwa rechts?

„Donner Wetter – Spirit the Nord – Thor Steinar“ steht gut sichtbar auf dem T-Shirt eines nach eigenen Aussagen Mitglieds des Landesverbandes Hamburgs, der ein Parteitransparent mit trug, dass offensichtlich die Solidarität der AfD mit den Polizeieinsatzkräften ausdrücken sollte. Zwei Stunden später auf seine Thor-Steinar-Klamotten angesprochen, äußerte der Parteiaktivist mittleren Alters, dies sei keine Nazimarke, da von einem arabischen Investor gekauft, aber dann doch lieber eine blaue Sportjacke überzog. Bevor Kritik von Gegendemonstranten und Nachfrage von Journalisten an Parteifunktionäre dazu gestellt wurden, scheint das offensichtliche Tragen eines auch bei Nazidemos oft anzutreffenden Kleidungsstücks samt Parole nicht gestört zu haben. Der Feind stand sowieso bei den meisten Parteisympathisanten „links“ und die AfD beteuerte wiederholt weder rechts noch links, sondern mitte und „das Volk“ zu sein.


Das obige Zitat entstammt diesem "erhellenden" Artikel:
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2013...eine-demo_13765

(Die Kommentare darunter zeigen übrigens, dass es auch helle Zeit-Leser gibt ...)

adder Offline




Beiträge: 1.073

25.08.2013 12:31
#5 RE: HOHOHO, Euro Go antworten

Zitat von EURO_K.O. im Beitrag #1
Nachdem hier versuche, den Euro und die Eurorettungspolitik zu verteidigen "niedergebrüllt" wurden und die Leute, die das getan haben, dann auch sehr schnell für marginale Verfehlungen "ermahnt" und letzendlich entfernt wurden (z.B. 3 Ausrufezeichen) habe ich hier mal den anderen Weg gewählt. Ich habe eine extrem Anti-Euro-Position eingenommen.


Das kann ich nicht bewerten, da ich die Vorgänge nicht im Detail kenne. Allerdings glaube ich Ihnen hier erst einmal nicht, da ich auf der anderen Seite die Moderation hier sehr schätze und auch aus eigener Erfahrung weiss, dass vor einer Ermahnung schon einiges vorgefallen ist. Drei Ausrufezeichen sind da sicher nicht das Problem gewesen - auch wenn Sie das vielleicht so denken. Nun ja, jede Jeck is anners.

Zitat
Allerdings sind meine ganzen Argumente absolut falsch, die Fakten frei erfunden und meine Quellen dermaßen unseriös (Eichelburg, gehts noch schlimmer), das es wirklich nicht mehr schlechter geht.

Und ich habe kaum Widerspruch bekommen. Einige kritische Kommentare, hauptsächlich dass meine Position doch nicht dem PArteiprogramm der AFD entspricht (dem Programm nicht, aber dem Denken nach schon eher). Das war es aber auch.



Ah ja, ein weiterer Beweis für Ihre selektive Wahrnehmung. Ich habe Ihnen am Anfang widersprochen - auch mit dem Hinweis, dass Sie nicht die Partei vertreten und Ihre Aussagen nicht die der Partei wiederspiegeln. Aber nicht nur damit: ich habe Ihnen auch Ihre 'Argumente' um die Ohren gehauen, und auch andere haben auf Ihren offensichtlichen Realitätsverlust hingewiesen. Da Sie aber an einer sachlichen Diskussion nicht interessiert schienen, habe ich mich schnell auf die offensichtlichsten Ausfälle beschränkt. Warum sollte ich Zeit und Geduld in jemanden investieren, der kein Interesse an einer Diskussion hat?

Da dieses auch jetzt gilt, werde ich auch nach dem Feststellen (und Kontern) der heftigsten Ausfälle Ihrerseits in diesem Thread meine Zeit lieber anders verbringen. Good riddance!

Kritiker Offline



Beiträge: 274

25.08.2013 19:32
#6 RE: HOHOHO, Euro Go antworten

Nun ich war einer von denen, der ihnen widersprochen hat.
Nachdem sie aber lustig weitere merkwürdige Beiträge eingestellt haben, ohne den Versuch zu machen zu diskutieren, habe ich das auch aufgegeben.

Mit Fanatikern zu diskutieren geht nämlich nicht.
Weder mit den pro-Euro Fanatikern noch mit den Contra-Euro Fanatikern.

Es ist zwar so, dass in diesem Forum die contra-Euro Leute in der (zumindest) Lautstärken Mehrheit sind, aber bei solchen Themen scheint es immer schwierig zu sein, sachlich zu argumentieren.
Die Energiewende ist da auch so ein Beispiel und wenn nicht die Beiträge von Meister Petz gewesen wären, dann sähe es hier im Forum nicht so gut aus.

Aber Aktionen, wie die ihre sind wenig geeignet, das Problem zu beheben. Konzentration auf Sachlichkeit ist der einzige Weg, den ich kenne, auch wenn es bedeutet, dass man es manchmal vorziehen muss, zu schweigen, weil die Schreier zu laut sind.

Der Kritiker

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

25.08.2013 22:18
#7 RE: HOHOHO, Euro Go antworten

Trolle füttert man nicht. Mehr gab und gibt es zu diesem Account nicht zu sagen.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)
Je länger das Dritte Reich tot ist, um so stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen. (Johannes Gross)

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen